FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Alle Anderen - Plakat zum Film

ALLE ANDEREN

(D, 2008)

Regie: Maren Ade
Film-Länge: 124 Min.
 
"Alle Anderen" auf DVD bestellen
DVD:  3.97 EUR
  


 Kino-Start:
 18.06.2009

 DVD/Blu-ray-Start:
 11.03.2010

 Free-TV-Start:
 07.04.2011

"Alle Anderen" - Handlung und Infos zum Film:


"Alle Anderen" erzählt die Geschichte von Gitti (Birgit Minichmayr) und Chris (Lars Eidinger), einem ungleichen Paar, Anfang dreißig, das sich in abgeschiedener Zweisamkeit durch einen Urlaub kämpft. Auf Sardinien, im Ferienhaus von Chris’ Eltern, verstecken sich die beiden vor ungelösten Problemen daheim. Da es im Haus aussieht wie in Deutschland, hängen die beiden lieber am Pool herum, geben sich kindischem Verhalten hin und flüchten vor anstrengenden Nachbarn – als Paar, das fernab von allen anderen seine Rituale pflegt.

Nur voreinander können sie nicht weglaufen. Chris, ein nachdenklicher, idealistischer Architekt, steckt gerade in einer unsicheren beruflichen Phase und braucht viel Zuspruch von seiner Freundin. Er hat wenig Lust, seinen überaus erfolgreichen Studienfreund Hans (Hans-Jochen Wagner) zu treffen, der ebenfalls auf der Insel Urlaub macht und dem er gleichermaßen abgeneigt und bewundernd gegenübersteht. Er beginnt, seine eigene Männlichkeit infrage zu stellen – vordergründig humorvoll, insgeheim sind seine Zweifel aber existenziell. Gitti hingegen scheint mit sich im Reinen und kümmert sich wenig darum, was andere von ihr denken. Ihre Laune kann sich von einem Moment auf den anderen ändern; sie ist draufgängerisch, unternehmungslustig und hat zu allem eine Meinung. Immer wieder flackern Machtkämpfe zwischen den beiden auf, die Chris meistens verliert. Trotzdem: Angezogen von ihren Gegensätzen hängen sie aneinander und buhlen jeder auf seine Art um die Aufmerksamkeit und Zuneigung des anderen.

Als Chris erfährt, dass er bei einem Architekturwettbewerb, auf den er viele Hoffnungen gesetzt hat, ausgeschieden ist, wirft ihn das endgültig aus der Bahn. Er verheimlicht die Absage vor Gitti, und es fällt ihm zunehmend schwer, seiner aufgekratzten Freundin und ihren Vorstellungen des gemeinsamen Urlaubs gerecht zu werden.

Sein Vorhaben, ein freier, kompromissloser Architekt zu werden, scheint in weite Ferne gerückt. Ein Job auf der Insel – er erhält die Möglichkeit, die Villa eines Bekannten seines Vaters zu renovieren – belastet ihn mehr, als dass er sich über ihn freuen kann. Gitti sehnt sich insgeheim danach, dass Chris die Dinge etwas leichter nimmt und von seinen dogmatischen Idealen loskommt. Als sie ihm wieder einmal ungefragt Ratschläge gibt, macht er ihr schroff deutlich, dass sie keine Ahnung hat, was ihn beschäftigt. Gitti glaubt zu spüren, dass er ihre Beziehung ernsthaft in Zweifel zieht. Verunsichert gesteht sie ihm ihre Liebe und äußert gleichzeitig ihre Angst, eine andere Frau könne besser zu ihm passen. Chris beruhigt sie und gibt zu, dass er umgekehrt oft Angst habe, zu langweilig für Gitti zu sein. Aber trotz der Nähe bleibt die Unsicherheit, ob Gitti nicht eine Wahrheit ausgesprochen hat, schwermütig im Raum stehen.

Plötzlich tauchen Hans und Sana (Nicole Marischka) wieder auf, die sie schon fast vergessen hatten. In einem Supermarkt stolpern Gitti und Chris unvorbereitet in die zufällige Begegnung. Hans beschwert sich ironisch, dass Chris nicht angerufen hat. Peinlichkeit macht sich breit. Chris’ Unsicherheit verschlimmert die Situation. Selbstsicher und mit jovialem Charme übergeht Hans seine Verlegenheit und lädt das Paar zum Grillen ein. Sana, eine erfolgreiche Modedesignerin, die es genau versteht, die gut gelaunte, aufschauende Freundin zu sein, überlässt Hans die Führung. Die beiden könnten kein größerer Gegensatz zu Gitti und Chris sein, die in Schlabber-T-Shirts und zerrissenen Jeans wie zwei Teenager wirken. An ihrer romantischen Finca angekommen, lüftet das scheinbar perfekte Paar auch noch ein Geheimnis. Sie werden Eltern, ihr Glück scheint vollkommen. Während Gitti sich bemühen muss, ihre spontane Abneigung gegen Sanas Lieblichkeit und Hans’ Platzhirschverhalten zu verheimlichen, versucht Chris, vor Hans’ und Sanas Augen gut abzuschneiden.

Als Hans versucht, mit Chris über dessen berufliche Lage zu reden und ihn mit provokanten Sprüchen aus der Reserve locken will, geht Gitti plötzlich dazwischen. Sie greift Hans impulsiv an, verwickelt ihn in ein Streitgespräch und verteidigt Chris. Sie merkt nicht, dass sie ihren Freund dabei bloßstellt. Mit überraschender Härte weist Chris sie vor den anderen zurecht. Er schlägt sich auf Hans’ Seite, und Gitti wird klar, dass er von dessen Stärke und Dominanz angezogen wird.

Wieder allein beginnt Chris, gedemütigt von Gittis Verteidigung, sich weiter zu distanzieren. Sein Zorn bricht auf, als sie sich bei einer Wanderung am nächsten Tag verlaufen. Er will nicht mehr der Unterlegene sein und nutzt jede Gelegenheit, seiner widerspenstigen Freundin ihre Grenzen zu zeigen. Gitti bäumt sich mit gewohnter Kraft gegen ihn auf. Als Chris sich aber weigert, sie zu einem weiteren Treffen mit Hans mitzunehmen und ihr deutlich macht, dass er sie nicht normal findet, verliert sie den Boden unter den Füßen. Aus Angst ihn zu verlieren, zwingt sie sich zu einer Anpassung und beginnt, sich vor ihm als zurückhaltende, weiche Frau auszugeben. Der Versuch, seinem Wunschbild gerecht zu werden, wirkt anfangs wie ein Spiel, wird aber allmählich zu einem stillen Kampf gegen sich selbst. Chris blüht auf und öffnet sich Gitti in ungewohnter Weise – sie aber steht kurz davor, sich zu verlieren. Sie entfernen sich immer mehr von dem Paar, das sie waren. Als sie Hans und Sana erneut zum Abendessen treffen, kann Gitti ihre neue Rolle nicht länger aufrechterhalten, und die Situation eskaliert...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.05.2009

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.506 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum