FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Arabeske - Plakat zum Film

ARABESKE

("Arabesque")
(USA, 1966)

Regie: Stanley Donen
Film-Länge: 104 Min.
 
"Arabeske" auf DVD bestellen
DVD:  4.99 EUR
  


 Kino-Start:
 08.09.1966

 DVD/Blu-ray-Start:
 29.06.2006

"Arabeske" - Handlung und Infos zum Film:


Professor Ragheeb (George Coulouris) will sich beim Augenarzt nur die Sehstärke kontrollieren lassen. In der Praxis ist allerdings nur seine Vertretung, ein Mr. Sloane (John Merivale), der etwas anderes im Sinne hat: Er pustet Ragheeb nicht nur das Augenlicht für immer aus. Denn in seinem Brillenbügel hat der Prof. einen Zettel mit Hieroglyphen stecken, den Sloane im Auftrag seines Arbeitgebers, dem Reeder Beshraavi (Alan Badel) beschaffen soll. Kurz darauf besucht Sloane einen anderen Professor: David Pollock (Gregory Peck) ist Experte für alte Schriftzeichen und soll das Papier entziffern.

Gleichzeitig bittet aber noch jemand anderes Pollock "mit Nachdruck" zu sich: Hassan Jena (Carl Duering), Premierminister eines arabischen Landes, ist inkognito nach London gereist und bittet den Wissenschaftler seinerseits um seine Dienste. Die Sache beginnt Pollock zu interessieren. Um so mehr, als Beshraavi ihn in seinem Haus einsperren will, bis er seine Aufgabe erledigt hat und er zudem Besuch von der schönen aber ebenfalls geheimnisvollen Yasmin Azir (Sophia Loren) offensichtlich die Gespielin Beshraavis, erhält. Langsam merkt Pollock, dass er hier mitten in eine Agentenfehde mit brisantem politischem Inhalt gestolpert ist...

Stanley Donen gilt als glühender Verehrer Hitchcocks und viele seiner Werke sind als Tribut an "Hitch" zu sehen - auch "Arabeske". Allerdings wirkt der Humor teilweise weniger subtil als beim "Meister Of Suspense" und nimmt der Story atmosphärische Dichte und Spannung. Auch ist Henry Mancini als Komponist der Filmmusik leider kein Bernard Herrmann. Zwar setzt auch er bisweilen dramatische Akzente, aber nicht immer an den richtigen Stellen. So ist "Arabeske" mehr stargespicktes Abenteuerkino als Thriller - trotzdem recht kurzweilig.


Die Redaktions-Wertung:50 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 03.01.2004

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.506 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum