FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel - Plakat zum Film

ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL

(D/A, 2011)

Regie: Oliver Dieckmann
Film-Länge: 107 Min.
 
"Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel" auf DVD bestellen
DVD:  8.53 EUR
"Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.49 EUR
 


 Kino-Start:
 24.11.2011

 DVD/Blu-ray-Start:
 02.11.2012

 Free-TV-Start:
 24.12.2013

"Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel" - Handlung und Infos zum Film:


Es regnet in Strömen. Keine einzige Schneeflocke ist in Sicht. Und das nur zwei Wochen vor Weihnachten! Der neunjährige Ben Schuster (Noah Kraus) sieht unglücklich aus dem Fenster. Mit seinen Eltern Lena (Jessica Schwarz) und Fred (Fritz Karl) ist er erst vor kurzem in die kleine Stadt gezogen. Ein Neuanfang sollte es sein. Die Mutter will die alte Bäckerei ihres verstorbenen Vaters zu neuem Leben erwecken und als Schokoladen-Laden mit feinsten süßen Spezialitäten wieder eröffnen. Doch der neue Anfang ist genau genommen auch die letzte Chance: Seitdem der Vater Fred seinen Job bei einer Bank verloren hatte, wurde das Leben in München für die Schusters langsam aber sicher zu teuer. Nun sind die Eltern ständig beschäftigt und niemand kümmert sich darum, dass es Ben nicht gut geht: In der neuen Schule läuft es nicht gerade super für ihn, und das Mädchen aus dem Nachbarhaus scheint eine echte Zicke zu sein.

Ben sieht zum Himmel hoch. Ein Gewitter braut sich zusammen, und inmitten der Blitze sah es so aus, als wäre ein bunt bemalter Wohnwagen vom Himmel gefallen... Das kann ja wohl nicht wahr sein! Doch als Ben am nächsten Morgen statt in die ungeliebte Schule gleich an die Stelle läuft, wo in der Nacht der Wohnwagen aus den Wolken krachte, steht da tatsächlich ein seltsames Gefährt. Darin sitzt ein Typ, der von sich behauptet, der letzte echte Weihnachtsmann zu sein. Ben glaubt anfangs, der Kerl tickt nicht ganz richtig. Aber bald schon kann ihn der junge Weihnachtsmann Niklas Julebukk (Alexander Scheer) mit Unterstützung seiner Weihnachtskobolde und Weihnachtsengel (Christine Urspruch und Charly Hübner) davon überzeugen, dass es wirklich genau so ist: Niklas ist der letzte Weihnachtsmann, der sich noch für die Wünsche der Kinder interessiert und den Menschen mit seinen Geschenken tatsächlich noch eine Freude machen möchte. Auch wenn er sich den weißen Rauschebart nur umhängt.

Doch der freundliche Julebukk ist in großer Gefahr. Denn der Weihnachtsmann wird verfolgt vom bösen Waldemar Wichteltod (Volker Lechtenbrink) und seiner Nussknacker-Armee. In der Weihnachtswelt, aus der sie kommen, haben sie bereits alle Weihnachtsengel verhaftet und die Wunscherfüllung verboten. Wichteltod und seine Helfer wollen das friedliche Weihnachtsfest in eine kühl kalkulierte Konsum-Orgie verwandeln. Auch die Weihnachtskobolde wurden zu Zwangsarbeit in den Kommerz-Werkstätten verpflichtet. Alle anderen guten Weihnachtsmänner wurden bereits von Wichteltod bestraft und sind zu Eis erstarrt. Nur Julebukk und sein Rentier Sternschnuppe konnten dem Bösewicht entkommen und gemeinsam mit den Weihnachtsengeln Mathilda und Emmanuel sowie den Weihnachtskobolden Fliegenbart und Kleckerbart in die reale Welt fliehen.

Natürlich ist Ben sofort bereit, Julebukk zu helfen, damit an Weihnachten wieder die wahren Herzenswünsche der Kinder erfüllt werden können. Allerdings benötigt er dazu die Hilfe von Charlotte (Mercedes Jadea Diaz), die im Haus gegenüber wohnt. Zum Glück stellt er bald fest, dass das Mädchen gar nicht so übel ist, wie er anfangs dachte, sondern im Gegenteil sogar richtig nett. Gemeinsam wollen die beiden Kinder Julebukk helfen, das Weihnachtsfest vor dem puren Kaufrausch zu retten. Doch das ist gar nicht so einfach, denn mit dem ebenfalls in der realen Welt eingetroffenen Wichteltod und seinen Nussknackern ist nicht zu spaßen.

Als Erstes wollen Ben und Charlotte das bei Julebukks unsanfter Landung in der realen Welt entlaufene Rentier Sternschnuppe wieder einfangen. Nicht ganz einfach, schließlich sind die Rentiere außerhalb der Weihnachtswelt unsichtbar. Aber mit viel Geduld und Marzipan gelingt es den Kindern schließlich, das störrische Tier in einem Einkaufszentrum aufzuspüren und mit vereinten Kräften zu Julebukk zurückzubringen. Als Dank zaubert Julebukk eine wunderbare Weihnachtsdekoration für den Laden von Bens Mama, die alle Leute sofort bezaubert und fröhlich stimmt. Das kann der Schokoladen-Laden sehr gut gebrauchen, denn die ersten Tage verlaufen eher schleppend, Lena und Fred sind sind verzweifelt. Ben bekommt von den Sorgen seiner Eltern jedoch kaum etwas mit. Viel zu beschäftigt sind er und Charlotte damit, Julebukk zu retten und mit dem Weihnachtsmann vor seinen Verfolgern an einen anderen Ort zu flüchten.

Es gelingt ihnen gerade noch rechtzeitig, denn schon bald haben Wichteltod und seine Leute das Versteck des armen Julebukk ausfindig gemacht. Und sogar auf der Eröffnungsfeier von Lenas "Schoko-Laden" taucht der böse Wichteltod auf und sucht nach Julebukk. In der besten aller möglichen Verkleidungen in der Adventszeit - als Weihnachtsmann! Ben und Charlotte müssen schnell handeln, sonst gelingt es Wichteltod doch noch, Niklas Julebukk in eine Eisstatue zu verzaubern und dem bisherigen Weihnachtsfest ein Ende zu setzen…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 03.11.2011

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.506 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum