FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Disneys große Pause - Plakat zum Film

DISNEYS GROßE PAUSE

("Recess: School's Out")
(USA, 2000)

Regie: Chuck Cheetz
Film-Länge: 95 Min.
 
"Disneys große Pause" auf DVD bestellen
DVD:  76.85 EUR
  


 Kino-Start:
 21.06.2001

 DVD/Blu-ray-Start:
 25.10.2001

 Free-TV-Start:
 18.01.2004

"Disneys große Pause" - Handlung und Infos zum Film:


Das Labor liegt abgelegen in der Wüste. Satellitenschüsseln schauen in den Himmel, Stacheldraht umzäunt das Grundstück. Wissenschaftler und Wachleute wuseln auf dem Gelände und in den mit Hightech-Geräten vollgestopften Räumen, alles läuft normal. Doch plötzlich geschieht etwas Unerwartetes: Dunkel gekleidete Männer stürmen in die Zentrale. Schnell haben die Einbrecher die Wachen ausgeschaltet, jede Menge technisches Gerät abgebaut und auf großen Lastern abtransportiert. Das Ziel ihrer Fracht: Die Grundschule in der Dritten Straße...

T.J. und seine Freunde ahnen von all dem nichts. Während der großen Pause toben sie auf dem Schulhof herum, spielen Ball und hecken Streiche aus. Es ist der letzte Schultag vor den Sommerferien, darum ist T.J. die Standpauke von Schulleiter Prickley heute auch herzlich egal: Das einfallsreiche Schlitzohr hatte all seine Schulkameraden kostenlos mit Eis versorgt, das die stets schlecht gelaunte Lehrerin Miss Finster aus der Schule schaffen wollte. Prickley hat genug von den Streichen seines Sorgenkindes, und er erteilt T.J. eine strenge Rüge.

Und doch: Übermütig und zufrieden verlassen Schüler und Lehrer die Schule. Zusammen mit seinen Freunden Gretchen, Spinelli, Vince, Mikey und Gus schlendert T.J. die Straßen entlang und schmiedet Pläne für den Sommer. Doch daraus scheint nichts zu werden: Kleinlaut gestehen die Freunde, dass sie alle den Sommer in verschiedenen Feriencamps verbringen werden. Vince will besser Baseball spielen lernen, Gretchen hat sich für ein Astronauten-Camp angemeldet, die kräftige Spinelli wird den Sommer über als Catcherin trainieren, der schmächtige Gus will in einem Militärcamp ein bisschen Drill über sich ergehen lassen, und Mikey will in einem Ferienlager für Sänger seine Stimmbänder auf Vordermann bringen - und alle werden schon morgen losfahren.

Es scheinen langweilige Sommerferien zu werden: Doch als er an seiner Schule vorbeifährt, bemerkt er etwas Seltsames: Das Dach der Turnhalle öffnet sich, und ein grüner Laserstrahl schießt in den Himmel. Das muss sich T.J. genauer ansehen. Doch ein grimmiger Mann mit Glatze verjagt den Jungen vom Schulgelände. Das hat T.J.s Neugier natürlich erst recht geweckt. Er legt sich auf die Lauer und beobachtet, was in der Schule vorgeht. Wissenschaftler haben sich ein Labor eingerichtet, ständig rollen Laster an und liefern Material und technisches Gerät. Und als es T.J. gelingt, sich auf das Schulgelände zu schleichen, wird er Zeuge eines aufregenden Experiments: Die Wissenschaftler bestrahlen einen schweren Tresor mit ihrem grünen Zeug - und bringen ihn dazu, locker in der Luft zu schweben. T.J. ist verwirrt. Er hat keine Ahnung, wozu dieses Experiment gut sein soll. Alles was er weiß ist: Die Kerle, die in der Schule vor sich hinwerkeln, haben nichts Gutes im Sinn ...

"Disneys große Pause" ist als TV-Serie entstanden - daher sollte man den Film auch eher mit entsprechenden Fernsehproduktionen als mit dem Standard klassischer "Disney"-Zeichentrickfilme messen. Die Figuren sind zeitgemäßer gezeichnet, die Handlung moderner und flott erzählt. Aber das Zuschauen macht durchweg Spaß. Man hat zwar - trotz des Namens - eigentlich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, einen "Disney-Film" zu sehen, aber immerhin einen gutgemachten Zeichentrickfilm, der rund 80 Minuten blendend unterhält.


Die Redaktions-Wertung:65 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.802 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum