FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Alles ist Liebe - Plakat zum Film

ALLES IST LIEBE

(D, 2014)

Regie: Markus Goller
Film-Länge: 120 Min.
 
"Alles ist Liebe" auf DVD bestellen
DVD:  11.77 EUR
"Alles ist Liebe" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  14.99 EUR
 


 Kino-Start:
 04.12.2014

 DVD/Blu-ray-Start:
 12.11.2015

 Pay-TV-Start:
 23.10.2016

 Free-TV-Start:
 25.12.2017

"Alles ist Liebe" - Handlung und Infos zum Film:


Weihnachten steht vor der Tür. Die Stadt hat sich herausgeputzt für das Fest der Liebe. Am Flussufer findet die große Christmas-Show eines Einkaufszentrums statt. Hunderte von Kinderaugen sind auf das Wasser gerichtet, wo er gleich leibhaftig mit einem Schiff anlegen soll: der Weihnachtsmann. Doch Alice (Inez Björg David), die Aufnahmeleiterin vom Lokalsender Skyline, muss kurzfristig einen neuen Darsteller auftreiben und findet Martin (Elmar Wepper), einen mürrischen Alten, der von irgendwoher gerade in die Stadt geweht wurde und Geld braucht. Und kaum hat sich der Griesgram den weißen Rauschebart vors Gesicht gehängt, hat er auch schon seinen großen Auftritt: Mit einem beherzten Sprung rettet er ein Mädchen aus den Fluten. Die Geschichte ist wie fürs Fernsehen gemacht. Aber Martin will kein Weihnachtsmann sein und schon gar kein Held – und macht sich eilig aus dem Staub. Wie so oft in seinem Leben.

Zur gleichen Zeit an einem anderen Ort. Kerem (Fahri Yardim) beobachtet das Rettungsdrama im Fernsehen an seinem Stand auf dem Weihnachtsmarkt. Seine schwangere Frau Simone (Katharina Schüttler) weiß nicht, dass er hier steht und Plastikweihnachtsmänner aus China verkauft. Obwohl er seinen Job los ist, verlässt er jeden Morgen das Haus zum Schein in seiner alten Elektriker-Montur. Das Mädchen im Wasser ist seine Tochter Lotte (Katerina Gehrckens). Kerem lässt alles stehen und liegen, um zu ihr zu eilen. Auch die prall gefüllte Kasse mit dem Geld für den Gerichtsvollzieher und die Weihnachtsgeschenke. Lotte glaubt, dass sie den Weihnachtsmann in die Flucht gejagt hat. Doch Kerem wird ihn wiederfinden, das verspricht er ihr. Und an Heiligabend wird es schneien, das verspricht er ihr auch. Seine Familie ist für Kerem das Größte. Für sie ist ihm kein Versprechen zu groß.

Bei all der Aufregung geht fast die Ankunft des "verlorenen Sohnes" unter: Jan Silber (Tom Beck), der deutsche Hollywoodstar aus dem Blockbuster "Der Beserker", gibt seiner Heimatstadt die Ehre. Alles an ihm schreit "Superstar!". Kiki (Nora Tschirner), eine Kaufhausangestellte, die als Geschenkpaket verkleidet bei seinem Auftritt Deko stehen muss, macht gute Miene zum Zahnpasta-Lächeln. Dabei ist ihr eher zum Schreien zumute. Sie und Jan verband eine große Jugendliebe, bevor er in die Welt des Films und der Klatschspalten aufbrach. Nun stehen sie sich zum ersten Mal seit Jahren wieder gegenüber. Und was macht er? Lacht sich über ihr Outfit schlapp und telefoniert wichtig mit seinem Agenten. Und sie? Macht ihn zur Schnecke und lässt sein Handy in ihrem Kostüm verschwinden.

Überhaupt sind die Nerven und Gefühle so kurz vor Weihnachten bei allen angespannt. Bei Clara (Heike Makatsch) gleich doppelt. Ihr Mann Hannes (Wotan Wilke Möhring) hat sie mit der Grundschullehrerin ihres gemeinsamen Sohnes betrogen, und sie kann ihm einfach nicht vergeben. Und dann ist auch gerade noch ihr Vater gestorben. In dem Bestattungsunternehmer Klaus (Friedrich Mücke) findet sie einen mitfühlenden Zuhörer, der weiß, was es heißt, den Vater zu verlieren: Kurz nach der Geburt verschwand seiner auf Nimmerwiedersehen und ließ die Familie im Stich. Für Klaus ist die Liebe deswegen nichts, auf das man sich verlassen kann. Doch sein Freund Viktor (Christian Ulmen) hat die dreistöckige After-Eight-Hochzeitstorte schon bestellt. Heiraten an Weihnachten – gibt es etwas Romantischeres?

In der Zwischenzeit sucht Alice, die atemlose Aufnahmeleiterin, Martin, der immer noch kein Weihnachtsmann sein will, aber immer noch Geld braucht. Sie findet ihn und verliert ihn wieder, es ist ein stetes Hin und Her. Kerem versucht es nach dem Verlust der Kasse und seiner kompletten Ware mit einer neuen Geschäftsidee: Osterhasen. Keiner kauft was, alle lachen ihn aus. Und Jan Superstar lässt seinen Flug zurück nach L.A. sausen, und nicht nur weil alle seine Kontakte auf dem Handy in Kikis Paketkostüm sind. Seine Ex lässt ihn einfach nicht mehr los. Um in ihrer Nähe zu sein, wirft er sich diesmal in eine alberne Verkleidung und zieht als Erzengel Gabriel mit einem Esel durch den Einkaufstempel. Und siehe da: Die Trennung von damals stellt sich als riesiges Missverständnis heraus. Plötzlich ist die Liebe wieder in der Welt. Doch leider nicht für alle.

Denn zwischen Hannes und Clara herrscht weiterhin kalter Krieg. Hannes bereut seinen Seitensprung aufs Tiefste und träumt von nichts mehr als einem gemeinsamen Heiligabend mit seiner Familie. Schockiert liest er den Wunschzettel seines Sohnes, auf dem steht: "Lieber Weihnachtsmann, mein größter Wunsch ist, dass meine Mama den Papa nicht mehr lieb hat, weil sie das so traurig macht." Beim Krippenspiel in der Schule lässt Hannes den Platz neben sich extra für Clara frei. Doch wer setzt sich hin? Die adrette Grundschullehrerin. Und wer kommt zu spät und sieht das mit verweinten Augen? Clara.

So plötzlich, wie die Liebe da war, ist sie auch schon wieder weg. Sie verabschiedet sich mit einem großen Knall. Kiki findet Jan verknotet in Clementine, den Überraschungsbesuch aus Übersee. Hannes entdeckt Clara, wie sie einen fremden Mann küsst. Kerem steckt mit allen seinen großen Versprechungen in der Autoverwahrstelle fest. Klaus türmt von seiner eigenen Hochzeit. Und Martin stellt fest, dass er zu spät in die Stadt gekommen ist und die Frau, die er vor vielen Jahren mit seinem Sohn sitzen gelassen hat, gerade gestorben ist.

Das Fest der Liebe kann jetzt nur noch ein Wunder retten. Aber ist Weihnachten nicht genau dafür da...?

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 06.12.2014

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.506 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum