FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Kai Rabe gegen die Vatikankiller - Plakat zum Film

KAI RABE GEGEN DIE VATIKANKILLER

(D, 1998)

Regie: Thomas Jahn
Film-Länge: 95 Min.
 
"Kai Rabe gegen die Vatikankiller" auf DVD bestellen
DVD:  46.99 EUR
  


 Kino-Start:
 26.11.1998

 DVD/Blu-ray-Start:
 12.07.2001

"Kai Rabe gegen die Vatikankiller" - Handlung und Infos zum Film:


Kai Rabe (Steffen Wink) ist der Top-Schauspieler der jungen Generation. Nur deshalb hat Produzent Egon Lütter (Heinz Hoenig) sich auch auf das Abenteuer eingelassen, seinen neuen Film "Die Vatikankiller" zu produzieren. Dabei wußte er noch nicht, daß Rabe alkoholsüchtig ist und keinen Tag nüchtern am Set erscheint. Die Launen des Stars muß dann Regisseur Rufus Lindner (Stefan Jürgens) ausbaden. Aber der soll bald noch viel mehr Ärger am Bein haben: Nach Drehschluß wird nämlich das Starlet Carla Kolski (Gunda Ebert), die in den "Vatikankillern" mitspielte, tot aufgefunden.

Die Ermittlungen übernimmt Kommissar Bernd Krüger (Klaus J. Behrendt), wie Rabe dem Alkohol auch zugetan. Produzent Lüttner ist über die Entwicklung nicht unglücklich, kann er sich eine bessere Promotion für seinen Film kaum wünschen - und genau das stört Krüger. Aber auch er kann nicht verhindern, daß es einen weiteren Toten gibt: Er wird von Kai Rabe auf offener Szene erschossen, nachdem jemand die Platzpatronen im Filmrevolver gegen echte ausgetauscht hat. Offensichtlich handelt es sich hier um einen wahnsinnigen Serienmörder, der die Filmkulissen als grandiosen Rahmen für seine Pläne mißbraucht...

Eigentlich ist die Story ja Nebensache, denn der Plot klingt nicht nur trashig - er ist es auch. Die Handlung dient Regisseur Thomas Jahn, der mit dem Vorgänger "Knockin' On Heaven's Door" ein äußerts vielbeachtetes Kino-Debüt gab, als Staffage für witzige Onliner, abstruse Einfälle, bizarre Dialoge - und jede Menge Überraschungen. O.k., manchmal bedient er sich etwas ungeniert bei amerikanischen Vorbildernm, z.B. bei "Pulp Fiction" - aber auch Tarantino hatte ja das Kino damals nicht unbedingt neu erfunden. Alleine Heinz Hoenig mit Glatze oder Stefan Jürgens mit Zottelmähne sind einen Blick wert, dazu kommen unzählige Cameo-Auftritte von Kollege Sönke Wortmann, den Talk-Show-Moderatoren Roger Willemsen oder Bärbel Schäfer, Oliver Kalkofe - und der aus "From Dusk Till Dawn"-bekannten Band "Tito + Tarantula". "Kai Rabe gegen die Vatikankiller" hat sicherlich auch das Chance ein Kult-Film zu werden - kann man doch über einiges auch beim zweiten Mal noch herzhaft lachen. Und in jedem Fall sollte man bis zum Ende im Kino bleiben, denn fast der komplette Abspann ist mit "Outtakes", den schönsten Pannen während der Dreharbeiten, unterlegt.


Die Redaktions-Wertung:80 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.08.2002


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.543 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum