FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der Mann, der über Autos sprang - Plakat zum Film

DER MANN, DER üBER AUTOS SPRANG

(D, 2010)

Regie: Nick Baker-Monteys
Film-Länge: 105 Min.
 
"Der Mann, der über Autos sprang" auf DVD bestellen
DVD:  6.01 EUR
  


 Kino-Start:
 09.06.2011

 DVD/Blu-ray-Start:
 02.12.2011

 Free-TV-Start:
 15.06.2012

"Der Mann, der über Autos sprang" - Handlung und Infos zum Film:


Ein Rucksack fliegt über eine Mauer. Kurz darauf klettert ein junger Mann, Julian (Robert Stadlober), über die Mauer und macht sich davon. Es ist der Anfang einer Pilgerreise der ganz besonderen Art: Julian geht zu Fuß von Berlin bis nach Süddeutschland, um durch die Kraft des Gehens den herzkranken Vater seines besten Freundes zu heilen. Unterwegs trifft er auf Ju (Jessica Schwarz), eine Assistenzärztin, die gerade mit dem Tod einer jungen Patientin zu kämpfen hat. Sie spendiert Julian ein Essen und kehrt von heute auf morgen ihrem Leben, ihrem Freund und ihrer Arbeit im Krankenhaus den Rücken, um Julian auf seinem Weg zu begleiten. Gegensätzlicher könnten die beiden nicht sein: er, ein Träumer mit einer Vision – sie, die pragmatische Realistin. Aber sie mag nicht mehr vernünftig sein...

Die beiden treffen auf Ruth (Anna Schudt), die eigentlich mit Mann und Kinder in die Herbstferien fahren soll, aber gerade Gefahr läuft, an ihrem Leben als Hausfrau und Mutter zu zerbrechen. Nun hat Julian zwei Begleiterinnen. Seine neuen Freunde wollen an ihn glauben. Wollen glauben, dass die Welt aus mehr besteht als dem Stück Realität, in dem sie gefangen sind. Aber was Julian den beiden verschweigt, ist, dass er aus einer Heilanstalt ausgebrochen ist. Dort wurde er vier Jahre lang behandelt, da sein letzter Versuch, die Gesetze der Natur außer Kraft zu setzen, in einer Tragödie endete.

Deshalb taucht Jan (Martin Feifel) auf, ein cholerischer Berliner Kripobeamter, der in seinem alten Benz auf seiner ganz eigenen verzweifelten Entdeckungsreise unterwegs ist. Er soll Julian in die Anstalt zurückbringen und will deshalb der Reise ein Ende setzen. Von ihm erfahren die beiden Frauen, dass Julian bei seinem Versuch, kraft seines Geistes die Schwerkraft zu überwinden, einen Autounfall verursachte, bei dem sein bester Freund starb. Weil dessen Vater jetzt im Sterben liegt, macht sich Julian auf den Weg. Julians anfängliche Angst, durch die realen Probleme seiner Weggefährten von seinem Ziel abgebracht zu werden, löst sich im Lauf der Geschichte mehr und mehr auf. Die menschliche Annäherung – vor allem zwischen ihm und Ju – stellt den weltfremden Julian schließlich vor die Frage, was ihm wichtiger ist: die Heilung des Vaters oder die Liebe zu Ju? Kann Ju an ihrem neu gewonnenen Glauben ans Leben weiter festhalten? Ist Julian ein Scharlatan? War die ganze Reise umsonst...?

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.774 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum