FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die Caine war ihr Schicksal - Plakat zum Film

DIE CAINE WAR IHR SCHICKSAL

("The Caine Mutiny")
(USA, 1954)

Regie: Edward Dmytryk
Film-Länge: 125 Min.
 
"Die Caine war ihr Schicksal" auf DVD bestellen
DVD:  9.97 EUR
"Die Caine war ihr Schicksal" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.99 EUR
 


 Kino-Start:
 10.09.1954

 DVD/Blu-ray-Start:
 08.09.2011

"Die Caine war ihr Schicksal" - Handlung und Infos zum Film:


Als einer der besten seines Jahrgangs ist Fähnrich William Keith (Robert Francis) etwas enttäuscht., dass er nur auf dem heruntergekommenen Minensuchschiff "Caine" eingesetzt wird. Zudem scheint ihm der Kapitän seine hervorragenden Leistungen an der Militärakademie übel zu nehmen. Da erscheint es ihm wie eine Erleichterung, dass der Captain kurz später von seinem Kommando abberufen wird und mit Kapitänlieutenant Quegg (Humphrey Bogart) ein neuer Mann auf die Brücke kommt, der Zucht und Ordnung auf die "Caine" bringen will. Allerdings ist die Mannschaft das nicht gewöhnt. Plötzlich ist es das wichtigste an Bord, dass jedes Mitglied der Mannschaft das Hemd in der Hose trägt. Führungsoffizier Keith und Deckoffizier Steve Maryk (Van Johnson) müssen dem Kapitän regelmäßig Rechenschaft über das Fehlverhalten der Mannschaft abgeben.

Mehr und mehr wächst der Unmut gegen den neuen: Er kappt durch unachtsame Befehle das eigene Schleppseil und will es auf einen Materialfehler schieben und als eine viertel Büchse Erdbeeren in der Kombüse fehlen, lässt er die ganze Mannschaft bis auf die Knochen durchsuchen, ob auch niemand einen Nachschlüssel für den Vorratsraum habe. Funker Tom Keefer (Fred MacMurray), ein belesener Hobby-Schriftsteller, wirft die These auf, Quegg leide an Paranoia. Nach dem Militärgesetz habe man dann die Vollmacht ihn in einer Notsituation seines Kommandos zu entheben. Als die "Caine" in einem Tornado zu sinken droht, erklärt Maryk den Kapitän kurzerhand für abgesetzt und übernimmt selbst das Kommando. Dafür müssen er und Keith sich später vor einem Militärgericht verantworten. Ihnen droht die Hinrichtung...

Mit "Die Caine war ihr Schicksal" verfilmte Regisseur Edward Dmytryk einen mit dem "Pulitzer-Preis" ausgezeichneten Erfolgsroman von Herman Wouk. Auch wenn Parallelen zur berühmteren "Meuterei auf der Bounty" zu erkennen sind, in "The Caine Mutiny" ist die Person des Captains differenzierter zu betrachten. Ging es auf der "Bounty" um einen tyrannischen Kapitän, der abgesetzt wurde, um das menschenverachtende Diktat zu beenden (und damit nach dem Militärgesetz eigentlich zu Unrecht), geht es auf die "Caine" um die Frage, ob der Kapitän noch zurechnungsfähig ist und damit eine "Meuterei" zulässig,. Eine Frage, die vielleicht auch nachher im Gerichtssaal nicht abschließend geklärt wird. Mit sieben Nominierungen war der Film einer der großen Favoriten bei der "OSCAR"-Verleihung 1954. Bogart selbst, Drehbuchautor Stanley Roberts, Max Steiners Musik und der Film selbst in der Kategorie "bester Film" waren vorgeschlagen. Zur Enttäuschung gab es aber keinen Preis. Die Konkurrenz von Elia Kazans "Die Faust im Nacken" war zu stark.


Die Redaktions-Wertung:70 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 05.11.2005


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum