FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Le weekend - Plakat zum Film

LE WEEKEND

("Le Weekend")
(GB, 2013)

Regie: Roger Michell
Film-Länge: 93 Min.
 
"Le weekend" auf DVD bestellen
DVD:  9.49 EUR
  


 Kino-Start:
 30.01.2014

 DVD/Blu-ray-Start:
 28.05.2014

 Free-TV-Start:
 18.07.2015

"Le weekend" - Handlung und Infos zum Film:


Nick (Jim Broadbent) und Meg Burrows (Lindsay Duncan), ein Ehepaar Ende fünfzig, leben in Birmingham. Meg ist Biologielehrerin an einer Gesamtschule und Nick hält Vorlesungen an einer wenig renommierten Universität.

Für ein Wochenende in Paris und als Versuch, etwas Romantik in ihre langjährige Partnerschaft zurückzubringen, bucht Nick ihnen dasselbe Hotel, in dem sie vor dreißig Jahren ihre Flitterwochen verbracht haben. Ein großer Fehler. Den Vergleich zu früher kann das Hotel nicht standhalten und Meg weigert sich, zu bleiben. Sie lässt sich ein Taxi rufen und verlangt, in ein Pariser Luxushotel gebracht zu werden, das weit über ihrem normalen Level und Budget liegt. Dem überforderten Nick bleibt nichts anderes übrig, als Meg zu begleiten. Ursprünglich ist das sündhaft teure Hotel ausgebucht, doch dann wird ihnen eine prachtvolle Suite angeboten – "Tony Blair hat hier übernachtet" - und Meg zückt ihre Kreditkarte.

Während der nächsten Tage genießen Meg und Nick Paris, den besonderen Flair der Stadt, die wunderbare französische Küche und zuweilen auch sich beide, obwohl alte Spannungen ihrer Ehe zu Tage treten, die sich auf humorvolle aber auch schmerzhafte Art und Weise bemerkbar machen. Sie versuchen, einen Weg zurück zu finden in die sorgenfreie Zeit, als sie noch jung waren. Zurück zur gegenseitigen Anziehungskraft, ihren vielen Gemeinsamkeiten, ihrem Idealismus und politischen Übereinstimmungen. Statt sich darauf zu besinnen, fangen Nick und Meg allerdings an zu diskutieren. Über Sex, ihre erwachsenen Kinder und die Schwierigkeit zusammenzubleiben.

Am ersten Abend laufen sie zufällig Morgan über den Weg. Morgan (Jeff Goldblum) ist Amerikaner, der jetzt in Paris lebt und ein alter Freund aus Nicks Tagen in Cambridge. Er ist das komplette Gegenteil von Nick und dessen typisch britischen Understatement. Morgan hat es mittlerweile als Autor zu einem respektablen Medienstar gebracht. Er ist berühmt, reich und verheiratet mit Eve (Judith Davis), einer blutjungen Französin, die ihr erstes gemeinsames Kind erwartet. Dennoch ist Morgan vollkommen aus dem Häuschen über das unverhoffte Wiedersehen mit Nick und spart nicht an Komplimenten gegenüber Meg. Er lädt die beiden für den nächsten Abend in sein superschickes Appartement zu seiner Dinner-Party ein, mit der er die Veröffentlichung seines neuesten Buches feiern möchte.

Der ganze Abend wird zu einem furchtbaren Desaster. Nick und Meg schwant bereits Böses, als sie Morgans Wohnung betreten. Die kleine Gesellschaft, die sie dort vorfinden, setzt sich zusammen aus einer Handvoll von erfolgsverwöhnten, weltgewandten, saturierten und selbstzufriedenen Gästen. Nick fällt es sichtbar schwer, den Small Talk zu ertragen und er flüchtet sich in die hinterste Ecke der Wohnung. Dort trifft er auf Michael (Olly Alexander), Morgans Sohn aus einer früheren Ehe, der ebenfalls über das Wochenende zu Besuch in Paris ist. Die beiden ungleichen Leidensgenossen teilen Alkohol, einen Joint und den gleichen Musikgeschmack, bevor sich Nick zurück in die Höhle des Löwen begibt. In der Zwischenzeit hat sich die betrunkene Meg auf einen Flirt mit einem jungen Autor eingelassen. Das ganze Drama kulminiert zu Tisch in Nicks Offenbarung an die gesamte Runde, vor kurzem seine Anstellung an der Universität aufgrund Beleidigung einer farbigen Studentin verloren zu haben. Als er dann noch vor allen Anwesenden zugibt, dass er Meg noch immer aus tiefstem Herzen liebt und begehrt, sie aber scheinbar plant, ihn zu verlassen, ist für beide der richtige Zeitpunkt für einen schnellen Abgang gekommen.

Zurück in ihrem Luxushotel, müssen Nick und Meg feststellen, dass ihre Suite geräumt wurde. Auch ihr Gepäck wurde konfisziert, weil der Kreditrahmen von Megs Kreditkarte längst gesprengt ist. Der Hotelmanager will zu allem Unglück die Polizei einschalten und Nick und Meg sehen nur eine einzige Möglichkeit - sie müssen fliehen. In einem unbeachteten Augenblick nehmen die beiden Reißaus und laufen so schnell sie können aus der Luxusherberge davon. Daraufhin landen sie außer Atem und mit nichts als ein paar Euros in der Tasche in einem kleinen Pariser Arbeiter-Café. Und am Ende ist es Morgan, den sie anrufen, um ihnen aus der Patsche zu helfen. Als Morgan schließlich in dem Café eintrifft, ist auch der richtige Zeitpunkt für den Neustart ihrer Freundschaft gekommen...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 28.12.2013

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.506 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum