FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Emma und Marie - Je te mangerais - Plakat zum Film

EMMA UND MARIE - JE TE MANGERAIS

("Je te mangerais")
(F, 2008)

Regie: Sophie Laloy
Film-Länge: 96 Min.
 
"Emma und Marie - Je te mangerais" auf DVD bestellen
DVD:  15.96 EUR
  


 Kino-Start:
 03.12.2009

 DVD/Blu-ray-Start:
 23.02.2010

"Emma und Marie - Je te mangerais" - Handlung und Infos zum Film:


Marie(Judith Davis) ist am staatlichen Konservatorium von Lyon als Klavierschülerin angenommen worden. Da ihre Eltern ihr in der Stadt keine eigene Wohnung finanzieren können, zieht sie bei der Medizinstudentin Emma (Isild Le Besco) ein, einer alten Freundin. Emma, die das gemeinsame Dorf früh verlassen hat, wohnt seit dem Tod ihres Vaters in einem riesigen Haus mitten in der Stadt. Ihre Mutter, eine Künstlerin, ist angeblich nach New York gezogen und kümmert sich kaum um ihre Tochter.

Marie, die froh ist, der Provinz, ihren beiden Eltern und den drei Schwestern entkommen zu sein, freut sich erwartungsvoll auf das Leben als Studentin in der großen Stadt und auf die ersten erotischen Erfahrungen. Die selbstbewusste Emma allerdings entpuppt sich schon nach wenigen Tagen als bestimmende und besitzergreifende Vermieterin, die das Zusammenleben nach strengen Regeln organisiert: das Klavier hat im Wohnzimmer zu stehen, gegessen und ausgegangen wird gemeinsam und vor allem: kein Besuch von Freunden über Nacht.

Die naive Marie ist in ihrer Beziehung zu Emma hin- und hergerissen: einerseits bewundert sie die kühle und selbstbewusste Freundin und ist von ihrer geheimnisvoller Ausstrahlung fasziniert, andererseits möchte sie etwas erleben, andere Freunde treffen und hat ein Auge auf ihren Kommilitonen Sami (Johan Libereau) geworfen…

Nachdem Emma Marie auf einer Studentenparty vor aufdringlichen Männern rettet, kommt es in der Wohnung zwischen den beiden Frauen zu einem Kuss, den Marie für sich selbst völlig unerwartet erwidert. Die Aussprache über diesen Vorfall am nächsten Tag führt zu einer weiteren erotischen Situation. Marie ist von dieser Entwicklung ihrer Freundschaft überfordert, sie kann sich nicht mehr auf das Klavierüben konzentrieren. Nach einem misslungenen Vorspielen wird sie nicht zu einem Radiowettbewerb zugelassen. Ihr Wunsch, bei Emma auszuziehen, um sich der ungeklärten Situation zu entziehen, wird von ihren Eltern mit dem Hinweis auf die finanzielle Lage der Familie entkräftet. Also bleibt sie in der Wohnung, die sie – auch durch Emmas Zudringlichkeiten – mehr und mehr als bedrohlich und einengend empfindet.

Die Situation eskaliert, als Emma herausfindet, dass Marie eine Nacht mit Sami verbracht hat. Sie schließt sie in der Wohnung ein, woraufhin Marie den Meisterkurs ihres großen Vorbilds Brigitte Engerer verpasst. Im Streit darüber kommt es zu Handgreiflichkeiten und Marie zieht aus. Sie muss von nun an zwischen dem Haus ihrer Eltern auf dem Land und der Stadt pendeln. Als sich Emma schließlich bei ihr entschuldigt und ihr anbietet, zusammen mit Sami wieder bei ihr einzuziehen, gibt Marie nach. Doch Sami bekommt schnell mit, was zwischen den beiden Frauen vorgeht, und stellt Marie zur Rede. Sie muss zugeben, dass sie ihn nicht liebt. Hin- und hergerissen zwischen den Ansprüchen ihres Studiums, ihrem Wunsch nach Freiheit und Emanzipation und ihrer ambivalenten Faszination für Emma versucht Marie, sich auf ihre Abschlussprüfung vorzubereiten…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.998 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum