FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

City Of God - Plakat zum Film

CITY OF GOD

("Cidade de deus")
(BR, 2002)

Regie: Fernando Meirelles, Katia Lund
Film-Länge: 130 Min.
 
"City Of God" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
  


 Kino-Start:
 03.04.2003

 DVD/Blu-ray-Start:
 20.11.2003

 Pay-TV-Start:
 21.12.2004

 Free-TV-Start:
 15.01.2006

"City Of God" - Handlung und Infos zum Film:


Die Cidade de Deus ist eine Barackensiedlung am Rande von Rio de Janeiro - fern der Postkartenbilder der Zuckerhut-Metropole. In einer langen Rückblende erfahren wir die Geschichte zweier Jugendlicher, Zé Pequeño (Leandro Firmino da Hora) und Buscape (Alexandre Rodrigues), deren Lebenswege sich mehrfach kreuzen. Am Ende ist der Tod des Gangsters Zé Pequeño der Anfang der Karriere von Buscapé als Fotoreporter.

So beginnt der Film: Ein großes Schlachtermesser wird rhythmisch über den Schleifstein gezogen, Zé Pequeño, genannt "Locke", feiert mit seiner Gang ein Fest. Doch eines der Schlachttiere, ein Huhn, kann sich befreien und rennt in panischer Hast davon. Auf seiner Flucht durch diese verdreckte, wimmelnde Barackenstadt wird es von Zé Pequeños grölender Gang verfolgt, für die diese Jagd ein Heidenspaß ist. Plötzlich treffen sie auf Buscapé, der auf Zé Pequeños Befehl das Huhn einfangen soll. Als am anderen Straßenende die Polizei aufzieht, steht Buscapé zwischen den Uniformierten und Zé Pequeños schwer bewaffneter Gang. Dann zieht uns Buscapé zurück an den Beginn der Geschichte, in die späten sechziger Jahre, als Buscapé und Zé Pequeño, der damals noch Dadinho (hier: Douglas Silva) hieß, Kinder waren.

Damals wurde mit städtischen Mitteln eine neue Barackenstadt, die Cidade de Deus errichtet, um den durch die Wirtschaftskrise verarmten Mittelstand und die Arbeiterschaft in geordnete Verhältnisse - in Wirklichkeit ein geordnetes Elend - zu führen. In dieser auf dem Reißbrett entwickelten Barackensiedlung, stehen an baum- und strauchlosen Wegen die kleinen Hütten ordentlich aufgereiht. Die Väter gehen noch ihren Berufen nach, arbeiten als Fischhändler, Wirtsleute oder auch in einer Fabrik - die Söhne jedoch, darunter auch Buscapé (hier: Luis Otávio), Marreco (Renato de Souza), Bené, Cabeleira (Jonathan Haagensen) und Aicate (Jefechander Suplino), träumen vom schnellen Reichtum.

In diesen frühen Tagen wird das Leben der Kids in der Cidade de Deus von einer Jugendgang, den 'Wild Angels' beherrscht: Neben Aicate sind das Buscapés Bruder Marreco und Cabeleira, der große Bruder von Bené. Ihr Motto ist ein ungebändigtes Toben, immer hart am Rande der Legalität - oft auch jenseits davon. Von Dadinho, dem besten Freund Benés, werden die 'Wild Angels' zu einem Überfall angestiftet, der die Verhältnisse in der Cidade de Deus nachhaltig erschüttert: Dadinho will einmal ein gefürchteter Gang-Leader sein und bewundert die 'Wild Angels'. Er stiftet sie an, ein Bordell zu überfallen und die Freier und Huren zu berauben. Aber, obwohl er der Ideenlieferant ist, soll 'Der Kleine' lediglich Wache schieben. Nachdem die Großen drinnen bereits mehrere Freier überfallen und niedergeschlagen haben, warnt ein Schuss von Dadinho das Trio vor der Polizei und sie fliehen.

Drei Monate später: Nach dem Überfall auf das Bordell hat die Polizei die Razzien und Kontrollen in der Cidade de Deus drastisch verschärft. Buscapé und sein Bruder Marreco ziehen von Haus zu Haus und verkaufen von einem Handwagen Fisch. Aber der ältere Marreco bändelt auch mit den frustrierten Hausfrauen an und wird dabei von einem misstrauischen Ehemann ertappt. Zwei Menschen müssen dafür sterben. Die Epoche der "Wild Angels" ist zu Ende...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2021 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.5; © 2002 - 2021 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.320 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum