FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Palermo Shooting - Plakat zum Film

PALERMO SHOOTING

("Palermo Shooting")
(D, 2008)

Regie: Wim Wenders
Film-Länge: 108 Min.
 
"Palermo Shooting" auf DVD bestellen
DVD:  13.22 EUR
  


 Kino-Start:
 20.11.2008

 DVD/Blu-ray-Start:
 12.06.2009

 Free-TV-Start:
 14.07.2011

"Palermo Shooting" - Handlung und Infos zum Film:


Finn (Campino) zählt zu den erfolgreichsten Photographen unserer Zeit: Er stellt in wichtigen Galerien und Museen aus und ist als Modephotograph gefragt. Er unterrichtet als Dozent an einer Kunstakademie und lebt und arbeitet in Düsseldorf, in einem gigantischen Atelier mit Blick über den Rhein. Der Preis für den Erfolg ist ein hektisches Leben: Seine Nächte sind ruhelos, sein Mobiltelefon steht nie still, und die Musik im Kopfhörer ist sein wichtigster Begleiter. Nur vor Wasser scheint Finn panische Angst zu haben. Schwimmen hat er als Kind nie gelernt. "Du schaffst das! Nicht denken, einfach machen!" muntert ihn seine Trainerin beim morgendlichen Schwimmtraining auf.

Im schicken Cabrio hetzt Finn von Termin zu Termin, umgeben von viel digitaler Technik und ständig in Zeitnot. Mit seinem Mitarbeiterstab bespricht er die aufwendigen digitalen Manipulationen an seinen großen Stadtpanoramen. Und mit seinem Londoner Galeristen plant er die nächste Museumsausstellung. Sein Manager und Finanzberater regelt auch seine Beziehungen mit seiner Ex-Freundin: "Schmeiß? sie aus dem Haus, stell? die Zahlungen ein! Mann, die Alte nervt."

Während ein Mode-Shooting mit Top-Star Milla Jovovich gewohnt erfolgreich verläuft, konfrontieren seine Studenten den Künstler mit kritischen Fragen nach dem, was hinter seinen Bildern stecken soll: "Nichts! Die Dinge sind nur Oberfläche! Ist doch nicht so schwer zu verstehen", erklärt Finn gelangweilt.

Auf der nächtlichen Heimfahrt in seinem Auto macht er, wie so häufig, Fotos mit seiner Panoramakamera. Einen Sekundenbruchteil nur ist er abgelenkt, kommt auf der Ausfahrt der Stadtautobahn von der Fahrspur ab – und entgeht so in letzter Minute einem Geisterfahrer. Schockiert, daß er da nur um Sekundenbruchteile dem Tod entgangen ist, stellt er seinen Wagen am Straßenrand ab. Durch die Nacht taumelnd landet Finn in einer Bar. "Some Kinda Love" von den "Velvet Underground" drückt er in der Musikbox, summt gedankenverloren mit, als ihm wie im Traum plötzlich Lou Reed erscheint, kurz in seinen eigenen Song mit einstimmt und den Photographen fragt: "Finn, what do you fear most? Death?"

Nach einer Übernachtung auf den Rheinwiesen hat Finn am nächsten Morgen eine folgenreiche Begegnung mit einem Banker, der im Nebenberuf Schafe hütet. Dabei entdeckt er auf dem Fluss das Schiff "Palermo", das ihn auf geheimnisvolle Weise berührt und inspiriert. Da Milla Jovovich sich weitere, persönlichere Bilder von Finn wünscht, entschließt er sich spontan, mit seinem Team nach Sizilien zu einem neuen Shooting mit ihr zu fliegen. Die Aufnahmen gelingen dort in Palermo schnell, und Finn gönnt sich, erstmals seit langem, eine Auszeit. Kein Handy, keine Termine. Mit seiner geliebten Musik im Ohr lässt er sich durch die engen Gassen der ebenso lauten und pulsierenden wie verfallenen Metropole treiben. Am berühmten Quattro Canti im Zentrum der Altstadt verfolgt er das hektische Treiben und schläft schließlich übermüdet ein. Da wird plötzlich aus dem Nichts ein Pfeil auf ihn geschossen, der ihn aber verfehlt. Nur eine Einbildung? Traum und Wirklichkeit vermischen sich immer mehr, bis Finn im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füßen verliert und die Welt auf dem Kopf zu stehen scheint.

Wenig später begegnet er in einem alten Theater Flavia (Giovanna Mezzogiorno), die als Restauratorin am Fresko "Il Trionfo della Morte" arbeitet, einer apokalyptischen Darstellung des Todes aus dem 15. Jahrhundert. Finn fühlt sich schnell von der schönen jungen Frau angezogen. Zugleich wächst in ihm das Gefühl der Bedrohung. Immer öfter glaubt er von einer geheimnisvollen Gestalt verfolgt zu werden, die ihm nach dem Leben trachtet.

Als ihn am Hafen erneut ein Pfeil trifft, stürzt Finn in das Hafenbecken und ertrinkt um ein Haar. Aber er wird aus dem Wasser gezogen und gerettet. Flavia nimmt ihn mit zu sich in ihr Atelier, wo Finn für einen Moment zur Ruhe kommt. Gemeinsam mit ihr versucht Finn, Licht ins Dunkel zu bringen: Das Fresko scheint seine Geschichte zu erzählen und auch eine Spur zum Angreifer zu eröffnen. Flavia wird seine sanfte Beschützerin. Aber bevor Finn sich der Liebe öffnen kann, muß er seinen Weg zu Ende gehen und dem Tod begegnen...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 27.01.2015

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.507 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum