FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Bernard und Bianca - Die Mäusepolizei - Plakat zum Film

BERNARD UND BIANCA - DIE MäUSEPOLIZEI

("The Rescuers")
(USA, 1977)

Regie: Wolfgang Reitherman, John Lounsbery, Art Stevens
Film-Länge: 77 Min.
 
"Bernard und Bianca - Die Mäusepolizei" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
"Bernard und Bianca - Die Mäusepolizei" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.99 EUR
 


 Kino-Start:
 16.12.1977

 DVD/Blu-ray-Start:
 27.09.2012

"Bernard und Bianca - Die Mäusepolizei" - Handlung und Infos zum Film:


Besondere Diplomaten begeben sich in das Gebäude der "Vereinten Nationen" in New York: Es sind Mäuse aus aller Herren Länder, die sich da zum Kongress der "Rettungshilfsvereinigung" treffen. Gerade hat sie ein Hilferuf eines Mädchens per Flaschenpost erreicht: Die kleine Penny ist offensichtlich in Schwierigkeiten. Bianca, die feine Dame der Mäusewelt, will die Sache sofort übernehmen und wählt sich als starken Begleiter ausgerechnet Bernard, den Hausmeister. Auf geht's zu Orville, dem Bruchpiloten in Form eines Albatros, der die beiden an ihr Ziel bringen soll.

Im Waisenhaus müssen Bernard und Bianca allerdings erfahren, dass Penny von der gemeinen Madame Medusa entführt worden ist, die das Mädchen für ganz spezielle Zwecke braucht. Sie hat in den Teufelssümpfen eine Höhle entdeckt, in der der größte Diamant der Welt versteckt sein soll. Der Eingang zur Höhle ist allerdings so klein, dass nur ein Kind dort hineingelangen kann. Unterstützt wird Medusa von ihren "Wach-Krokodilen" Nero und Brutus, die Penny immer wieder einfangen, wenn sie wieder einmal versucht, abzuhauen. Am nächsten Tag plant sie, Penny auch noch ihren geliebten Teddy wegzunehmen und sie erst wieder aus der Höhle ans Tageslicht zu holen, wenn sie den Diamanten gefunden hat. Bernard und Bianca beschließen, dass sie mit Peggy in die Tiefe müssen...

Nach vierjähriger Pause entstand "Bernard und Bianca" in den "Walt Disney Studios" wieder unter der Leitung von Wolfgang Reitherman, der bereits bei den Klassikern "101 Dalmatiner" und "Das Dschungelbuch" Regie führte. "Bernard und Bianca" hat damit auch noch den Charme der "alten" Disney-Schule mit zwei bezaubernden Titelhelden. Herrlich komisch auch der - leider zu kurze - Auftritt des Albatros Orville, schön böse und fast schon furchteinflößend die Krokodile Nero und Brutus, herrlich trottelig Medusas Adlatus Mr. Snoops und Madame Medusa selbst könnte eine Schwester der Cruella de Vil aus "101 Dalmatiner" sein. Reitherman achtete darauf, dass jeder Charakter klar gezeichnet (nicht nur im wörtlichen Sinn) war. Die Story ist absolut kindgerecht und spannend erzählt, die Songs von Carol Connors sind leider etwas spärlich gesät. Trotzdem ein Meisterwerk. Übrigens: Unter dem Pseudonym der Song-Autorin Carol Connors versteckte sich die Sängerin Annette Kleinbard, die fast 20 Jahre zuvor mit Phil Spectors "Teddy Bears" den Welt-Hit "To Know Him Is To Love Him" sang. Für Ihre Komposition "Someone's Waiting For You" gab es hier eine "OSCAR"-Nominierung.


Die Redaktions-Wertung:95 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2021 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.5; © 2002 - 2021 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.320 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum