FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Das Imperium schlägt zurück - Plakat zum Film

DAS IMPERIUM SCHLäGT ZURüCK

("The Empire Strikes Back")
(USA, 1979)

Regie: Irvin Kershner
Film-Länge: 125 Min.
 
"Das Imperium schlägt zurück" auf DVD bestellen
DVD:  49.45 EUR
"Das Imperium schlägt zurück" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  33.99 EUR
 


 Kino-Start:
 11.12.1980

 DVD/Blu-ray-Start:
 16.09.2011

"Das Imperium schlägt zurück" - Handlung und Infos zum Film:


Schlechte Zeiten für die Rebellen: Nach Zerstörung des Todessterns sind sie auf den Planeten Hoth geflüchtet. Aber "Darth Vader" (David Prowse) macht sie ausfindig und zwingt sie erneut zur Flucht. Zusammen mit den Androiden R2D2 und C-3PO landen Prinzessin Leia (Carrie Fisher) und Han Solo (Harrison Ford) mit ihrem Raumschiff "Millenium Falcon" nach einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd in "Cloud City" - aber auch da sind sie alles andere als sicher...

Luke Skywalker (Mark Hamill) dagegen hat dem Tod schon ins Auge gesehen: Er wäre fast im Eis von Hoth erfroren, hätte Han Solo ihn nicht im letzten Moment gerettet. Dabei erschien ihm im Traum allerdings Obi-Wan Kenobi (Alec Guinness), der ihm befahl, den alten Jedi-Lehrmeister Yoda aufzusuchen. So fliegt er nach Dagobah, um nicht nur einiges über die Kunst der Jedi-Ritter, sondern auch über sich selbst zu erfahren...

Gut zwei Jahre nach dem Mega-Erfolg "Krieg der Sterne", kam der zweite Teil der Trilogie (eigentlich als "Episode 5" konstruiert) in die Kinos. Die Weiterentwicklung der Tricktechnik kann man hier mehr als deutlich sehen: Insbesondere die eingangs erwähnte Verfolgungsjagd ist in puncto Technik und Kameraführung atemberazubend. Auch die Charaktere - insbesondere der hier erstmals auftauchende Yoda - strahlen einen besonderen Charme aus, "R2-D2" und "C3P-0" dürfen wesentlich mehr Witz versprühen, als im "ersten" Teil.

Co-Autor des Drehbuchs war diesmal übrigens der später auch als Regisseur sehr erfolgreiche Lawrence Kasdan. Dass hier eigentlich zwei Handlungsstränge fast ausschließlich nebeneinander herlaufen, fällt eigentlich (zumindest) nicht (negativ) auf - am Ende hat Supervisor George Lucas die Fäden doch wieder fest in der Hand. Drei "OSCAR"-Nominierungen waren der Lohn, für die "Spezialeffekte" gab es einen "Sonder-OSCAR".


Die Redaktions-Wertung:85 %

     1 Oscar® 1981:

  • Ton: Bill Varney, Steve Maslow, Gregg Landaker, Peter Sutton

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.802 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum