FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die wilden Kerle: Die Legende lebt - Plakat zum Film

DIE WILDEN KERLE: DIE LEGENDE LEBT

(D, 2016)

Regie: Joachim Masannek
Film-Länge: 100 Min.
 
"Die wilden Kerle: Die Legende lebt" auf DVD bestellen
DVD:  15.99 EUR
"Die wilden Kerle: Die Legende lebt" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  19.99 EUR
 


 Kino-Start:
 11.02.2016

 DVD/Blu-ray-Start:
 18.08.2016

 Pay-TV-Start:
 05.03.2017

"Die wilden Kerle: Die Legende lebt" - Handlung und Infos zum Film:


Endlich Ferien! Das heißt für Leo (Michael Sommerer), seinen jüngeren Bruder Elias (Aaron Kissiov), Finn (Bennet Meyer), Joshua (Vico Mücke), Oskar (Ron Antony Renzenbrink) und Matze (Mikke Rasch): 6 Wochen nichts als Fußball und Wilde Kerle nachspielen! In ihren T-Shirts, die sie mit selbstgemalten Kerle-Logos versehen haben, eifern sie auf der Wiese hinter dem Haus von Leo und Elias ihren Vorbildern nach, beim Spiele-Klassiker "die Kerle gegen den Dicken Michi". Bis ihr selbstgebastelter Kerle-Ball auf die Straße rollt und vor einem geheimnisvollen jungen Mann mit Augenklappe liegenbleibt, der sein zerbeultes Motorrad abbremst. Sie erkennen ihn nicht, aber es ist Marlon (Wilson Gonzalez Ochsenknecht), die Institution, ein echter Wilder Kerl! Er erzählt den Jungen, dass die Wilden Kerle tatsächlich existiert haben, dass sie Wirklichkeit sind und jemanden suchen, der in ihre Fußstapfen tritt. Er kann ihnen gerade noch in einem Lederköcher eine mysteriöse Landkarte vom Wilde-Kerle-Land übergeben, ehe Leos und Elias Mutter (Michelle Monballijn) die Jungen ins Haus ruft. Sie verbietet ihnen jeden Kontakt mit dem Mann, der aussieht wie der Albtraum jeder Mutter, und schließt den Köcher weg in den Giftschrank – anfassen verboten!

Doch die Söhne haben andere Pläne: Mit Hilfe ihres bewährten Kommunikationssystems - mit Schleudern und Steinen werden Nachrichten verschickt - vereinbaren sie ein Treffen mit den Freunden am nächsten Morgen um fünf im Wilden Bau. Dort beugen sie sich staunend über den Plan vom Wilde-Kerle-Land, mit Baumhaus, Teufelstopf und Graffiti-Burgen, in denen der Dicke Michi wohnt. Sie sehen den Fluss, die Häuser, die sie kennen, und begreifen: Sie leben mittendrin, im Wilde Kerle Land! Vom Schicksalsplatz mit der Eisdiele führt ein Weg durchs unheimliche Tor direkt dorthin. Auf ihren Fahrrädern rasen sie los, wagen sich etwas ängstlich durchs Tor und gelangen in eine immer verwunschener werdende Straße. Hier finden sie, hinter undurchdringbarem Gestrüpp, vorbei an mehreren "Achtung Lebensgefahr"-Schildern, den Bolzplatz samt Flutlichtanlage, Tribüne, Kiosk, Willis Wohnwagen und dem gigantischen Fußballtor. Es ist das Wilde-Kerle-Land, hier haben sie, ohne es zu wissen, schon immer gelebt!

Sofort fangen sie an zu bolzen, treffen Willi (Rufus Beck), den besten Trainer der Welt, und fragen ihn, ob er sie trainiert – was ihn nur sauer macht. Doch die neuen Wilden Kerle lassen sich nicht so einfach abwimmeln. Also nimmt er sie mit auf ihren Fahrrädern über die milchige Steppe zum Firmengelände des Abrissunternehmens "BIG M.", um ihnen etwas zu zeigen: In einem Käfigbolzplatz aus Stahl und Beton trainieren sieben 12- bis 15-jährige Jungen aggressiven Fußball. Es sind die Galaktischen Sieger um ihren Anführer, den Bösen Ronald (Mats Lehmann). Und genau diese unbesiegbare Mannschaft, die älter und stärker ist und einen Mann mehr auf dem Platz hat, gilt es jetzt zu schlagen! Denn als die echten Wilden Kerle damals loszogen hinter den Horizont, wollten sie ihr Land nicht schutzlos zurücklassen und schlossen einen Pakt mit dem Dicken Michi: Zehn Jahre lang ist der Teufelstopf für ihn tabu. Danach darf er das Wilde-Kerle-Land zerstören – es sei denn, es findet sich eine Mannschaft, die wild genug ist, sein Team zu besiegen.

Willi erklärt sich bereit, die Kerle zu trainieren, gleichzeitig müssen sie den völlig vermüllten Bolzplatz aufräumen. Und sie brauchen einen siebten Spieler, den sie per Casting suchen – Mädchen ausdrücklich unerwünscht! Von denen, die sich melden, ist Müller (Stella Pepper) klarer Favorit. Als sich jedoch herausstellt, dass Müller ein Mädchen ist, das sich im Zweikampf mit Leo auch noch die Position des Stürmers erkämpft, hat der die Schnauze voll und haut ab. Die Mannschaft droht zu zerbrechen. Doch das ist noch nicht alles. Die Galaktischen Sieger greifen das Baumhaus an, das Herz der Wilden Kerle. Jetzt scheint alles verloren...

Wird Leo über seinen Schatten springen und zum Team zurückkehren? Können sich die Wilden Kerle mit Trainer Willi zusammenraufen und sich für das alles entscheidende Spiel wappnen? Die Zeit läuft: In zehn Tagen ist der Teufelstopf für immer verloren! Erst als Leon (Jimi Blue Ochsenknecht), legendärer Anführer der inzwischen erwachsenen Wilden Kerle, auftaucht und von einer Mutprobe und einem Sternschnuppen funkelnden Wahnsinnsabenteuer spricht, wie sie es noch nie erlebt haben, schöpft die Mannschaft wieder Mut. Sie sind bereit, zu kämpfen und zu echten Kerlen zu werden, auch wenn das Risiko groß ist - wenn sie’s vermasseln, verlieren sie alles, was wild ist und etwas bedeutet...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.021 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum