FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

An den Ufern der heiligen Flüsse - Plakat zum Film

AN DEN UFERN DER HEILIGEN FLüSSE

("Faith Connections")
(F/IND, 2013)

Regie: Pan Nalin
Film-Länge: 115 Min.
 
"An den Ufern der heiligen Flüsse" auf DVD bestellen
DVD:  10.42 EUR
  


 Kino-Start:
 30.04.2015

 DVD/Blu-ray-Start:
 27.08.2015

"An den Ufern der heiligen Flüsse" - Handlung und Infos zum Film:


Um seinem Vater heiliges Wasser und einige Geschichten zu bringen, macht sich der Filmemacher Pan Nalin 2013 auf den Weg zum größten hinduistischen Fest der Welt nach Allahabad - der Kumbh Mela. An diesem besonderen Ereignis nehmen Millionen von Pilgern teil, unter ihnen berühmte Asketen, Gurus und heilige Sadhus. 55 Tage begleitet Nalin verschiedene Menschen, erzählt ihre Geschichten und lässt uns Teil ihrer Reise werden.

Da ist der 10-jährige Ausreißer Kishan Tiwari, der vorgibt ein Waisenkind zu sein, sich allein auf der Kumbh Mela herumtreibt und zwischen einer Zukunft als Mafiaboss und religiösem Mönch schwangt. Schnell freundet er sich mit einem Polizisten, einem Milchmann und zwei hinduistischen Mönchen, sogenannten Sadhus, an. Alle beschreiben ihn als besonders clever und charismatisch, aber auch hinterlistig und unehrlich. Eines Tages ist er plötzlich verschwunden und wie sich heraustellt, ist das angebliche Waisenkind von seinem Vater gefunden worden und wieder mit ihm nach Hause gereist. Er ist nun fest entschlossen, bei der nächsten Kumbh Mela selbst als Sadhu anwesend zu sein und im Ganges ein erlösendes Bad zu nehmen.

Hatha Yogi Baba ist ein Asket und Sadhu, der der Welt bereits völlig entsagte, bis er einen kleinen Jungen findet, ihn aufnimmt und beginnt Mutter, Vater und Bruder für ihn zu sein. Hatte er bisher sein Leben völlig einer strengen Yogapraxis gewidmet, erlernt er nun die Spielregeln der indischen Gesellschaft neu und kümmert sich rührend um den kleinen Bajrangi, für den er Großes vorsieht.

Nalin trifft die jungen Eltern Mamta Devi und Sonu, die in den unüberschaubaren Menschenmassen ihren 3-jährigen Sohn Sandeep verloren haben und sich nun, wie zahlreiche andere Pilger, auf eine fast hoffnungslose Suche begeben. Nach einer Woche voller Angst und Verzweiflung finden sie schließlich ihren unversehrten Sohn. Bereits nach den ersten 25 Tagen wurden auf der Kumbh Mela 2013 mehr als 135.000 Menschen vermisst gemeldet und pausenlos über die unzähligen Lautsprechecher der temporären Zeltstadt ausgerufen.

Darüber hinaus begleitet Pan Nalin die zwei Sadhus Vivekanandji und Umeshji, deren Lebensziele Yoga und Selbsterkenntnis sind. Sie widmen sich neben ihren religiösen Gesprächen und Gesängen mit anderen Gläubigen ganz ihrer Spiritualität und dem Genuss von Marihuana.

Nalin macht Bekanntschaft mit dem 40-jährigen Pilger Shuklaji alias Bhole Baba, der seine Zeit damit verbringt, Tempel zu besuchen, sich mit Weisen zu unterhalten und Sadhus zu begleiten. Er vertritt die Ansicht, dass Sadhus und Babas sich der modernen Zeit anpassen können und es nicht nötig ist, traditionelle Gewänder zu tragen. Ein Sadhu definiert sich durch seine Taten, nicht durch seine Kleidung. Er glaubt, dass Bob Marley ein Sadhu gewesen sein könnte. Deshalb gibt es heute Sadhus, die Pilot Baba, iPad Baba, Visa Baba und sogar Obama Baba genannt werden...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 05.04.2015

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.506 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum