FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der letzte Schleier - Plakat zum Film

DER LETZTE SCHLEIER

("The Seventh Veil")
(GB, 1945)


Regie: Compton Bennett
Film-Länge: 91 Min.
 
                         


 DVD/Blu-ray-Start:
 18.05.2009

"Der letzte Schleier" - Handlung und Infos zum Film:


In der Dunkelheit schleicht sich die erfolgreiche Konzertpianistin Francesca Cunningham (Ann Todd) aus dem Haus und stürzt sich von einer Brücke ins Wasser. Glücklicherweise kann sie gerettet werden und der Psychologe Dr. Larson (Herbert Lom) nimmt sich ihrer Geschichte an. Schon als Kind begeisterte sich Francesca für die Musik: Durch die Musikprüfung fiel sie aber durch, weil die Lehrerin ihr am selben Morgen als Strafe einige Stockschläge auf die Hand verordnete. Danach brach sie die Schule ab und musste nach dem Tod ihres Vaters bei ihrem Onkel Nicholas (James Mason) aufwachsen.

Der übernahm dann aber nicht nur die Vormundschaft, sondern die völlige Kontrolle über Francescas Leben. Als sie den Musiker Peter Gay (Hugh McDermott) kennen lernt und ihn heiraten will, zieht er mit ihr fort - der Musik wegen. Erst sieben Jahre später sieht sie Peter wieder - in der Zeit ist aus Francisca bereits eine erfolgreiche Pianistin geworden, die umjubelte Solokonzerte gibt. Da tritt ein weiterer Mann in ihr Leben: Der Maler Maxwell Leyden (Albert Lieven), der ein Portrait von ihr zeichnet und sich unsterblich in Francesca verliebt. Er ist dann aber auch für eine weitere Tragödie in ihrem Leben verantwortlich: Bei einem Autounfall erleidet sie zwar nur leichte Verbrennungen an den Händen, redet sich aber ein, nie wieder Klavier spielen zu können...

Wie die sieben Schleier der Salome möchte Dr. Larson die Geheimnisse von Francescas Seele nehmen - so verkündet er am Anfang des Films. Wer nun ein tiefenpsychologisches Drama erwartet, hat gefehlt: Eine junge Frau erzählt ihr Leben, in dem sie gleich zwischen mehreren Männern hin- und hergerissen ist und wird. Für wen sie sich letztendlich entscheiden wird, erfährt der Zuschauer erst ganz zum Schluss. Für das Drehbuch wurden Muriel und Sydney Box mit einem "OSCAR" ausgezeichnet.


Die Redaktions-Wertung:45 %

     1 Oscar® 1947:

  • Drehbuch (Original): Muriel Box, Sydney Box

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr.

 
© 1996 - 2022 moviemaster.de

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.
 
Technische Realisation: "PHP Movie Script" 10.1; © 2002 - 2022 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.531 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Impressum