FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Auf Wiedersehen, Mr. Chips - Plakat zum Film

AUF WIEDERSEHEN, MR. CHIPS

("Goodbye, Mr. Chips")
(GB, 1939)

Regie: Sam Wood
Film-Länge: 110 Min.
 
"Auf Wiedersehen, Mr. Chips" auf DVD bestellen
DVD:  19.90 EUR
  


 DVD/Blu-ray-Start:
 12.03.2004

"Auf Wiedersehen, Mr. Chips" - Handlung und Infos zum Film:


Der erste Tag am Internat von Brookfield ist für den jungen Lehrer Mr. Charles Chipping (Robert Donat) eine Katastrophe: Er muss die Hausaufgaben beaufsichtigen und die Schüler machen sich traditionell einen Sport daraus, jeden neuen Lehrer erst einmal auf die Probe zu stellen. Und so braucht auch Chipping einiges Stehvermögen, um nicht das Handtuch zu schmeißen. Zur Erholung fährt er mit seinem Kollegen Stafel (Paul Henreid) zum Urlaub nach Österreich - wo er mitten in den Bergen die reizende Katherine (Greer Garson) kennen lernt - und sie kurz darauf zu seiner Frau macht.

Katherine, die ihren Ehemann nur liebevoll "Chips" nennt, zieht mit ihrem Ehemann auf das Schulgelände und wird bald von den Schülern geschätzt. Just am 1. April, als die Schüler Chips eine Streich spielen wollen, geschieht jedoch das tragische: Katherine verliert ihr Baby und kommt dabei selbst ums Leben - ein herber Schicksalsschlag für den inzwischen beliebten Lehrer. Aber Chips gibt nicht auf und als man ihn einige Jahre später in den wohlverdienten Ruhestand schicken will, widersetzt er sich...

1939 war das Jahre der Filmklassiker: Neben "Das zauberhafte Land", "Ninotschka" und "Vom Winde verweht" gab es in diesem Jahr auch "Auf Wiedersehen, Mr. Chips", ein Loblied auf pflichtbewusste englische Lehrer und gleichzeitig eine bewegende Lebensgeschichte. Getragen wird der Film von einem wohlausgewogenen Drehbuch und Hauptdarsteller Robert Donat, der die Hauptfigur als jungen Lehrer ebenso überzeugend spielt wie als Greis. Schade nur, dass "Auf Wiedersehen, Mr. Chips" bei der "OSCAR"-Verleihung 1939 aufgrund der starken Konkurrenz zu den "Verlierern" zählte - 7 Nominierungen gab es, aber als "bester Film", für Regie, Hauptdarstellerin Greer Garson, Drehbuch, Schnitt und Ton ging man leer aus. Lediglich Robert Donat konnte sich durchsetzen und damit dem favorisierten "Rhett Butler" Clark Gable den "OSCAR" vor der Nase wegschnappen. In den deutschen Kinos war der Streifen übrigens wegen des Zweiten Weltkriegs nie zu sehen und erlebte erst 1998 seine deutsche Fernsehpremiere.


Die Redaktions-Wertung:85 %

     1 Oscar® 1940:

  • Hauptdarsteller: Robert Donat

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 05.11.2005

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.506 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum