FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Enemy - Plakat zum Film

ENEMY

("Enemy")
(CDN/E, 2013)

Regie: Denis Villeneuve
Film-Länge: 90 Min.
 
"Enemy" auf DVD bestellen
DVD:  5.99 EUR
"Enemy" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  19.98 EUR
 


 Kino-Start:
 22.05.2014

 DVD/Blu-ray-Start:
 10.10.2014

 Free-TV-Start:
 28.06.2017

"Enemy" - Handlung und Infos zum Film:


Adam Bell (Jake Gyllenhaal) sitzt in einem exklusiven Sexclub. Wie die anderen Männer an seiner Seite beobachtet er Frauen, die explizite Dinge mit großen Spinnen anstellen. Danach sitzt er in seinem Auto, und seine Mutter hinterlässt ihm eine Nachricht auf seinem Handy. Gleichzeitig sitzt eine schwangere Frau (Sarah Gadon) in ihrer Wohnung und wartet.

Adam ist von Beruf Geschichtsprofessor am College. Er ist ein unauffälliger Typ, der sich zunehmend von seinem eigenen Leben abgekoppelt fühlt. Seinen Unterricht absolviert er ohne Lust und Leidenschaft. In seinem gesichtslosen Appartement in einem Hochhaus in Toronto, das seine wachsende Verzweiflung über eine Existenz ohne Perspektive widerspiegelt, benotet Adam die Arbeiten seiner Schüler. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit seines Daseins von animalischem Sex mit seiner Freundin Mary (Melanie Laurent). Ansonsten haben sich die beiden nicht viel zu sagen. Er herrscht Schweigen und Wortlosigkeit. Adam hat längst das Interesse an ihr verloren.

Anstatt sich mit Mary zu treffen, folgt Adam der Empfehlung eines Kollegen und leiht sich in der Videothek einen Film aus. Allein bei sich Zuhause legt er den Film ein. Zunächst sieht er sich ihn unbeteiligt an. Dann hält er inne. In einer Szene sieht Adam im Hintergrund einen Schauspieler, der etwas in ihm auslöst: Der Schauspieler sieht ihm nicht nur ähnlich; er sieht exakt so aus wie Adam. Im Abspann entziffert er den Namen des Schauspielers: Daniel Saint Claire. Adam findet heraus, dass er winzige Rollen in zwei weiteren Filmen hatte. Aber deren Studium bringt keine neuen Erkenntnisse. Einzig das erdrückende Gefühl um sich greifender Paranoia wird stärker und stärker. Dieser Schauspieler sieht nicht nur aus wie Adam und hat eine auffallend ähnliche Stimme, er trägt auch die gleiche Narbe auf der Brust. Adam weiß, dass er mehr über Daniel Saint Claire in Erfahrung bringen muss.

Schnell wachsen sich die Recherchen zur fiebrigen Obsession aus. Im Internet findet der verstörte Adam heraus, dass Daniel Saint Claire nur ein Pseudonym ist. Der Name des vermeintlichen Doppelgängers ist tatsächlich Anthony Clair. Er lebt außerhalb von Toronto, in dem von anonymen Hochhäusern dominierten Vorort Mississauga. Adam fängt an, den ihm fremden und doch so erschreckend vertrauten Mann zu beschatten. Er ist neugierig, auf eigenartige Weise erregt und elektrisiert. Bei seiner Spurensuche nimmt er Kontakt mit Helen auf, der schwangeren, aber von ihrem Mann entfremdeten Ehefrau Anthonys. Aber auch sie kann ihm keine Antworten auf seine drängenden Fragen geben. Von wachsender Verzweiflung gezeichnet, besucht Adam seine Mutter (Isabella Rossellini), eine Künstlerin, die ihren Sohn von oben herab behandelt und abkanzelt. Er erzählt ihr von dem identischen Mann und hofft darauf, sie könne Licht ins Dunkel bringen. Aber sie hält sich bedeckt und winkt ab. Adam ist allein mit sich und seiner panischen Existenzangst.

Adam trifft eine folgenschwere Entscheidung: Wenn er wirklich herausfinden will, was es mit dem Doppelgänger auf sich hat, ob er ein verlorener Zwilling ist, muss er Anthony mit seiner Existenz konfrontieren. Aber er weiß auch, dass er damit den Punkt ohne Wiederkehr überschreitet. Als er Anthony schließlich gegenüber steht, entwickelt sich ein fataler Pas de deux, in dem die beiden Männer Grenzen überschreiten und in das Leben des jeweils anderen eindringen, bis feststeht, dass am Ende dieses bizarren und tödlichen Spiels nur noch Platz für einen von ihnen sein kann. Fragt sich nur, welcher von beiden es sein wird. Adam oder Anthony, Anthony oder Adam, oder...?

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.021 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum