FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der Bär ist los - Plakat zum Film

DER BäR IST LOS

(D, 2000)

Regie: Dana Vavrova
Film-Länge: 95 Min.
 
"Der Bär ist los" auf DVD bestellen
DVD:  7.49 EUR
  


 Kino-Start:
 06.04.2000

 DVD/Blu-ray-Start:
 21.02.2008

 Pay-TV-Start:
 05.07.2004

"Der Bär ist los" - Handlung und Infos zum Film:


Julia (Janina Vilsmaier) ist das, was man eine "Berliner Göre" nennt: Ziemlich aufgeweckt, etwas vorlaut, sehr selbstbewusst und vor allem richtig kess. In der Großstadt fühlt sie sich wohl, hat ihre Freunde und kennt sich aus. Die Sommerferien stehen vor der Tür und Julias Vater (Michael Roll) plant eine Reise nach China. Doch statt mit ihm die "Verbotene Stadt" zu besuchen oder übermütig auf der chinesischen Mauer zu balancieren, muss Julia in die Provinz. Schlimmer noch, in den Böhmerwald, wo ihre Mutter Lenka (Ivana Chylkova) nach der Scheidung eine kleine Pension eröffnet hat. Und so fährt Julia statt nach Peking in ein winziges Dorf, dessen Name wohl nicht mal auf der Landkarte verzeichnet ist. Julias Laune ist entsprechend auf dem Tiefpunkt, als sie mit ihrem Vater die deutsch-tschechische Grenze überquert.

Kurz vor dem Ziel blockiert ein Wanderzirkus die Straße. Aufgeregt rennt der Zirkusdirektor (Armin Rohde) hin und her und schreit sich die Seele aus dem Leib. Einer der Zirkuswagen hat sich im Straßengraben festgefahren. Der Zirkusdirektor gerät außer sich. Selbst der hünenhafte Entfesselungskünstler (Götz Otto) schafft es nicht, den Wagen aus dem Dreck zu ziehen. In der Pension angekommen, widerfährt Julia das nächste Malheur: Ihr Zimmer ist von einem kauzigen Herren in Lodenkleidung (Heinrich Schafmeister) belegt. Der Tag scheint gelaufen. Schmollend will sie nicht einsehen, dass der Eindringling wichtig ist für das Überleben der Pension. Der schlaksige Herr mit dem protzigen Jeep würde sein Geld in eine Art Jagdhotel investieren, wenn es in den Wäldern von Wild nur so wimmelte. Über der Pension kreist der Pleitegeier, Julias Mama steht das Wasser bis zum Hals.

Doch da naht der Zirkus, der aus der Not eine Tugend macht und für die Zeit der Wagenreparatur seine Zelte vor den Dorftoren aufstellt. Und ehe sich die mürrische Julia versieht, ist sie umgeben von exotischen Tieren und wildfremden Kindern. Schnell findet sie neue Freunde. Vor allem Tom (Max Riemelt), der Sohn des Zirkusdirektors, sucht heimlich ihre Nähe. Julia fühlt sich geschmeichelt, zumal auch Jirka (Frantisek Pechacek), der Sohn des tschechischen Bürgermeisters, seine Sympathie für das Mädchen aus Berlin nicht verhehlt...

Dana Vavrovas neuester Film ist ein echtes Familienprojekt: Janina, die Hauptdarstellerin in der Rolle der Julia, ist ihre Tochter, Ehemann Joseph Vilsmaier produzierte. Gedreht hat sie diesen Film der Tschechischen Republik - und das Ergebnis ist ein Fall fürs Kinderprogramm; wenn auch ein sehr liebenswert gemachter mit guten Darstellern und einigen prominenten "Nasen", die sich für dieses Projekt zur Verfügung stellte. Wenn der Story auch manchmal ein bisschen Pfiff fehlt - Spaß zuzuschauen macht es schon alleine wegen der überzeugend agierenden Kinderdarsteller.


Die Redaktions-Wertung:55 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 29.01.2015


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.543 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum