FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Apollo 13 - Plakat zum Film

APOLLO 13

("Apollo 13")
(USA, 1994)

Regie: Ron Howard
Film-Länge: 140 Min.
 
"Apollo 13" auf DVD bestellen
DVD:  5.94 EUR
"Apollo 13" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.15 EUR
 


 Kino-Start:
 19.10.1995

 DVD/Blu-ray-Start:
 27.05.2010

"Apollo 13" - Handlung und Infos zum Film:


"Houston, wir haben ein Problem" - dieser Satz des Astronauten Jim Lovell (Tom Hanks) schockierte am 13. April 1970 nicht nur die NASA, sondern die gesamte Welt. Denn Lovell sprach diese Worte nicht von der Erde, sondern aus den unendlichen Weiten des Weltalls. Zum ersten Mal in der Geschichte der Raumfahrt war die Besatzung eines Raumschiffes ernsthaft in Gefahr: Die Besatzung der US-Mission Apollo 13, neben Lovell bestehend aus Fred Haise (Bill Paxton) und Jack Swigert (Kevin Bacon).

Das "Problem" war eine Explosion an Bord des Raumgleiters, das zu einem Verlust eines Großteils des Treibstoffs führte. Um noch genügend "Sprit" zu haben, um wieder zur Erde zurückkehren zu können, müssen die Astronauten die meisten elektrischen Geräte abschalten, u.a. die Heizung, was zu eisigen Zuständen an Bord führt. Gleichzeitig müssen sie den Plan aufgeben, auf dem Mond zu landen, was besonders Lovell hart trifft, der sich so auf einen Spaziergang à la Armstrong gefreut hatte. Nun geht es ums nackte Überleben. Während die 3 "hoch oben" ihr bestes geben, erarbeitet im Kontrollzentrum ein Team unter Leitung von Gene Kranz (Ed Harris) eine Lösung. Daran beteiligt: Ken Mattingly (Gary Sinise), der eigentlich mit ins All sollte, aber wenige Tage vor dem Start wegen Maserns passen mußte. Auf ihm ruhen nun die Hoffnungen seiner Kollegen - und der gebannten Weltöffentlichkeit...

Obwohl jeder weiß, wie die Geschichet ausgeht, schafft Regisseur Ron Howard es, Spannung aufzubauen, die bis zum Schluß seines fast zweieinhalb Stunden langen Filmes nicht nachläßt. Dies liegt vor allem daran, daß er von Anfang an auf eine minutiöse Schilderung der Ereignisse auch vor dem Start wert legt und so in einer ausführlichen Exposition den Charakteren Leben einhaucht und der Zuschauer so nachher mitleidet. Für 9 "OSCARs" wurde "Apollo 13" nominiert *u.a. Ed Harris und Kathleen Quinlan als Nebendarsteller, sowie als "bester Film" mußte sich aber mit den "Nebenauszeichnungen" für Schnitt und Ton zufrieden geben.


Die Redaktions-Wertung:90 %

     2 Oscar®s 1996:

  • Schnitt: Mike Hill, Dan Hanley
  • Ton: Rick Dior, Steve Pederson, Scott Millan, David MacMillan

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.08.2002

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.506 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum