FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Gangs - Plakat zum Film

GANGS

(D, 2009)

Regie: Rainer Matsutani
Film-Länge: 90 Min.
 
"Gangs" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
  


 Kino-Start:
 01.10.2009

 DVD/Blu-ray-Start:
 01.04.2010

 Pay-TV-Start:
 17.11.2010

 Free-TV-Start:
 20.07.2013

"Gangs" - Handlung und Infos zum Film:


Heute ist ein großer Tag für Flo (Jimi Blue Ochsenknecht). Denn heute wird sein großer Bruder Chris (Wilson Gonzalez Ochsenknecht) aus dem Knast entlassen. Das muss gefeiert werden.

Auch für Sofie (Emilia Schüle) läuft alles nach Plan. Sie gilt als großes Ballett-talent wie einst ihre Mutter. Heute bekommt sie alle Figuren perfekt hin und deshalb ein Sonderlob von ihrem Lehrer. Auch Stella (Sina Tkotsch) tanzt sich die Seele aus dem Leib, aber ganz so gut wie Sofie ist sie nicht. Nach dem Unterricht wartet auf die beiden Mädchen eine Überraschung. Besser gesagt, auf Stella. Ihr Freund oder eigentlich ihr Ex-Freund Jan (Jannis Niewöhner) steht gemeinsam mit seinem Kumpel Flo vor der Tür und will mit ihr reden. Aber Stella will nicht. Sie hat die Nase voll von ihm. Jan kann einfach nicht treu sein.

Trotzdem rennen die zwei Jungs den beiden Mädels hinterher. Bis in den Bus hinein. Doch während der Fahrt gibt es Ärger. Denn Flo und Jan gehören zu den Rox. Und mit dem Bus fahren sie gerade mitten in das Gebiet der 78er, deren Anführer Otto (Aaron Le) ihnen ziemlich deutlich klar macht, dass sie dort nichts zu suchen haben. Flo und Jan bleibt nichts anderes übrig, als ganz schnell abzuhauen, wenn sie nicht eine Abreibung kassieren wollen.

Die zwei haben sowieso Besseres vor. Gemeinsam mit Nuri (Kai Michael Müller), Rambo (Michael Keseroglu) und dessen Kampfhund Eisen bauen sie sich vor dem Gefängnistor auf, um ihren Anführer gebührend in Empfang zu nehmen. Mit einem "Hab ich euch Arschgeigen vermisst"-Gruß von Chris geht es nach einem Zwischenstopp in der Döner-Bude an der Ecke gleich ins Lager der Rox. Dort zeigt Flo seinem großen Bruder voller Stolz die 200 verschiedenen Sonnenaufgänge, die er fotografiert hat. Doch der tut das als Spinnerei ab. Da bekommen die Rox ungebetenen Besuch. Es ist Rico (Christian Blümel) mit seiner Gang, den Killaz, von denen das Gerücht geht, sie hätten schon mal jemanden umgebracht. Chris schuldet Rico 30.000 Mäuse, und der macht dem Anführer der Rox unmissverständlich klar, dass er die Kohle umgehend zurückhaben will.

Doch die Rox lassen sich von niemandem einschüchtern. Außerdem ist heute ein Tag zum Feiern. Schließlich hat Chris endlich seine Freiheit wieder. Also gehen sie abends in die Disco, um einen draufzumachen. Dort läuft Flo auch Sofie, Stellas Ballettfreundin, über den Weg. Ihre Blicke treffen sich und die Signale sind eindeutig. Gerne würde er allein mit ihr an die Bar gehen, doch ihm kommt sein Bruder zuvor. Er macht Sofie auf reichlich plumpe Art an und schüttet ihr "versehentlich" seinen Cocktail über die Bluse. Flo findet die Aktion von Chris zum Kotzen. Um sich für das Verhalten seines Bruders zu entschuldigen, bietet er Sofie an, sie nach Hause zu fahren. Bei der Autofahrt durch die Nacht wird´s ziemlich romantisch. Aber Sofie zögert noch. Schließlich hat Stella sie vor den Rox gewarnt. Ihr Ex Jan ist auch einer von denen.

Zuhause gibt es mächtig Ärger. Sofies Mutter (Marie Lou-Sellem) findet es gar nicht gut, dass sich ihre Tochter nachts herumtreibt, mit irgendwelchen Typen abhängt und dann auch noch den Kühlschrank plündert. Sie sollte lieber auf ihre Figur achten, denn sonst kann sie ihre Karriere als Ballerina schon an den Nagel hängen, bevor sie überhaupt begonnen hat. Sofie zieht sich schmollend in ihr Zimmer zurück und verdrückt heimlich und aus Trotz einen Schokoriegel.

Am nächsten Tag versucht Stella Sofie erneut klarzumachen, dass Flo nicht der Richtige für sie ist. Doch wer steht nach dem Ballettunterricht vor der Tür? Flo! Er hat ein Buch unter dem Arm. "Unterwegs" – Sofie hatte es gestern im Auto liegen lassen und Flo hat angefangen, es zu lesen. Die beiden sind so in ihr Gespräch vertieft, dass sie ihren Bus verpasst. Gemeinsam streifen sie durch Berlins Straßen, bis er ihr das beste Restaurant der Welt zeigt – so kommt Sofie zu ihrem ersten Döner. Die kleine Eda, die fünf Jahre alte Tochter des Imbissbudenbesitzers, merkt sofort, was da gespielt wird, und gibt Sofie deutlich zu verstehen, dass Flo ihr gehört und längst mit ihr verlobt ist.

Da wird Flo von der knallharten Realität wieder eingeholt. Die Rox rufen zur Pflicht. Sie planen einen Überfall auf einen Geldtransporter, damit Chris seine Schulden los-wird. Der Anführer nimmt seinen kleinen Bruder zur Seite und erklärt ihm klar und deutlich, dass er mit dem Gedichtelesen aufhören und sich Sofie aus dem Kopf schlagen soll. Es gibt Wichtigeres zu tun, als mit Luxusweibern herumzuflirten! Zum Beispiel braucht man für den Coup dringend noch eine Flex. Flo verspricht, eine zu besorgen. Sofie hat für ihren bevorstehenden Ballettabend ein Ticket für Flo zur Seite gelegt. Der freut sich zwar darüber, kann sie aber im Moment nicht in seiner Nähe gebrauchen. Schließlich hat er gerade eine Flex geklaut und Chris kann jeden Augenblick auftauchen. Um vor seinem Bruder gut dazustehen, schickt Flo Sofie weg und tut so, als ob ihm ihre Anwesenheit lästig wäre.

Der Überfall auf den Geldtransporter gerät beinahe zum Desaster, weil die Batterie der Flex nicht aufgeladen ist. Trotzdem gelingt es den Rox, mit einem waghalsigen Fluchtmanöver durch "Chinatown" und das Territorium der 78er vor der Polizei abzuhauen.

Während man im Lager den doch noch erfolgreich abgeschlossenen Coup entsprechend feiert, macht sich Flo wieder aus dem Staub. Denn am Abend steht die Ballettaufführung an. Und die ist für Sofie wegweisend. Sollte sie hier gut abschneiden, könnte sie ihre Ausbildung in Paris fortsetzen. Doch kaum hat Sofies Mutter Flo erblickt, wird diese beleidigend und verbietet ihm jeglichen Umgang mit ihrer Tochter, die "etwas Besseres" verdient hat. Als Flo wütend auf dem Absatz kehrtmacht, bricht eine völlig verunsicherte Sofie, die das Ganze aus den Augenwinkeln mitverfolgt hat, ihre Performance auf der Bühne ab und will ihm folgen. Und ihrer Mutter, der einst eine Karriere als Ballerina versagt blieb, als sie mit Sofie schwanger wurde, macht sie klar, dass sie den Traum der Mama nicht mehr weiterträumen, sondern ihr eigenes Leben leben will.

Jetzt kann Sofie ihren Gefühlen endlich freien Lauf lassen. Gemeinsam mit Flo braust sie auf dessen Motorrad davon. In einer klaren Sternennacht kommt es an einem romantischen Plätzchen, das Flo ausgesucht hat, zu einem ersten leidenschaftlichen Kuss. Und nachdem er ihr das Versprechen abgerungen hat, dass sie ihn – wohin auch immer sie gehen mag – mitnehmen wird, bringt er sie nach Hause...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 05.09.2009

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.509 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum