FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Elektra - Plakat zum Film

ELEKTRA

("Elektra")
(USA, 2004)

Regie: Rob Bowman
Film-Länge: 96 Min.
 
"Elektra" auf DVD bestellen
DVD:  7.45 EUR
"Elektra" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  19.88 EUR
 


 Kino-Start:
 10.03.2005

 DVD/Blu-ray-Start:
 08.10.2010

 Pay-TV-Start:
 28.05.2006

 Free-TV-Start:
 03.06.2007

"Elektra" - Handlung und Infos zum Film:


Sie ist schnell, durchtrainiert und perfekt: Elektra (Jennifer Garner) ist die beste Auftragsmörderin der Welt. Man vergleicht sie mit einem tödlichen Phantom und keine beherrscht die Kunst des Messerkampfs so wie sie. Doch als sie wieder einmal von einem ihrer Aufträge zurückkehrt, verkündet sie dem völlig verdutzen Mittelsmann McCabe (Colin Cunningham), dass sie sich aus dem Geschäft zurückziehen will. McCabe aber unterbreitet ihr ein verführerisches Angebot: Zwei Millionen Dollar soll sie dafür erhalten, noch einen letzten Job durchzuziehen. Natürlich willigt die Perfektionistin, die sich ihres außergewöhnlichen Status’ durchaus bewusst ist, schließlich ein und begibt sich, ihren Anweisungen folgend, in ein abgelegenes Ferienhaus an einem einsamen Waldsee, wo sie auf weitere Instruktionen warten soll.

Schon bald macht sie die Bekanntschaft der jungen Abby (Kirsten Prout) – als diese versucht, eine wertvolle Kette aus ihrem Haus zu stehlen. Wenig später lernt sie auch Abbys Vater Mark (Goran Visnjic) kennen, der nach seiner Tochter sucht. Den ungünstigen Vorzeichen zum Trotz willigt Elektra - zögernd ein, als Abby sie wenig später zum Weihnachtsessen in die Blockhütte ihres Vaters einlädt. Der Abend verläuft überraschend harmonisch...

Am nächsten Tag erhält Elektra endlich die lange erwarteten Anweisungen: sie soll Abby und Mark töten! Ganz der Profi, trifft Elektra ihre Vorbereitungen und macht sich bereit, ihre Zielpersonen zu eliminieren. Doch irgendetwas hält sie zurück. Sie kann sich einfach nicht dazu durchringen, die beiden umzubringen. Elektra gibt alsbald ihren Plan auf und bereitet sich darauf vor, den Ort so schnell wie möglich mit der nächsten Fähre zu verlassen. Doch noch auf dem Bootssteg überfällt sie eine "Kimagure"-Vision. Eilig hastet sie zu Marks Blockhütte zurück, bringt Vater und Tochter erst einmal in Sicherheit und nimmt den Kampf gegen mehrere schwarz gekleidete Ninja-Killer auf, die das Haus plötzlich umstellt haben. Als sich die Leichen der Auftragsmörder sprichwörtlich in Luft aufgelöst haben, drängt sie Abby und Mark, mit ihr zu fliehen. Währenddessen hält Roshi (Cary Hiroyuki Tagawa), der Anführer des Geheimbunds "Die Hand", in dessen Hauptsitz in Tokio eine Krisensitzung ab. Nach dem kläglichen Versagen der ersten Killertruppe sendet er nun Kirigi (Will Yun Lee) und seine Mörderbande aus. Nicht noch einmal will er "Treasure" für die dunkle Seite verloren sehen...

Wer oder was aber ist "Treasure"? Die Antwort erfährt Elektra, als "Die Hand" sie und ihre beiden neuen Schützlinge selbst an einem vermeintlich sicheren Ort aufspürt, nachdem ihr Mentor Stick (Terence Stamp) sie kurz zuvor mit rätselhaft zynischen Kommentaren weggeschickt hatte. Als Kirigi und seine todbringenden Schergen Tattoo (Chris Ackerman), Typhoid (Natassia Malthe), Stone (Bob Sapp) und Kinkou (Edson T. Ribeiro) sie nämlich im Wald in der Nähe von McCabes Landsitz stellen, zeigt Abby plötzlich ebenfalls übermenschliche Fähigkeiten. Abby, so findet Elektra nun sehr schnell heraus, ist die heiß umkämpfte "Treasure" das mächtige Wesen, welches das Schicksal der Menschheit bestimmt. Gerät Abby in die Hände der dunklen Seite, wird das Böse siegen. Also bringt Elektra Abby in Sicherheit – in Sticks Trainingslager, dem einzigen Ort, wo sie für Abbys Wohlergehen garantieren kann. Elektra selbst hingegen begibt sich in das Haus ihrer Kindheit. Dort, so weiß sie, muss sie sich ihren ureigenen Dämonen stellen. Und dort wird auch der alles entscheidende Kampf zwischen ihr und Kirigi stattfinden...

Gibt es eigentlich noch "Marvel"-Comics, die den Weg auf die Leinwand noch nicht gefunden haben? Wohl kaum, "Elektra" ist die nächste – eine Figur aus "Daredevil", die nach ihrem Film-Auftritt doch ihren eigenen Film bekommt. Immerhin ist das ganze durch Jennifer Garner charmant gelöst und umgesetzt und sie verleiht ihrer Elektra menschlichere Züge, als man es von Superhelden-Verfilmungen gewöhnt ist…


Die Redaktions-Wertung:40 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.907 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum