FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Dogtown Boys - Plakat zum Film

DOGTOWN BOYS

("Lords Of Dogtown")
(USA, 2005)

Regie: Catherine Hardwicke
Film-Länge: 107 Min.
 
"Dogtown Boys" auf DVD bestellen
DVD:  4.99 EUR
  


 Kino-Start:
 08.09.2005

 DVD/Blu-ray-Start:
 04.04.2006

 Pay-TV-Start:
 02.07.2007

"Dogtown Boys" - Handlung und Infos zum Film:


1975 in Dogtown, dem Surferghetto von Venice, Kalifornien: Noch vor Sonnenaufgang stehlen sich Tony Alva (Victor Rasuk), Stacy Peralta (John Robinson), Jay Adams (Emile Hirsch) aus ihren Elternhäusern – das Surfboard unter dem Arm, die Skateboards unter den Füßen. Die noch menschenleeren Straßen sind ihre Rennstrecke auf dem Weg zum Pacific Ocean Park Pier, wo sie die Wellen erwarten. Hier messen sie sich jeden Morgen mit den Jungs von Skip Engblom (Heath Ledger) und Chino (Vincent Lareska), beides taffe Surfer-Veteranen, die seit Jahren den Strand von Venice fest in ihrer Hand haben.

Aber auch wenn sie der Meinung sind, die Jungen müssten sich ihre Wellen erst verdienen, zeigen die Kids den Älteren, was sie drauf haben – unerschrocken, aggressiv, großartig. Skip, der permanent unter dem Einfluss von Drogen stehende Besitzer des Zephyr- Surf-Shops, ist eine lebende Legende und sein Shop der Treffpunkt der Szene. Noch mehr als von den Wellenritten der Kids ist er von deren Fähigkeiten auf der Straße beeindruckt – wo sie lebensgefährliche Surf-Techniken mit der Kunst des Skatens verschmelzen. Ihre bis dahin nur bei Ordnungshütern und strengen Eltern auffällig gewordene Leidenschaft gerät im wahrsten Sinne des Wortes ins Rollen, als Skip die Revolution quasi in den Schoß fällt: Räder aus Urethan, die unter den Boards für eine ungeahnte Bodenhaftung sorgen und nicht nur die Jungs, die täglich im Zephyr-Shop herumhängen, schwer beeindrucken. Skip will aus ihnen ein professionelles Team machen.

Schon kurz darauf tragen Jay, Tony und eine Horde weiterer begeisterter Skater mit Stolz T-Shirts mit dem Aufdruck „Zephyr-Team“ und werden täglich unter Skips Fittiche genommen, um für kommende Wettbewerbe zu trainieren. Nur Stacy, der sich sein Taschengeld ganz straight als Kellner verdient, ist nicht dabei. „Er ist kein Pirat“, findet Skip. Jay dagegen hat sich mit seinen ständigen waghalsigen Mutproben seinen Ruf als „Pirat“ längst verdient. Dabei hat er seine eigenen Sorgen mit seiner Familie. Sein Vater hat sich gerade von seiner drogenabhängigen Mutter Philaine (Rebecca De Mornay) getrennt. Außerdem passt es ihm nicht, dass Stacy mit Tonys Schwester Kathy (Nikki Reed) anbandelt, in die er selbst verliebt ist. Er zahlt es Stacy heim und erzählt ihm vom Zephyr-Team, was Stacy erwartungsgemäß schwer kränkt.

Der erste Auftritt, den das Zephyr-Team bestreitet, ist der Bahne-Cadillac-Wettbewerb in Del Mar. Die Jungs stürmen die Veranstaltung wie Hooligans, Skip besticht die Ordnungshüter, und Jay darf als erster sein Können zeigen. Doch sein experimenteller Stil wird von der Jury gnadenlos ignoriert, weil er die verlangten Standards nicht erfüllt...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.797 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum