FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Ummah - Unter Freunden - Plakat zum Film

UMMAH - UNTER FREUNDEN

(D, 2012)

Regie: Cüneyt Kaya
Film-Länge: 103 Min.
 
"Ummah - Unter Freunden" auf DVD bestellen
DVD:  9.99 EUR
"Ummah - Unter Freunden" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.99 EUR
 


 Kino-Start:
 12.09.2013

 DVD/Blu-ray-Start:
 11.04.2014

 Free-TV-Start:
 12.10.2015

"Ummah - Unter Freunden" - Handlung und Infos zum Film:


Daniel Klemm (Frederick Lau), der als verdeckter Ermittler für den Verfassungsschutz arbeitet, erschießt bei einem Einsatz in der rechten Szene zwei Neonazis. Im darauf folgenden Gespräch mit seinem Vorgesetzten bittet er darum, aussteigen zu dürfen. Mit 500 Euro in der Tasche wird er nach Neukölln geschickt, wo eine leere, heruntergekommene Wohnung auf ihn wartet.

Das kommt Daniel gerade recht, weil ihn nichts an sein altes Leben erinnert; und als sein Handy klingelt, schlägt er es einfach kaputt. Langsam beginnt er, die Wohnung zu renovieren und sich in seiner neuen Umgebung zurechtzufinden. Einer seiner ersten Erkundungsgänge führt ihn zum arabischen Gebrauchtwarenhändler Abbas (Kida Khodr Ramadan), von dem er einen billigen Fernseher kauft. Auf Daniels misstrauisches Nachfragen schwört Abbas, dass das Gerät völlig in Ordnung sei. Wie erwartet, funktioniert das Gerät in Daniels Wohnung nicht, und er trägt es zurück, um sich zu beschweren. Überraschenderweise funktioniert jedoch der Fernseher in Abbas‘ Laden, und der Händler bietet Daniel sogar an, seinen Fernsehanschluss zu reparieren. Zusammen mit dem jungen Verkäufer Jamal (Burak Yigit) demonstriert er ihm auch gleich ein paar Grundregeln der Gastfreundschaft – die Gäste sind äußerst erstaunt darüber, dass Daniel weder etwas zu essen noch zu trinken im Hause hat.

Auch die Nachbarin Dina (Mona Pirzad) stellt sich mit einem Willkommenskuchen bei Daniel vor, aber der ist über die muntere Unbefangenheit der Afghanin so perplex, dass er ihr die Tür vor der Nase zuschlägt. Langsam freunden sich Daniel und Abbas an: Zusammen gehen sie auf eine arabische Hochzeit, und Abbas kann Daniel gerade noch daran hindern, eine große Flasche Sekt zu verschenken. Das gehört sich nicht bei gläubigen Muslimen. Daniel tanzt mit den anderen Männern, und als er durchgeschwitzt zu seinem Tisch zurückkommt, entdeckt Jamal ein verräterisches Tattoo auf seinem Rücken…

Zusammen mit Abbas und dessen Freund Hassan tritt Daniel den Heimweg an. Als eine Polizeistreife die Personalien der drei feststellt, kann Daniel gehen, die beiden Araber werden jedoch festgenommen. Daniel sieht zu, unternimmt aber nichts, um ihnen zu helfen. Jamal nimmt ihm das übel und schickt ihn weg, als er am nächsten Tag in den Laden kommt, um sich nach seinem Freund zu erkundigen. Jamal eröffnet ihm außerdem, dass er Daniels Tattoo gesehen habe und nun über ihn Bescheid wisse. Daniel konsumiert daraufhin erhebliche Mengen Alkohol und Drogen, wird beraubt und zusammengeschlagen. Als er zu sich kommt, kann er sich gerade noch bis zu Abbas‘ Geschäft schleppen.

Inzwischen ist Abbas aus der Haft entlassen worden. Auch hat ihn einer der alten Männer aus seiner Gemeinde vor dem jungen Deutschen gewarnt. Abbas aber findet, dass jeder seine Geschichte hat und das Recht auf vorurteilslose Behandlung. Das sagt er auch zu Jamal, als der ihm von dem Tattoo erzählt. Die beiden entdecken am nächsten Morgen Daniel mehr tot als lebendig vor dem Laden und verständigen nicht nur den Notarzt, sondern versorgen ihn so lange, bis er wieder hergestellt ist.

Abbas und Jamal erzählen Daniel von den wiederholten Verhaftungen innerhalb ihrer muslimischen Gemeinde, es mangele der Polizei an Respekt vor dem Glauben, und Frauen würden, bloß weil sie ein Kopftuch trügen, ebenfalls verhaftet und überprüft. Für Daniel ist das alles neu und fremd, aber er hat inzwischen ein tiefes Interesse für die Belange seiner neuen Freunde entwickelt.

Eines Tages geht er mit Abbas in den Kindergarten, um dessen Kinder abzuholen. Auf der Plakatwand gegenüber wirbt eine Dessous-Firma mit einem kaum bekleideten Model. Man habe sich schon darüber beschwert, dass das Plakat ausgerechnet vor dem Kindergarten hängen muss, aber vergebens, erzählt man Daniel. Der verspricht, sich selbst einmal drum zu kümmern, erfährt aber in der Werbefirma nur, dass die Gemeinde die Plakatwand selbstverständlich mieten und selbst bekleben könne. Eine andere Lösung gebe es nicht. Daraufhin bekleiden Daniel und seine Freunde in einer Nacht- und Nebelaktion die Frau auf dem Plakat mit Hilfe einer Spraydose… Daniel, der die Idee dazu hatte, wird in der türkisch-arabischen Community wie ein Held gefeiert. Die Kindergärtnerinnen allerdings haben Einwände.

Abbas kümmert sich inzwischen um seinen Bruder, der mit Drogen handelt und auch Daniel schon welche verkauft hat; er nimmt Daniel mit zum Islamunterricht, wo der wieder einmal zu seinem eigenen Erstaunen mit offenen Armen empfangen wird. Es scheint, dass er seinen Platz in seiner neuen Heimat gefunden hat. Doch dann tritt der Verfassungsschutz in Gestalt seines ehemaligen Vorgesetzten Hartmann plötzlich wieder in sein Leben. Durch eine Erfolgsmeldung soll von einer Korruptionsaffäre abgelenkt werden. Hartmann bittet Daniel, Abbas und seinen Freunden etwas anzuhängen. Mutmaßliche Terroristen sind genau das, was die Öffentlichkeit jetzt braucht. Doch Daniel weigert sich und nimmt den Kampf für seine neue Gemeinschaft auf...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 17.08.2013


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.543 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum