FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Garfield - Plakat zum Film

GARFIELD

("Garfield: The Movie")
(USA, 2004)

Regie: Peter Hewitt
Film-Länge: 80 Min.
 
"Garfield" auf DVD bestellen
DVD:  6.84 EUR
"Garfield" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  25.00 EUR
 


 Kino-Start:
 19.08.2004

 DVD/Blu-ray-Start:
 06.08.2010

 Pay-TV-Start:
 04.02.2006

 Free-TV-Start:
 18.08.2007

"Garfield" - Handlung und Infos zum Film:


Das Leben könnte nicht angenehmer sein für Garfield, den beliebtesten Kater der Welt. Gemütlich fläzt er sich in seinem bequemen Fernsehsessel, zappt sich durch seine Lieblingsprogramme, isst riesige Portionen seines Lieblingsessens Lasagne und beschimpft wie üblich seinen Besitzer Jon (Breckin Meyer) – für Garfield ist die Welt in allerbester Ordnung. Als Jon seinen eigensinnigen Liebling auf den Arm nimmt, um mit ihm die hübsche Tierärztin Liz Wilson (Jennifer Love Hewitt) zu besuchen, reagiert Garfield höchst ungnädig. Nur weil sein Herrchen ein Auge auf die – zugegebenermaßen – reizvolle Veterinärin geworfen hat, wird er jetzt dauernd in ihre Praxis geschleppt! Dabei ist die Diagnose immer gleich: Garfield ist ein fetter, fauler, glücklicher Kater. Die Therapie auch: Massage, Maniküre, Pediküre und Fellpflege.

Jon nutzt die Wartezeit für einen kurzen Flirt mit Liz. Erfreut über seine scheinbar erfolgreiche Kontaktaufnahme, lässt er sich von Frau Doktor einen herrenlosen Vierbeiner aufschwatzen. Als Garfield endlich fertig ist, staunt er nicht schlecht, als er einen Fremden auf dem Beifahrersitz von Jons Auto entdeckt – auf seinem Sitz! So macht Garfield Bekanntschaft mit Odie, einem aufgeregten und ziemlich trotteligen Hund! Zum ersten Mal in seinen neun Leben ist der sonst so vorwitzige Kater für einen Moment sprachlos: Der unbedarfte Köter jagt seinen eigenen Schwanz bis ihm schwindelig wird, kracht gegen Wände und Türen, bellt ohne den geringsten Grund, versucht ihm seinen Fernsehsessel streitig zu machen – und das alles zur unbändigen Freude seines frischgebackenen Herrchens Jon, der den Quälgeist überschwänglich in seinem neuen Heim willkommen heißt. Garfield ist entsetzt, als Jon der jungen Töle auch noch erlaubt, in seinem Bett zu schlafen. Das darf er nie!

Odie stellt Garfields perfekte Welt von heute auf morgen auf den Kopf. Sein nicht gerade unterentwickeltes Ego wird auf eine harte Probe gestellt. Soll er es klaglos hinnehmen, Jons Zuwendung nun auch noch mit einem – ihm geistig meilenweit unterlegenen – Hund teilen zu müssen? Für den genervten Kater steht fest: Odie muss weg! Als Jon mit Liz und Odie – aber ohne ihn – zu einem Sonntagsausflug starten wollen, platzt ihm der Pelzkragen Heimlich folgt er ihnen und landet, ausgerechnet, auf einer Hundeausstellung. Schwer in Rage, bringt er aus dem Stand alle frisch herausgeputzten Köter gegen sich auf und verwandelt die Veranstaltung mühelos in ein totales Tohuwabohu. Die Show ist vorerst geplatzt und die ganze Hundemeute hetzt den Kamikater kreuz und quer über das Gelände.

Nur Odie ist brav bei Jon und Liz geblieben und als er plötzlich alle Augen auf sich gerichtet sieht, rettet er die Situation und entzückt das Publikum mit einem hinreißenden Tänzchen auf zwei Beinen. Einem der Juroren gefällt Odies Auftritt ganz besonders: Happy Chapman (Stephen Tobolowsky), zwielichtiger Moderator einer erfolglosen Katzensendung eines noch erfolgloseren Fernsehsenders, träumt schon lange davon, die ganze Nation mit einer Hundesendung von seinen Starqualitäten überzeugen zu können. Mit Odie sieht er gar eine Weltkarriere vor sich. Sofort versucht er, Jon seinen Vierbeiner abzuschwatzen. Aber der hat nicht das geringste Interesse an einer Fernsehkarriere seines Schützlings…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 04.08.2004

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.509 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum