FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der talentierte Mr. Ripley - Plakat zum Film

DER TALENTIERTE MR. RIPLEY

("The Talented Mr. Ripley")
(USA, 1999)

Regie: Anthony Minghella
Film-Länge: 139 Min.
 
"Der talentierte Mr. Ripley" auf DVD bestellen
DVD:  5.49 EUR
"Der talentierte Mr. Ripley" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  11.49 EUR
 


 Kino-Start:
 17.02.2000

 DVD/Blu-ray-Start:
 03.05.2012

 Pay-TV-Start:
 12.05.2002

 Free-TV-Start:
 23.02.2003

"Der talentierte Mr. Ripley" - Handlung und Infos zum Film:


Es schien alles so einfach: Der mittellose Tom Ripley (Matt Damon) erhält den Auftrag, nach Italien zu reisen, um seinen Altersgenossen, den jungen amerikanischen Playboy Dickie Greenleaf (Jude Law) zur Rückkehr in die USA zu überreden: Dort soll er sich endlich auf der Werft seines Vaters nützlich machen und Verantwortung übernehmen. Dickie verspürt hierzu jedoch wenig Neigung: er lebt mit der Schriftstellerin Marge Sherwood (Gwyneth Paltrow) zusammen und genießt den Müßiggang. Tom beneidet Dickie um dieses Leben und freundet sich mit ihm an. Zusammen machen sich die Drei ein paar schöne Wochen - eines Tages erzählt Tom Dickie sogar, weshalb er eigentlich nach Europa gekommen ist.

Dickie bekommt es daraufhin etwas mit der Angst zu tun: Er will auf keinen Fall zu seinem alten Herrn zurück und während einer gemeinsamen Reise zum Jazzfestival von San Remo, beschließt er, dass er Tom irgendwie los werden muss, um Marge heiraten zu können. In einer Rauferei, die fast aus Versehen beginnt, sich aber zum todernsten Kampf ausweitet, tötet Ripley schließlich den Menschen, den er vielleicht am meisten, sicher aber am verzweifeltsten auf dieser Welt liebt. Von nun an schlüpft Ripley in Dickies Haut, eignet sich seinen Lebensstil an und will seine eigene triste Vergangenheit hinter sich lassen. Tom genießt sein Leben - aber ein paar alte Freunde von Dickie beginnen Fragen nach dessen plötzlichem Verschwinden zu stellen...

In "Der talentierte Mr. Ripley" kann Matt Damon wieder mal beweisen, dass er zwar sicher nicht Hollywoods schönster Schauspieler ist, aber sicher einer der besten. Ihm ist wohl auch zu verdanken, dass der Film trotz aller Längen, immer wieder den Dreh bekommt. Nach seinem "OSCAR"-Erfolg "Der englische Patient" ließ sich Anthony Minghella drei Jahre Zeit mit dem Nachfolgefilm. Nach einem eigenen Drehbuch inszenierte er diesmal einen hochkarätig besetzten Thriller, der mit fünf "Golden Globe"-Nominierungen bedacht wurde - bei der Preisverleihung ging er dann allerdings leer aus. Übrigens: Der Stoff, der auf einer Vorlage von Patricia Highsmith basiert, wurde 1959 schon einmal mit Alain Delon in der Hauptrolle unter dem Titel "Nur die Sonne war Zeuge" verfilmt.


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher, Sylvia Rosarius

Update: 05.11.2005

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.507 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum