FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Das unerwartete Glück der Familie Payan - Plakat zum Film

DAS UNERWARTETE GLüCK DER FAMILIE PAYAN

("Le petit locataire")
(F, 2016)

Regie: Nadege Loiseau
Film-Länge: 100 Min.
 
"Das unerwartete Glück der Familie Payan" auf DVD bestellen
DVD:  12.99 EUR
  


 Kino-Start:
 20.07.2017

 DVD/Blu-ray-Start:
 08.12.2017

"Das unerwartete Glück der Familie Payan" - Handlung und Infos zum Film:


Manchmal geht Nicole (Karin Viard) ihre chaotische Familie echt auf die Nerven. Zum Beispiel wenn ihr Mann Jean-Pierre (Philippe Rebbot) mal wieder zu spät nach Hause kommt und natürlich noch im Trainingsanzug steckt, obwohl sie längst unterwegs sein sollten. Also muss sie die zerbrechliche Mamilette (Helene Vincent) alleine transportfertig machen, während ihre quirlige 6-jährige Enkelin darauf besteht, zur Feier des Tages in ein ganz besonders ausgefallenes Kostüm zu schlüpfen. Dabei bedeutet Nicole dieser Familienausflug, für den sie sich extra schick gemacht hat, wirklich viel: sie will Vincent (Raphael Ferret), ihren Ältesten, verabschieden, der an Bord eines U-Boots für die nächsten Monate in See sticht. Aber natürlich sehen sie das Schiff im Hafen nur noch von hinten, beim Abtauchen...

Es muss sich etwas ändern, beschließt Nicole. Es geht nicht länger an, dass sie alleine die Brötchen verdient mit ihrem Job an der lokalen Autobahn-Mautstelle, während Jean-Pierre planlos durch den Tag driftet. Zwar trainiert der ehemalige Meisterturner die Nachwuchssportler des Ortes, aber er kommt schon länger ganz gut ohne regulären Job aus. Wenn Nicole nach Hause kommt, erwartet sie der Haushalt, in dem außer ihrer liebenswerten, aber leicht verwirrten Mutter Mamilette auch Tochter Arielle (Manona Kneuse) und deren Töchterchen Zoe (Stella Fenouillet) leben. Für Arielle ist das "Hotel Maman" äußerst praktisch, ist doch immer jemand zuhause, der sich um die kleine Zoe kümmert, wenn sie nach der Arbeit in einer Wurstfabrik noch ausgehen und sich amüsieren will.

Das permanente Familienchaos meistert Nicole, seit sie mit 15 zum ersten Mal schwanger wurde, mit Vincent. Jetzt ist sie 49, und so langsam wächst ihr der Alltag über den Kopf. Zumal ihr in letzter Zeit auch einige körperliche Veränderungen zu schaffen machen, von denen sie vermutet, es seien Wechseljahresbeschwerden. Ein Besuch bei Dr. Gentil (Gregoire Bonnet) bringt allerdings eine waschechte Überraschung mit sich: Die vermeintlichen Wechseljahressymptome entpuppen sich als Anzeichen einer neuen Schwangerschaft ... Unmöglich, denkt Nicole, in meinem Alter! Klar, da läuft hin und wieder noch ewas mit Jean-Pierre, aber eine Schwangerschaft! Nachdem Nicole den ersten Schreck verdaut hat, berät sie sich mit Jean-Pierre. Der fällt ebenfalls aus allen Wolken – und schlägt einen "Ausflug" nach Holland vor. Vielleicht sieht er auch sein bequemes Leben in Gefahr, wenn ein neuer kleiner "Untermieter“" wie sie den potenziellen Neuzugang scherzhaft nennen, Zeit und Aufmerksamkeit der Familienmutter einfordert. Für den Nachwuchs, der sich ankündigt, sei sie doch viel zu alt, findet eigentlich auch Nicole. Aber sie will zumindest selbst entscheiden, wie ihre Zukunft aussehen soll. Zum ersten Mal in ihrem Leben, denn nach ihrer viel zu frühen ersten Schwangerschaft kam Arielle, dann brauchte Mamilette mehr Zuwendung, und jetzt, wo sie es vielleicht langsam etwas ruhiger angehen könnte, soll sie noch einmal ganz von vorne anfangen?

Eigentlich wollte Nicole die Familie nicht einweihen, ehe sie selbst eine Entscheidung getroffen hat. Doch dann erzählt sie es ihrer Mutter, und Mamilette interpretiert die Veränderung auf ihre Weise: Sie will ihrer Tochter nicht länger zur Last fallen, wenn das neue Familienmitglied kommt. Auch Arielle kommt schnell dahinter, dass etwas nicht stimmt und hat genaue Vorstellungen von der Familienplanung ihrer Mutter...

Schon bald weiß Nicole nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Dr. Gentil schreibt sie arbeitsunfähig und verordnet ihr strikte Schonung - das ist etwas, was Nicole nicht kennt, aber wirklich braucht, und woran sie schnell Gefallen findet. Sie schickt Jean-Pierre zur Vertretung in die Maut-Stelle, macht ihrer Tochter klar, dass es Zeit wird, erwachsen zu werden und für sich und Zoe ein eigenes Zuhause zu schaffen, und überzeugt Mamilette davon, dass sie ihr keineswegs zur Last fällt, zumal sie von Pfleger Toussaint (Antoine Bertrand) liebevoll versorgt wird.

Von all den neuen Entwicklungen in seiner Familie ahnt Vincent nichts. Zwar hatte Arielle ihm verklausuliert in einem Brief darüber berichtet, aber in einer Geheimsprache aus ihrer Kindheit, die er längst vergessen hat. Ein peinlicher Brief, der bei seinen Vorgesetzten auf dem U-Boot, die über jeden Kontakt nach außen informiert sind, unangenehme Fragen provozierte.

Während Nicole sich zum ersten Mal in ihrem Leben ausruht, stöhnt Jean-Pierre unter der Last der Erwerbstätigkeit. Ausgerechnet jetzt könnte sein Turn-Team den Aufstieg schaffen, und Kollegin Jackie (Nadege Beausson-Diagne) drängt ihn, die Mädchen weiter zu trainieren. Um bei der Meisterschaft mitmachen zu können, tauscht er verbotenerweise den Dienst mit Nicoles Kollegen Damien (Come Levin) – der natürlich prompt vergisst, zur Arbeit zu erscheinen, wodurch der Deal auffliegt und Jean-Pierre gefeuert wird.

Nicole hat das Gefühl, dass das neue Lebensmodell mit Familienzuwachs nicht funktionieren würde. Heimlich, in Begleitung von Damien, bricht sie auf nach Holland. Doch sie hat die Rechnung ohne ihre Familie gemacht – die zwar irrsinnig chaotisch, aber auch wahnsinnig liebenswert ist und im Zweifelsfall ganz fest zusammenhält...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.802 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum