FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der Seidenfächer - Plakat zum Film

DER SEIDENFäCHER

("Snow Flower And The Secret Fan")
(USA/CHN, 2011)

Regie: Wayne Wang
Film-Länge: 104 Min.
 
"Der Seidenfächer" auf DVD bestellen
DVD:  10.88 EUR
"Der Seidenfächer" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.97 EUR
 


 Kino-Start:
 28.06.2012

 DVD/Blu-ray-Start:
 23.11.2012

 Pay-TV-Start:
 18.09.2013

"Der Seidenfächer" - Handlung und Infos zum Film:


Shanghai, im heutigen China. In der pulsierenden Stadt des Wandels und der Veränderung hat Nina (Li Bingbing) allen Grund zu feiern. Gemeinsam mit ihrem Freund und Vorgesetzten Sebastian (Archie Kao) soll sie nach New York umziehen, wo ihre Firma eine neue Dependance eröffnen wird. Der nächste wichtige Schritt auf der Karriereleiter, für Nina vor allem die Erfüllung eines lange gehegten Traumes. Dass ihre beste Freundin Sophia (Jun Ji-Hyun) versucht sie anzurufen, bekommt Nina in all dem Trubel gar nicht mit, während sie mit Kollegen die guten Nachrichten in einem Nachtclub begießt. Erst mitten in der Nacht wird sie vom Klingeln ihres Handys aus dem Schlaf gerissen: Dieses Mal ist das Krankenhaus am anderen Ende der Leitung. Denn nachdem Sophias Fahrrad von einem Auto erfasst wurde, liegt sie schwer verletzt im Koma. Ninas Nummer war die letzte, die sie kurz vor dem Unfall gewählt hatte.

Verzweifelt stürzt Nina sofort ans Krankenbett ihrer Freundin. Sie macht sich schwere Vorwürfe. Nicht nur, weil sie in der Nacht zuvor den Anruf nicht gehört hatte. Sondern vor allem, weil die beiden Frauen sich zuletzt aus den Augen verloren und seit Monaten keinen Kontakt hatten. Niemals hätte es dazu kommen dürfen, dass zwischen ihnen beiden eine solche Distanz entsteht, immerhin hatten sie sich doch schon vor vielen Jahren versprochen, dass sie ein Leben lang wie Schwester miteinander verbunden sein und immer für einander da sein würden. Um ihr Versprechen wenigstens jetzt nicht zu brechen und Sophia in der Not beizustehen, beschließt Nina deswegen, ihren Aufbruch nach New York fürs erste aufzuschieben.

In Sophias Habseligkeiten entdeckt Nina ein Manuskript. Darin erzählt Sophia eine Geschichte aus längst vergessenen Zeiten, die Geschichte ihrer Vorfahren. Im Mittelpunkt stehen Snow Flower (ebenfalls Jun Ji-Hyun) und Lily (ebenfalls Li Bingbing): zwei sehr unterschiedliche beste Freundinnen, deren Bund auch über größte Entfernungen und durch schwere Schicksalsschläge nicht zu trennen war. Zwei Freundinnen ganz ähnlich also wie Nina und Sophia.

Im China des 19. Jahrhunderts werden diese beiden Mädchen am gleichen Tag im gleichen Tierkreiszeichen geboren. Snow Flower, Tochter aus reichem Hause, und Lily, die in ausgesprochen bescheidenen Verhältnissen aufwächst, bekommen sogar am gleichen Tag ihre Lotusfüße. Einem jahrhundertealten Schönheitsideal entsprechend wurden dafür Mädchen die Füße gebrochen und eingebunden, um in kleine Schnabelschuhe zu passen und künftigen Ehemännern Unterwürfigkeit zu symbolisieren. Tatsächlich ist es auch eine Heiratsvermittlerin, die die Schicksale der beiden Mädchen für immer miteinander vereint. Sie führt Snow Flower und Lily als so genannte Laotongs zusammen, seelenverwandten Schwestern im Geiste, die sich dazu verpflichten, einander immer verbunden zu bleiben und miteinander in der Geheimschrift "Nu Shu" zwischen den Falten eines seidenen Fächers zu kommunizieren.

Bald wird die Freundschaft der Mädchen auf eine erste Probe gestellt, denn Lily findet – nicht zuletzt dank ihrer perfekten Lotusfüße – früh einen reichen Ehemann und muss nicht nur ihre Eltern, sondern auch Snow Flower zurücklassen. Doch den Fächer trägt sie bei sich, genauso wie das gegenseitige Versprechen, nie etwas zwischen sich und ihre Laotong kommen zu lassen. Die Verbundenheit mit Snow Flower ist tatsächlich das einzige Glück in Lilys Leben. Ihre Ehe ist selbst nach der Geburt des ersten Kindes geprägt von Gefühlskälte, ihr Mann so gut wie nicht zuhause und die Schwiegereltern abweisend und missbilligend. Auch der Kontakt zu Snow Flower wird ihr nicht gestattet, sodass die beiden Frauen sich den Fächer stets im Verborgenen zukommen lassen und nur einmal heimlich treffen.

Während Lily sich gesellschaftlich in vollkommen ungewohntem Umfeld wieder findet und nach dem Typhus-Tod der Schwiegereltern an der Seite ihres Mannes sogar zur Hausherrin wird, nimmt Snow Flowers Leben eine ganz andere Wende. Nachdem die Opiumsucht ihres Vaters die Familie ihr gesamtes Vermögen gekostet hat, findet sie nur mit Mühe einen Ehemann: einen Schlachter, mit dem sie fortan in armen Verhältnissen wohnt. Als Lily sie nach vielen Jahren zum ersten Mal besuchen kommt, ist sie schockiert über die Lebensumstände ihrer Freundin. Noch größer ist ihr Entsetzen, als sie mit ansehen muss, wie auf der Flucht vor feindlichen Rebellen Snow Flowers Sohn den Kältetod stirbt und ihr Mann sie in seiner Trauer schlägt. Doch gleichzeitig erlebt Snow Flower in ihrer Beziehung auch jene echte Liebe, die Lily stets verwehrt blieb. Die Lebensrealitäten der beiden Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein und es fällt ihn zusehends schwerer, einander zu verstehen. Und so beschließt Snow Flower eines Tages, ihrer geliebten Laotong unnötigen Kummer und Sorgen zu ersparen, und gibt ihr den Seidenfächer für immer zurück...

Derweil lässt sich Nina am Sophias Krankenbett nicht nur von dieser Geschichte aus früheren Zeiten rühren, die so viele Parallelen aufweist zu ihrer eigenen Freundschaft. Sie begibt sich auch auf eine Spurensuche in Sophias Leben, an dem sie zuletzt so wenig Anteil hatte; trifft sich mit Sophias Tante sowie ihrer Stiefmutter und versucht herauszufinden, wo die Freundin zuletzt gelebt und womit sie sich beschäftigt hatte. Doch vor allem erinnert sie sich zurück und lässt die Beziehung zu ihrer eigenen Laotong noch einmal Revue passieren.

Als Teenager hatten die beiden sich sofort angefreundet, obwohl sie auf den ersten Blick wenig gemein hatten. Lily, das ehrgeizige Mädchen aus der Arbeiterfamilie, soll Sophia, der aus Korea stammenden Millionärstochter, zunächst nur Mandarin beibringen, doch bald gehen sie gemeinsam durch dick und dünn. Als Sophias Vater bei einem Börsencrash sein gesamtes Geld verliert und sich daraufhin das Leben nimmt, gibt sich Nina sogar bei der Zulassungsprüfung fürs College als ihre Freundin aus, die der Stresssituation nicht gewachsen. Doch der Schwindel fliegt auf, weswegen Sophia zunächst nach Korea zurückgeschickt wird und Nina zum Ärger ihrer Eltern den Test für drei Jahre nicht wiederholen darf. Der Innigkeit ihrer Freundschaft allerdings können alle Höhen und Tiefen nichts anhaben. Bis zu jenem Tag, als Nina ihrer Freundin von dem Angebot berichtet, nach New York gehen zu können, und Sophia kurz darauf mit einem australischen Liebhaber in dessen Heimat aufbricht.

Eine kleine Meinungsverschiedenheit und jede Menge Unausgesprochenes führen dazu, dass das Band zwischen den Freundinnen doch zu reißen droht. Aber je mehr Nina der Vergangenheit nachspürt, desto mehr erkennt sie schließlich, was in Wirklichkeit hinter ihrem Zerwürfnis steckt. Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als dass Sophia wieder aus ihrem Koma erwacht, um noch einmal dort weiterzumachen zu können, wo sie sich zuletzt verloren hatten. Die Geschichte von Snow Flower und Lily dient als bewegender Beweis dafür, dass eine wahre und tiefe Freundschaft nicht einmal der Tod zerstören kann...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.975 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum