FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der unbekannte Feind - Plakat zum Film

DER UNBEKANNTE FEIND

("The Sound Barrier")
(GB, 1952)

Regie: David Lean
Film-Länge: 110 Min.
 
"Der unbekannte Feind" auf DVD bestellen
DVD - ohne deutschen Ton!:  9.97 EUR
  


 Kino-Start:
 17.11.1952

"Der unbekannte Feind" - Handlung und Infos zum Film:


Ende des Zweiten Weltkriegs verliebt sich der Flieger Tony Garthwaite (Nigel Patrick) in die Industriellentochter Susanne Ridgefield (Ann Todd). Obwohl Tony nicht gerade aus begüterten Verhältnissen stammt, gefällt er als begeisterter und guter Flieger dem Schwiegervater John (Ralph Richardson) sofort. Der ist grade auch über seinen eigenen Sohn Christopher (Denholm Elliott) etwas unglücklich - er nimmt zwar fleißig Flugstunden, das rechte Talent und die Begeisterung scheint er aber nicht mitzubringen. Bei seinem ersten Alleinflug kommt Christopher dann auch bei einem Absturz ums Leben. Während das insbesondere Susanne schwer mitnimmt, scheint es für ihren Vater einfach "dazuzugehören".

Vielleicht auch nicht so verwunderlich - denn Ridgefield verdient mit der Produktion von Flugzeugen sein Geld - und arbeitet grade an einem besonderen Projekt: Der Erforschung eines düsengetriebenen Flugzeugs. Er bittet Tony doch nach Ende des Kriegs zu ihm zu kommen und für ihn als Testflieger zu arbeiten - was der auch gerne macht. Denn er teilt mit dem Schwiegervater einen Traum: Die Durchbrechung der Schallmauer. Dabei ist zwar allen klar, dass man auch Opfer bringen muss - als Susanne und Tony aber in der Zeitung lesen, dass das Flugzeug einer Konkurrenzfirma bei Erreichen der Schallmauer auseinandergebrochen ist, kommen ihnen Zweifel. Vor allem Susanne, die gerade schwanger ist. Aber Tony will seinen Traum nicht aufgeben ...

Noch vor seiner Hollywood-Karriere mit Epen wie "Lawrence von Arabien" oder "Doktor Schiwago" inszenierte David Lean diesen Film in Großbritannien. Ein bewegendes Fliegerdrama, dem aber leider die Höhepunkte fehlen und dessen Verlauf und Ende auch weitgehend vorhersehbar sind. Immerhin gab es eine "OSCAR"-Nominierung für das Drehbuch und eine Auszeichnung für den Ton.


Die Redaktions-Wertung:50 %

     1 Oscar® 1953:

  • Ton: London Film Sound Department

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 05.11.2005

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.508 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum