FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Das Zimmermädchen Lynn - Plakat zum Film

DAS ZIMMERMäDCHEN LYNN

(D, 2014)

Regie: Ingo Haeb
Film-Länge: 90 Min.
 
"Das Zimmermädchen Lynn" auf DVD bestellen
DVD:  12.83 EUR
  


 Kino-Start:
 28.05.2015

 DVD/Blu-ray-Start:
 13.11.2015

 Free-TV-Start:
 29.05.2016

"Das Zimmermädchen Lynn" - Handlung und Infos zum Film:


Lynn (Vicky Krieps) ist etwa 30 und leidet unter Zwängen. Ihren Job als Zimmermädchen im "Hotel Eden" hat sie verloren, weil sie die Gäste bestohlen hat. Dabei wollte sie sich nicht bereichern, nie hat sie etwas von Wert oder Bedeutung eingesteckt. Nun hat Lynn eine Therapie hinter sich und kehrt nach Hause zurück. Dort aber erwarten sie nur unendliche Leere, die versteckten Botschaften der übergriffigen Mutter (Christine Schorn) und die Frage nach der eigenen Identität.

Lynn muss zurück an die Arbeit – Putzen! Nach einer frustrierenden Bewerbung, in der sie ihre Kleptomanie offen zugegeben hat, überwindet sich Lynn und frischt ihre alte, rein körperliche Affäre zum "Eden"-Personalmanager Heinz (Steffen Münster) wieder auf, um an ihre frühere Arbeitsstätte zurückkehren zu können. Im "Hotel Eden" blüht Lynn kurzzeitig auf. Sie schafft es, den Impuls des Stehlens zu unterdrücken, und findet ihr Glück im akribischen Reinemachen. Sie strukturiert ihren Alltag neu und berichtet ihrem Psychiater, den sie noch einmal in der Woche sieht, von ihren Fortschritten.

Doch die Neugier auf das Leben der Anderen ist noch immer tief in Lynn verankert. Wer sind all die Leute, die im Hotel ein- und auschecken? Was ist es, das aus Alltag dieser Menschen ein Leben macht? Lynn überschreitet eine Grenze als sie beginnt, im persönlichen Hab und Gut der Menschen zu stöbern. Sie zieht sich auch deren Kleider über, um für einen Augenblick in ihre Rollen zu schlüpfen. Als sie dabei fast erwischt wird, kann sie sich gerade noch unter das Bett flüchten. Und hier beginnt ein neues Kapitel in Lynns Forschungsreihe. Die Möglichkeit, einem Menschen ganz nah zu sein und für diesen doch unsichtbar, berauscht Lynn, und aus dem zufälligen Versteckspiel wird ein Ritual. Einmal die Woche legt sie sich von nun an bei einem Hotelgast unter das Bett.

Doch die Einblicke, die ihr gewährt werden, enttäuschen sie zunehmend. Das Leben der Hotelgäste scheint kaum spannender zu sein als ihres. Die meisten Menschen wirken genauso so einsam zu sein wie sie und selbst das junge Paar, das sie eines Nachts belauscht, lebt offenbar aneinander vorbei. Gerade als Lynn mit dieser Erkenntnis hadert, entdeckt sie Chiara (Lena Lauzemis), ein Callgirl, das in der Hotellobby auf einen Kunden wartet. Lynn schleicht sich auch hier unter das Bett und verfolgt den heftigen Liebesakt, bei dem sich der Hotelgast von Chiara peinigen lässt – eine unmittelbare, enthemmte Form der Intimität, wie Lynn sie noch nie erlebt hat.

Lynn sucht Kontakt zu Chiara und holt sie sich für ihre Sexdienste nach Hause. Anfangs noch scheu und verklemmt, wird Lynn bald süchtig nach Chiaras körperlicher Nähe. Sie investiert ihren ganzen Lohn und all ihre Energie in die letztlich ungleiche Beziehung. Denn so sehr sich Lynn auch wünscht, Chiara könnte in ihr mehr als nur eine Kundin sehen – am Ende bleibt sie auf den Tickets sitzen, die sie für eine gemeinsame Reise besorgt hat. Ein Gedanke, der Lynn schon als Kind beschlich, scheint sich zu manifestieren: Alles im Leben ist nur Lug und Trug. Doch Lynn gibt nicht auf. Zum einen bleibt ihr ja das Putzen. Denn "das Schöne am Putzen ist, dass es immer wieder schmutzig wird". Und Lynn fängt noch einmal ganz von vorne an. Ein letztes Mal legt sie sich unter ein Bett – unter das Bett ihrer Mutter...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.909 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum