FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

All die schönen Pferde - Plakat zum Film

ALL DIE SCHöNEN PFERDE

("All The Pretty Horses")
(USA, 2001)

Regie: Billy Bob Thornton
Film-Länge: 117 Min.
 
"All die schönen Pferde" auf DVD bestellen
DVD:  21.90 EUR
  


 Kino-Start:
 12.07.2001

 DVD/Blu-ray-Start:
 21.01.2002

 Pay-TV-Start:
 12.02.2003

 Free-TV-Start:
 22.08.2004

"All die schönen Pferde" - Handlung und Infos zum Film:


San Angelo/Texas, 1849: Die beiden jungen Cowboys John Grady Cole (Matt Damon) und sein Freund Lacey Rawlins (Henry Thomas) liegen auf dem Boden und träumen von einer besseren Zeit. Als Coles Großvater stirbt und seine Mutter die Ranch verkauft, gibt es für ihn und Rawlins kein Halten mehr. Nur mit dem Nötigsten ausgerüstet, satteln sie ihre Pferde und ziehen in Richtung Rio Grande nach Mexiko. Eine ungewöhnliche und beschwerliche Reise beginnt, die das Leben der beiden gründlich verändern soll. Unterwegs begegnen sie dem flüchtigen Einzelgänger Blevins (Lucas Black), der offensichtlich etwas zu verbergen hat. Cole und Rawlins sind misstrauisch und glauben nicht so recht, dass dem jungen Cowboy tatsächlich das gehört, was er bei sich trägt; aber sie erlauben ihm, sich Ihnen anzuschließen. Gemeinsam überqueren sie den Rio Grande. Bei einem plötzlichen Wolkenbruch läuft Blevins Pferd weg. Rawlins will ihn seinem Schicksal überlassen, aber Cole steht zu ihm, selbst als Blevins sich ein Pferd klaut. Erst danach trennen sie sich, und die beiden Texaner ziehen alleine weiter.

Durch die Begegnung mit einer großen Rinderherde und vielen mexikanischen Cowboys scheint sich endlich das zu erfüllen, wovon John Grady Cole und Lacey Rawlins schon in Texas geträumt haben: Sie bekommen einen Job und können jetzt endlich ihrer geliebten Arbeit nachgehen. Als es ihnen auch noch gelingt, in nur vier Tagen eine Herde von 16 Wildpferden zu zähmen, bringt ihnen das sehr viel Hochachtung unter den anderen Cowboys ein. Auch der reiche Rancher Rocha (Ruben Blades), Besitzer der Herden und Eigentümer des Anwesens" La Purisima", ist beeindruckt. Er lässt John Grady Cole zu sich kommen und fragt ihn über seine Herkunft aus. Aber es ist noch etwas Anderes, das Coles Leben schlagartig verändert: Er hat Alejandra (Penelope Cruz) gesehen, die wunderschöne Tochter des Ranchers und verliebt sich sofort in sie.

Doch die sich andeutende Beziehung bleibt nicht ohne Zeugen. So wird der Stallwart darauf aufmerksam und Alejandras Mutter Dona Alfonsa (Miriam Colon) zitiert John Grady Cole zu sich. Sie macht ihm eindringlich klar, dass ihre Tochter nicht ins Gerede kommen soll, und dass er auf keinen Fall ihre Reputation in Frage stellen darf, weil in Mexiko eine Frau ihre Ehre nicht zurückbekommen kann - ein Mann schon. Dennoch können die Liebenden nicht voneinander lassen. Einmal schleicht Alejandra in sein Zimmer, ein anderes Mal gehen sie nachts heimlich schwimmen. Nach anfänglichem Zögern handelt Rocha und schickt seine Tochter weg. Und ganz plötzlich werden John Grady Cole und Lacey Rawlins verhaftet, wissen aber nicht warum. Ein eindringliches Verhör und eine Begegnung im Gefängnis macht ihnen schnell klar, was vor sich geht: Blevins ist geschnappt worden. Der Pferdedieb hat drei Männer erschossen, und nun müssen sich auch Cole und Rawlins verantworten, denn die drei sind zusammen gesehen worden...

Was haben die Pferde eigentlich mit dieser Mischung aus "Road Movie" (na ja, wohl eher "Dust Movie"), Liebesgeschichte der "zwei Königskinder" ("sie konnten zueinander nicht kommen") und Versuch einer "Outlaw"-Episode zu tun? Sie dienen einfach als bindendes Glied in einer Art Rahmenhandlung, damit der Film zum einen nicht allzu fahrig wird, zum anderen aber Regisseur Billy Bob Thornton immer mal wieder die Gelegenheit hat, ein paar schöne und plakative Tieraufnahmen einzustreuen. Und außerdem: Wie hätte man das ganze sonst nennen sollen ... ? Alles in allem wurde diese Verfilmung eines Romans von Cormac McCarthy ziemlich in den mexikanischen Wüstensand gesetzt - trotz einiger vielversprechenden Ansätzen ...


Die Redaktions-Wertung:45 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 15.02.2003

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.506 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum