FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Eine zweite Chance - Plakat zum Film

EINE ZWEITE CHANCE

("Hope Floats")
(USA, 1998)

Regie: Forest Whitaker
Film-Länge: 110 Min.
 
"Eine zweite Chance" auf DVD bestellen
DVD:  6.97 EUR
  


 Kino-Start:
 07.01.1999

 DVD/Blu-ray-Start:
 03.05.2004

"Eine zweite Chance" - Handlung und Infos zum Film:


Es beginnt mit einem Paukenschlag: Die ehemalige Schönheitskönigin Birdie Pruitt (Sandra Bullock) ist als Überraschungsgast in eine dieser allnachmittäglichen US-Talkshows eingeladen, die Hans Meiser, Bärbel Schäfer und Co. gar so inspiriert haben. Dort eröffnet ihr vor den Augen der TV-Kameras ihre beste Freundin, dass sie ein Verhältnis mit ihrem Mann Bill (Michael Pare), der natürlich auch zugegen ist, hat. Sprachlos verlässt Birdie die Show und dann das gemeinsame Heim, um mit ihrer Tochter Bernice (Mae Whitman) zurück zu ihrer Mutter Ramona Calvert (Gena Rowlands) zu ziehen.

Die ist zwar froh, ihre Tochter wieder um und bei sich zu haben - Konflikte sind aber vorprogrammiert, spätestens, als Oma sich in die Erziehung von Bernice und deren Verhältnis zu ihrem Vater einmischt. Nach einem kurzen "Durchhänger" macht Birdie sich auf Arbeitssuche. Hier in ihrer Heimatstadt kennt sie jeden und jeder kennt sie - was `mal ein Vor-, `mal ein Nachteil ist. Schließlich findet sie aber eine Anstellung in einem kleinen Foto-Shop und mit ihrem Jugendschwarm Justin Matisse (Harry Connick jr.) zumindest wieder einen guten Freund...

Wer hier eine neue Romantic Comedy mit Genre-Star Sandra Bullock erwartet, wird zum Teil enttäuscht. Der Film hat zwar einen gewissen Humor - gerade in der eigentlich bitterbösen Anfangsszene - viele Szenen gehen aber zu sehr unter die Haut, als dass man sie mit verklärtem Gesicht belachen könnte. Hier zeigt sich aber auch das große Plus des Films: Sandra Bullock kann auch in dieser mehr auf Charakter angelegten Rolle überzeugen (zum Beispiel, wenn es zum Streit mit Tochter und Mutter kommt), ohne ihr Beauty-Image aber ganz zu verlassen. Mit der kleinen Mae Whitman fand man die Ideal-Besetzung der Tochter: Herrlich unbekümmert und dann wieder unverschämt neunmalklug füllt sie ihren Part aus. Ärgerlich bleibt der Schluss, wenn ... nein, wir wollen nicht zu viel verraten, nur das eine: Bryan Adams darf wieder einmal eine seiner schmachtenden Balladen präsentieren.


Die Redaktions-Wertung:55 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.064 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum