FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die Entdeckung des Himmels - Plakat zum Film

DIE ENTDECKUNG DES HIMMELS

("The Discovery Of Heaven")
(NL, 2001)

Regie: Jeroen Krabbe
Film-Länge: 133 Min.
 
"Die Entdeckung des Himmels" auf DVD bestellen
DVD:  42.89 EUR
  


 Kino-Start:
 19.12.2002

 DVD/Blu-ray-Start:
 15.11.2004

 Free-TV-Start:
 14.12.2006

"Die Entdeckung des Himmels" - Handlung und Infos zum Film:


Gott hat die missratene Menschheit aufgegeben und sich entschlossen, seinen mit ihrem Stellvertreter Moses geschlossenen Bund zu brechen. Um das zu ermöglichen, muss der Vertrag mit Moses, die Steintafeln mit den Zehn Geboten, von den Menschen an den Himmel zurückgegeben werden. Ein junger Engel (Viv Weatherall) wird beauftragt, das Vorhaben auszuführen. Aber er darf nicht einfach auf die Erde gehen und die Gebote zurückholen. Er braucht einen Menschen, der in der Lage ist, den Bund zu finden und bereit, ihn dem Himmel zurückzugeben. Um diesen Gesandten zu erzeugen, bedarf es aufwendiger Vorbereitungen, und weil die Zeit drängt, wird dem jungen Engel der alte Haudegen Gabriel zur Seite gestellt.

Der junge Engel erarbeitet einen genialen und gleichzeitig gnadenlosen Plan, um sein Ziel zu erreichen. Es beginnt damit, dass zwei Männer sich vermeintlich zufällig treffen. Der eine ist Onno Quist (Stephen Fry), ein exzentrischer Altphilologe und Sohn eines ehemaligen Premierministers. Der andere ist Max Delius (Greg Wise), Mathematiker und Astrophysiker. Als Sohn eines überzeugten Nazis, der nach dem Krieg als Kollaborateur hingerichtet worden war, und einer Jüdin, die Max' Vater deportieren ließ, hat Max mit einer traumatischen Familiengeschichte zu ringen, von der er sich mit einer manischen Sucht nach Frauenbekanntschaften ablenkt. Onno und Max werden Freunde.

Zusammen lernen sie die junge Musikerin Ada (Flora Montgomery) kennen und verlieben sich beide in sie. Zuerst erliegt Ada Max' vielfach erprobtem Charme. Auch für den unsteten Max beginnt mit Ada ein neuer Abschnitt in seinem Beziehungsleben. Sie ziehen zusammen. Am Todestag seines Vaters hat Max einen Zusammenbruch. Onno kann ihn davon überzeugen, dass es für Max dringend notwendig ist, sich seiner Familiengeschichte zu stellen. Begleitet von Onno sichtet Max Dokumente über seine Eltern und beschließt, den letzten Weg seiner Mutter nach Auschwitz/Birkenau nachzureisen. Durch Max' plötzliches Verschwinden wird Ada deutlich, dass sie von Max' innerer Welt immer ausgeschlossen war und es wohl auch immer sein wird. Sie verlässt ihn. Etwas später trifft sie Onno, der ihr die Geschichte von Max' Familie erklärt. Ada

entdeckt, wie hilflos Onno ist, nachdem er sich von seiner Freundin Helga getrennt hat und zieht bei Onno ein.

Max kehrt von seiner Spurensuche aus Polen zurück. Er ist nun bereit, seine Familiengeschichte zu akzeptieren und wünscht sich ein Kind, einen Enkel für seine im KZ gestorbene Mutter. Er erzählt Onno, dass er Ada um ihre Hand bitten will. Schweren Herzens muss Onno dem Freund gestehen, dass er jetzt mit Ada zusammen ist. Obwohl Max beschließt, an seiner Freundschaft zu Onno fest zu halten, bricht der Kontakt zwischen Max und Onno ab...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum