FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Deutschland. Ein Sommermärchen - Plakat zum Film

DEUTSCHLAND. EIN SOMMERMäRCHEN

(D, 2006)

Regie: Sönke Wortmann
Film-Länge: 108 Min.
 
"Deutschland. Ein Sommermärchen" auf DVD bestellen
DVD:  21.25 EUR
  


 Kino-Start:
 05.10.2006

 DVD/Blu-ray-Start:
 08.02.2007

 Free-TV-Start:
 06.12.2006

"Deutschland. Ein Sommermärchen" - Handlung und Infos zum Film:


Vier unbeschreiblich schöne Wochen lang begeisterte uns "unsere" Fußball-Nationalmannschaft im Sommer 2006 bei der Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land mit großer Fairness, viel Teamgeist und einer mitreißenden sportlichen Leistung. Sie versetzte das Land in einen wahren Freudentaumel und ließ den Traum vom Weltmeistertitel in greifbare Nähe rücken.

Filmregisseur Sönke Wortmann hatte mit "Das Wunder von Bern" schon seine Fußballbegeisterung gezeigt und bekam schon in der WM-Vorbereitung exklusiven Zugang zu Spielern und Stab. Bis in die Kabine folgte er den WM-Helden, filmte Jürgen Klinsmanns mitreißende Ansprachen, die Freudenfeiern und auch die Enttäuschung nach dem verlorenen Halbfinale. Sein Film macht es jetzt möglich, alles von unserer Nationalelf zu erfahren, was wir schon immer wissen wollten, aber nie zu sehen bekommen haben: Die Innenansicht unseres sommerlichen Fußballmärchens.

Im Zentrum des Films stehen die Mannschaft und die Spiele. Das Davor und Danach: Das relaxte Trainingslager auf Sardinien. Der Einzug ins Berliner Schlosshotel im Grunewald. Das letzte Training vor dem Eröffnungsspiel. Die knisternde Spannung in der Kabine, die Rituale der Stadionkatakomben. Sehr subtil trägt uns Sönke Wortmanns Film zurück in jene Wochen des Sommers, bis wir anfangen, die wilden Gefühle wieder neu zu durchleben. Plötzlich sind wir wieder mittendrin im Elfmeterschießen gegen Argentinien, sitzen mit auf der Bank und feiern zusammen mit den Spielern in der Kabine. Das bittere Aus im Halbfinale kann die grenzenlose Euphorie nur kurzfristig trüben – das Spiel um Platz 3 und die triumphale Jubelfeier auf der Berliner Fanmeile werden zum emotionalen Höhepunkt der WM.

Bei Dokumentarfilmen ist es immer recht schwierig, sie mit „normalen“ cineastischen Maßstäben zu messen – bei diesem hier umso mehr. Nur wenige Monate nach der sicherlich unvergesslichen Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land und dem Triumphzug von „Klinsis Jungs“ werden Erinnerungen wieder wach; und sicher auch persönliche Erinnerungen in jedem Einzelnen, wo er denn das Elfmeterschießen gegen Argentinien gesehen hat und wo das fast schon tragische Ausscheiden gegen Italien. Kann man da in der Beurteilung überhaupt noch objektiv sein? Man kann es versuchen…

Sönke Wortmann schafft es die Balance zwischen einem „Best Of“ der deutschen Mannschaft mit vielen Toren und dem „Making Of“, den Backstageberichten, zu halten. Viele wollten sicher immer schon wissen, wie es denn in der Kabine in der Halbzeit eines WM-Spiels zu geht – und man kann hier ziemlich sicher sein, dass da nichts gestellt ist; niemand wird ernsthaft glauben, dass Jürgen Klinsmann bei einem so wichtigen Spiel noch an Schauspielkünste zeigen will oder überhaupt daran denkt, dass eine Kamera im Raum ist. Alleine das macht „Deutschland. Ein Sommermärchen“ so authentisch und sehenswert – und alleine das ist eine große Leistung von Wortmann, es auf die Leinwand gezaubert zu haben. Zudem kommt sein Film ganz ohne Off-Stimme und fast ohne Einblendungen aus – und schafft es doch, eine Geschichte zu erzählen. Quasi die Geschichte vom „Wunder von Ber-li-n“ – das leider nur zu 90% wahr geworden ist…


Die Redaktions-Wertung:90 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.911 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum