FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

El Club - Plakat zum Film

EL CLUB

("El Club")
(CL, 2015)

Regie: Pablo Larrain
Film-Länge: 98 Min.
 
"El Club" auf DVD bestellen
DVD:  17.99 EUR
  


 Kino-Start:
 05.11.2015

 DVD/Blu-ray-Start:
 15.04.2016

"El Club" - Handlung und Infos zum Film:


Ein abgelegenes Haus in einem kleinen Ort an der stürmischen chilenischen Nordküste. Padre Vidal (Alfredo Castro), Padre Ortega (Alejandro Goic), Padre Silva (Jaime Vadell) und Padre Ramírez (Alejandro Sieveking) – die vier Männer, die hier leben, sind nicht freiwillig hier. Man hat sie hierher geschickt, damit sie für die Verfehlungen aus ihrer Vergangenheit büßen, abgeschieden von der Welt und irdischer Verfolgung.

Sie scheinen nach asketischen Hausregeln zu leben, umsorgt von der gefährlich sanften Schwester Mónica (Antonia Zegers). Allzu streng wird über die Einhaltung nicht gewacht, die Alkoholvorräte sind reichlich, und der Windhund, den man sich hält, bringt bei den Rennen in der Umgebung ordentlich Geld ein. Kurz vor dem wichtigen Rennen zur regionalen Windhund-Meisterschaft durchbricht die Ankunft eines neuen Mitbewohners jäh das fragile Gleichgewicht ihrer täglichen Routine. Denn Padre Matías (Roberto Farias), den alle nur "Sandokan" nennen, bringt die Vergangenheit mit, die die Bewohner dieses Hauses längst hinter sich gelassen zu haben glaubten...

"El Club" entstand auf der Grundlage von bereits bestehendem Recherchematerial in extrem kurzer Zeit, im Juli und August 2014. Noch während Pablo Larraín, Daniel Villalobos und Guillermo Calderón das Drehbuch schrieben, lief bereits die Produktionsvorbereitung. Die Dreharbeiten dauerten wie das Schreiben dreieinhalb Wochen. Seine Weltpremiere feierte der Film im Wettbewerb der Berlinale 2015, wo er mit dem Silbernen Bä- ren: Großer Preis der Jury ausgezeichnet wurde.

Die Schauspieler kannten das Drehbuch nicht, sondern nur Szenen und Dialoge des jeweiligen Drehtages. "Die Idee war, alles in eine Form von Gegenwart, von Unmittelbarkeit zu versetzen", erzählt Pablo Larraín. "Das ist aber nicht zu verwechseln mit Improvisation. Die Schauspieler kannten die Dialoge ihrer Szenen – aber sie wussten nie genau, wer genau die anderen Figuren waren, in welche Richtung sie sich entwickeln würden und welche Rolle sie dabei zu spielen hätten."

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2021 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2021 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.281 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum