FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der Kardinal - Plakat zum Film

DER KARDINAL

("The Cardinal")
(USA, 1963)

Regie: Otto Preminger
Film-Länge: 175 Min.
 
"Der Kardinal" auf DVD bestellen
DVD:  9.88 EUR
  


 Kino-Start:
 17.01.1964

 DVD/Blu-ray-Start:
 24.02.2009

"Der Kardinal" - Handlung und Infos zum Film:


Schon in frühester Kindheit gibt es keinen Zweifel daran, dass Stephen Fermoyle (Tom Tryon) Priester werden soll. Davon wird schon jede Woche vom Lohn seines Vaters ein Dollar zurückgelegt, damit er ein Theologie-Studium aufnehmen kann. Die Handlung beginnt, als Fermoyle von seinem Mentor, Kardinal Quarenghi (Ralf Vallone) in Rom, der ihn ermutigt, ein Buch über die Geschichte der Reformation zu beenden, zurück nach Amerika geht, wo er eine Stelle als Kaplan bekommt. Seinem Vorgesetzten, Kardinal Glennon (John Huston) ist er aber von Anfang an zu ambitioniert – da hilft es auch nichts, dass er gerade versucht Benny Rampell (Berenice Gahm), den jüdischen Freund seiner Schwester Mona (Carol Lynley), zum Christentum zu bekehren.

Stephen wird als Kaplan in die ärmste Pfarre der Gegend versetzt, wo er Reverend Ned Halley (Burgess Meredith) zur Hand gehen soll. Allerdings ist dieser bereits todkrank und nach seinem Ableben beschließt der Kardinal, die Pfarre aufzulösen – Fermoyle hat ihn aber inzwischen beeindruckt und er macht ihn zu seinem Sekretär. Kurz darauf hat Stephen eine schwierige Entscheidung zu treffen: Seine Schwester Mona ist aus der Bahn geworfen worden, nachdem ihr klar wurde, dass sie Benny nicht heiraten kann, weil er sich doch nicht vom Judentum lossagen wollte.

Mona arbeitete als Bartänzerin und ist schwanger geworden. Es kommt zu Komplikationen und die Ärzte müssten das Kind aufgeben, um Monas Leben zu retten. Stephen kann die Entscheidung nicht fällen und zweifelt danach an seiner Berufung – obwohl er gerade zu höheren Weihen berufen werden sollte. Er wird zunächst freigestellt, um sich über seine Zukunft klar zu werden und geht nach Wien, wo er die attraktive Annemarie von Hartman (Romy Schneider) kennen lernt. Langsam muss er eine Entscheidung für oder gegen sein Priesteramt treffen…

Das Leid der Welt – oder zumindest eines Priesters – komprimiert Regisseur Otto Preminger hier auf knappe drei Stunden. Von der Tätigkeit eines Dorfkaplans, über die Schwierigkeiten, die (andere) Pfarrer mit einer Gemeinde haben, den Widerständen der Amtskirche, der Versuchung durch eine Frau, der Hilfe für einen farbigen Geistlichen bis zu der abei kann Tom Tryon den Film durchaus tragen, wenngleich er auch keine sonderlichen Höhepunkte setzt. Ein solcher ist aus deutscher Sicht Romy Schneider, die hier in einer Hollywood-Produktion glänzen darf.


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 15.04.2005


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.655 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum