FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Ran an die Braut - Plakat zum Film

RAN AN DIE BRAUT

("Get Over It")
(USA, 2001)

Regie: Tommy O'Haver
Film-Länge: 87 Min.
 
"Ran an die Braut" auf DVD bestellen
DVD:  9.41 EUR
  


 Kino-Start:
 23.08.2001

 DVD/Blu-ray-Start:
 02.05.2002

 Pay-TV-Start:
 03.05.2003

 Free-TV-Start:
 27.03.2005

"Ran an die Braut" - Handlung und Infos zum Film:


Seit frühester Kindheit waren Berke (Ben Foster) und Allison (Melissa Sagemiller) schon einander versprochen, und an der Highschool sind die beiden nun das perfekte Paar. Doch Berkes Glück findet ein jähes Ende, als Allison ihm eines Tages knapp mitteilt, es funke nicht mehr zwischen ihnen. Berke ist so geschockt, dass er nicht auf die Ratschläge seiner Freunde Felix (Colin Hanks) und Dennis (Sisqo) hören will, sich schnellstens mit einer anderen zu trösten - denn er will Allison zurückerobern.

Dummerweise hängt die mittlerweile schon am Arm des Schulneulings Striker (Shane West), der als Ex-Sänger einer Boygroup alles ist, was Mädchen lieben und Jungs hassen. Berkes Versuche, Allison seine ungebrochene Liebe zu bekunden, enden im Desaster und mit einer blutigen Nase. Dann interessiert sich Allison auch noch plötzlich für das Schultheater: Der exaltierte Bühnenregisseur Dr. Desmond Forrest-Oates (Martin Short) will eine Neufassung von Shakespeares "Sommernachtstraum" als pompöses Musical inszenieren, und Striker hat sich gemeinsam mit Allison für eine Hauptrolle beworben. Berke trägt sich deshalb ebenfalls fürs Vorsprechen ein, und während seine Freunde um Fassung ringen, unterstützt nur Kelly (Kirsten Dunst), die hübsche jüngere Schwester von Felix, sein verzweifeltes Bemühen.

Was Berke nicht geahnt hat, ist, dass es sich bei dem Vorsprechen eher um ein Vorsingen vor versammelter Mannschaft handelt. Und während Striker mit einem Liebeslied auf Allison einmal mehr punktet, steht Berke vor dem peinlichsten Moment seines Lebens. Doch wieder ist es Kelly, die seinen schüchtern vorgetragenen Kaugummi-Werbesong aufgreift und die anderen zum Mitsingen ermuntert. Berke bekommt tatsächlich eine Rolle als dritter Wachsoldat von links. In den nächsten Tagen versucht Berke sein Basketballtraining mit den Theaterproben unter einen Hut zu bekommen, was schon einmal dazu führt, dass er ohne Hose zum Spiel aufläuft. Gleichzeitig versucht Felix, ihn abzulenken, indem er ihm ein Date mit einer australischen Austauschschülerin (Kylie Bax) verschafft, die jedoch das Unglück dermaßen anzieht, dass auch dieser Abend in Flammen und Chaos endet. Und nur Kelly, die am meisten darunter leidet, dass Dr. Forrest-Oates seinen Shakespeare mit entsetzlichen selbstgeschriebenen Songs "aufgepeppt" hat, findet die Geduld, mit Berke zu proben ...

Überraschungen? Fehlanzeige! "Ran an die Braut" ist die vorhersehbare Teenager-Komödie, als die sie dieser Inhalt erscheinen lässt. Aber immerhin ist das ganze im Schnitt recht jung gemacht und kann mit frischen Darstellern aufwarten, so dass das Zuschauen doch durchgängig Spaß macht ... Und ob man nun Ben Foster, Melissa Sagemiller oder Kirsten Dunst sympathischer und überzeugender findet, dürfte wohl vorwiegend eine Frage des Geschlechts sein ...


Die Redaktions-Wertung:65 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 26.05.2003


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.543 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum