FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der Fälscher von London - Plakat zum Film

DER FäLSCHER VON LONDON

(D, 1961)

Regie: Harald Reinl
Film-Länge: 93 Min.
 
"Der Fälscher von London" auf DVD bestellen
DVD:  6.99 EUR
  


 Kino-Start:
 17.08.1961

 DVD/Blu-ray-Start:
 22.11.2004

"Der Fälscher von London" - Handlung und Infos zum Film:


Millionenerbe Peter Clifton (Hellmut Lange) hat sich für seine Flitterwochen mit seiner Braut Jane Leith (Karin Dor) den alten Herrensitz Longford Manor ausgesucht. Eine Entscheidung, die er bald bereuen könnte, passieren in der Abgeschiedenheit doch merkwürdige Dinge. Als Janet ihren Mann eines nachts an einer Druckerpresse in einem Geheimraum stehen sieht, ist sie fest davon überzeugt, er ist der gesuchte "Fälscher von London", über den gerade alle Zeitungen berichten. Allerdings ist Peter selbst genau so erschrocken: Er weiß von nichts. Allerdings starb sein Vater in geistiger Umnachtung und seitdem schwelt in Peter die Angst, er könne diese Geistesschwäche von seinem Dad geerbt haben.

Basil Hale (Robert Graf), der selbst gerne Janes Mann geworden wäre, schlägt in dieselbe Kerbe und provoziert dadurch einen Streit mit Peter. Als Basil am nächsten Morgen tot im Park aufgefunden wird, ist Peter natürlich Hauptverdächtiger Nummer Eins. Auch Jane hält ihn für den Täter, beseitigt aber zunächst alle Spuren und ruft dann erst den Hausarzt Dr. Wells (Victor de Kowa), der den Totenschein ausstellen soll. Danach ruft sie Scotland Yard an und bittet Oberinspektor Bourke (Siegfried Lowitz) um Unterstützung. Zusammen mit seinem Kollegen Rouper (Ulrich Beiger) versucht dieser herauszufinden, was wirklich auf Longford Manor los ist...

Alleine der Name "Longford Manor" klingt geheimnisvoll wie wabernder Londoner Nebel - zumindest, wenn man eine Schwäche für derlei Geschichten und Filme hat. Mit "Der Fälscher von London" verfilmte Produzent Horst Wendlandt wieder einmal einen Edgar Wallace-Roman. Die Regie vertraute er diesmal Harald Reinl an, dessen Frau Karin Dor auch eine der Hauptrollen spielen durfte. das Ergebnis ist gut besetzt und spannend, ein Highlight der frühen Wallace-Verfilmungen.


Die Redaktions-Wertung:75 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 06.09.2003


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.509 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum