FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

36 Stunden - Plakat zum Film

36 STUNDEN

("36 Hours")
(USA, 1964)

Regie: George Seaton
Film-Länge: 111 Min.
 
  


 Kino-Start:
 04.03.1965

"36 Stunden" - Handlung und Infos zum Film:


Der US-Major Jefferson Pike (James Garner) ist einer der hochkarätigen Militärs, die 1944 an der Vorbereitung des "D-Day", der Invasion der Alliierten in der Normandie, beteiligt sind. Die Deutschen würden natürlich allzu gern das Geheimnis kennen, wo und wann der Einmarsch in Europa beginnen soll. Der deutsche Stabs-Arzt Gerber (Rod Taylor) entwickelt dazu einen scheinbar genialen Plan:

Pike wird in Lissabon betäubt und in ein Nazi-Krankenhaus verschleppt. Als er nach ein paar Stunden aus dem Koma erwacht, suggeriert man ihm mit Hilfe geschickt fingierter Details, dass man sich bereits im Jahre 1950 befindet. Die Alliierten hätten den Krieg längst gewonnen - und während man in Geschichten aus scheinbar alten Zeiten schwelgt, plaudert Pike völlig ungeniert die Invasions-Pläne aus. Die Deutschen scheinen nun alle Trümpfe in der Hand zu haben...

Die Geschichte an sich ist schon raffiniert eingefädelt: Ein Mensch wird scheinbar in die Zukunft versetzt und erzählt über die Vergangenheit, die doch gerade erst Gegenwart ist. Es ist spannend zuzusehen, wie Gerber und Co. Schritt für Schritt die alliierten Geheimpläne aus Pike herauskitzeln. Der Zuschauer ahnt aber schon, dass der Plan so einfach nicht funktionieren kann und fragt sich, an welchem Detail es dann wohl doch scheitern könnte...


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2021 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.5; © 2002 - 2021 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.336 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum