FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Ballets Russes - Plakat zum Film

BALLETS RUSSES

("Ballets Russes")
(USA, 2005)

Regie: Daniel Geller, Dayna Goldfine
Film-Länge: 118 Min.
 
"Ballets Russes" auf DVD bestellen
DVD:  15.87 EUR
  


 Kino-Start:
 05.04.2007

 DVD/Blu-ray-Start:
 14.06.2007

"Ballets Russes" - Handlung und Infos zum Film:


Paris 1909: Sergei Diaghilev gründet aus einer Gruppe russischer Exilanten das Ballet Russe. Der Beginn einer Ära großartiger Ballettkunst und eines unbeschreiblichen Erfolges, der Paris, ganz Europa und später Amerika im Sturm eroberte. Die Dokumentation "Ballets Russes" ist ein Zeitzeugnis aus dieser mehrere Jahrzehnte umspannenden Ära. Porträtiert wird eine Gruppe außergewöhnlicher Tänzer, Choreographen, Komponisten und Designer, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Angesicht des Balletts verändert und das Ballett zu dem gemacht haben, was es heute ist: Eine Kunstform.

"Ballets Russes" porträtiert einen Zeitraum von mehr als 50 Jahren. Beginnend mit dem ersten Ballet Russe, das 1909 gegründet wurde, erzählt der Film von herausragenden Persönlichkeiten, neuartigen Choreographien und ungewöhnlichen Brücken zwischen Tanz und Kunst, die die Ballets Russes weltberühmt machten und ihre Spuren nicht nur in der zeitgenössischen Kunst hinterließen. So wird von den unvergessenen Erfolgen in den 30er und 40er Jahren erzählt, als das Ballet Russe und das Ballet Russe de Monte Carlo mit ihren atemberaubenden Programmen ganz Amerika begeisterten. Erzählt wird aber auch von Zeiten des künstlerischen und wirtschaftlichen Niedergangs, die schließlich 1962 zur Auflösung des letzten Balletts, Serge Denhams Ballet Russe de Monte Carlo, geführt haben.

Dabei verlässt sich der Film ganz auf die Zeitzeugen, überlebende Mitglieder der Ballets Russes, die lebendig und berührend von ihren Erlebnissen und Erfolgen berichten. Einzigartige Interviews mit den 70-, 80- und zum Teil 90-jährigen Künstlern geben Einblicke und erfahrbare Eindrücke, die man so selten in einem Dokumentarfilm gesehen oder erlebt hat. Zu den Interviewten gehören große Stars, wie Irina Baronova, Yvonne Chouteau, Yvonne Craig, Frederic Franklin, Alan Howard, Nathalie Krassovska, Dame Alicia Markova, Nina Novak, Marc Platt, Wakefield Poole, Tania Riabouchinska, Mia Slavenska, Tatiana Stepanova, Maria Tallchief, Tamara Tchinerova Finch, Miguel Terekhov, Nina Theilade, Raven Wilkinson, George Zoritch und Rochelle Zide. Aber auch die verstorbenen George Balanchine, Alexandra Danilova, Leonide Massine u.a. werden porträtiert. Zusätzlich wird in alten Fotos und Filmaufnahmen die Faszination Tanz spürbar und eine vergangene Epoche wieder zum Leben erweckt.

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2021 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2021 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.281 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum