FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Eine vernünftige Lösung - Plakat zum Film

EINE VERNüNFTIGE LöSUNG

("enda rationella, Det")
(S, 2010)

Regie: Jörgen Bergmark
Film-Länge: 98 Min.
 
  


 Kino-Start:
 02.06.2011

 Free-TV-Start:
 04.11.2012

"Eine vernünftige Lösung" - Handlung und Infos zum Film:


Erland Fjellgren (Rolf Lassgard) ist glücklich mit seiner Frau May (Stina Ekblad) verheiratet. Er arbeitet in der Papiermühle, dem größten Arbeitgeber in der kleinen Gemeinde in Nordschweden. An einigen Abenden leiten er und May einen Gesprächskreis in der Kirchengemeinde mit dem schönen Titel: "Die Schule der Ehe", bei dem Eheleute über die Probleme in ihren Beziehungen diskutieren. Beide, Erland und May, sind der felsenfesten Überzeugung, dass Offenheit und Gesprächsbereitschaft die Heilmittel gegen das Scheitern von Beziehungen sind. Eines Nachts verlangt es Erland plötzlich nach gefrorenen Bananen, einem Gericht, das in der gemeinsamen Haushaltsführung bisher nicht vorkam.

Sven-Erik Bystedt (Claes Ljungmark) ist Erlands Arbeitskollege und Freund. Er ist ein trockener Alkoholiker, der es mit der Hilfe seines Freundes und Mentors Erland geschafft hat, seine selbstzerstörerische Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sven-Erik ist frisch verheiratet mit Karin (Pernilla August). Sie ist neu in der Gemeinde und kennt Erland und May nur aus den Beschreibungen ihres Gatten. Er bewundert beide und ist, wie sie, aktives Mitglied in der Kirchengemeinde. Karin, dagegen, ist in keiner Kirche.

An Sven-Eriks 50stem Geburtstag, den May und Karin als Überraschungsparty geplant haben, hat Erland die Rolle übernommen, Sven-Erik zu beschäftigen und abzulenken. Leider verplappert er sich und verrät alles. Sven-Erik nimmt das als Vertrauensbeweis und verrät im Gegenzug, dass es in seiner Ehe mit Karin Probleme gibt. Erland ermutigt ihn, bei der Diskussionsrunde vorstellig zu werden. Auf der Party schließlich begegnen sich Erland und Karin zum ersten Mal, eine unausgesprochene aber starke Zuneigung entwickelt sich von Beginn an.

Bei der Arbeit protegiert Erland Sven-Erik für einen Job mit viel Verantwortung, er soll die Papierschneidemaschine, eine riesige Klinge, die ganze Rollen durchtrennt, am Monitor überwachen. Der Vorarbeiter äußert starke Bedenken wegen Sven-Eriks Alkoholproblemen. Aber Erlands Fürsprache und Vertrauen überzeugen schließlich. Er bekommt den Job.

Karin und Sven-Erik besuchen die "Schule der Ehe". Erland kann seine Augen nicht von Karin lassen und Karin erwidert seine Blicke. Nach dem Treffen küssen sie sich auf dem Parkplatz und gehen, ohne ein Wort, ihrer Wege. May spürt, dass etwas nicht stimmt und stellt Erland zur Rede; dieser bestreitet alles und behauptet, alles sei wie immer. Nur kurze Zeit später intensiviert sich die Beziehung zu Karin, sie fallen im Auto übereinander her und haben wilden Sex. Auch Sven-Erik spürt die Veränderungen und wird von dunklen Vorahnungen heimgesucht.

Einige Zeit später beschließen Erland und Karin, dass sie ihre Beziehung nicht länger geheim halten können, das würde nur weiteres Öl in die Flammen ihrer Leidenschaft gießen und außerdem müssten sie ausgerechnet die Menschen anlügen, die ihnen am meisten bedeuten. Also gesteht er May, dass er mit Karin geschlafen hat. Dies sei aber rein sexuell und habe nichts mit der Liebe zu tun, die er für sie empfinde. Außerdem sei das letzte was er beabsichtige, seinen Freund Sven-Erik zu verletzen. Die Beziehung zu Karin sei ein Resultat kurzfristigen Verlangens und würde sich beizeiten von allein legen.

Karin gesteht ihre Untreue Sven-Erik, der mit stiller Verzweiflung reagiert. Erland holt alle in seinem und Mays Haus zusammen, um die Situation zu besprechen. Natürlich sind May und Sven-Erik geschockt und da, so Erland, sei es doch besser, wenn sie dieser Situation gemeinsam begegnen können. Schließlich seien sie doch alle vernünftige Erwachsene. Also muss man einen Katalog mit Verhaltensregeln beschließen, um der schwer kontrollierbaren Emotionen Herr zu werden.

Unter Erlands Führung beschließen sie, dass Karin and Sven-Erik bei ihm und May einziehen. Karin und Erland schlafen im gemeinsamen Schlafzimmer, May und Sven-Erik bekommen je ein eigenes Zimmer. Alle vier bemühen sich, dieses gruppendynamische Experiment funktionieren zu lassen. Einkaufen, Frühstück und Wäsche werden gemeinschaftlich organisiert. Sven-Erik zieht sich aber immer mehr in sich selbst zurück, er führt ein merkwürdiges Gespräch mit dem Pastor über Engel und die Macht Gottes. Dieses vermischt er mit Überlegungen, was die riesige Papierklinge wohl mit einem menschlichen Körper anrichten würde. Er bastelt eine Vorrichtung, die die Sicherungsmechanismen außer Kraft setzen würde und testet sie.

Das Leben in Erland Haus wird zunehmend unerträglicher. Die erste, die daran verzweifelt, ist May. Bei einer "Schule der Ehe" Stunde ohrfeigt sie Erland vor allen Teilnehmern. Nachdem sie gepackt und das gemeinsame Haus verlassen hat, fragt Sven-Erik, ob er bleiben kann, was Erland natürlich bejaht. Am Ende zieht Sven-Eric zu Erland und Karin ins Schlafzimmer und schläft mit ihnen im selben Bett.

Eines Nachts stiehlt sich Sven-Erik aus dem Haus. Erland und Karin sind beunruhigt und suchen nach ihm. Sie stellen fest, dass er in die Papiermühle gegangen ist. Während sie zunehmend panisch werden, setzt Sven-Erik die Sicherungsmechanismen des Papiercutters außer Kraft und zieht sich bis auf die Unterhosen aus. Erland und Karin kommen just in dem Moment in der Fabrik an, als die Klinge eine weitere Rolle Papier zerteilt. Zu ihrem Erstaunen finden sie Sven-Erik unverletzt vor. Etwas verwirrt erklärt er, dass er sich nicht das Leben nehmen kann, es aber auch nicht weiter in dieser Situation aushält. Er verabschiedet sich von Erland und Karin, die nun ganz in ihrer Zweisamkeit bleiben...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.911 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum