FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Fünf Freunde 2 - Plakat zum Film

FüNF FREUNDE 2

(D, 2012)

Regie: Mike Marzuk
Film-Länge: 85 Min.
 
"Fünf Freunde 2" auf DVD bestellen
DVD:  5.00 EUR
"Fünf Freunde 2" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.49 EUR
 


 Kino-Start:
 31.01.2013

 DVD/Blu-ray-Start:
 26.09.2013

 Free-TV-Start:
 30.12.2015

"Fünf Freunde 2" - Handlung und Infos zum Film:


Endlich Sommerferien! Die fünf Freunde George (Valeria Eisenbart), Julian (Quirin Oettl), Dick (Justus Schlingensiepen), Anne (Neele Marie Nickel) und Timmy, der Hund, machen zum ersten Mal ohne Eltern Urlaub. Als Ziel ihrer Radtour haben sie sich die Gaffelsteinfelsen in der Katzenschlucht ausgesucht, eine wildromantische und sagenumwobene Gegend. Einer alten Legende nach, so erzählen es George und Dick abends am Lagerfeuer, hat hier in der Schlucht früher ein geheimnisvoller Held und Helfer der Armen gelebt, der unter dem Namen "Die Schwarze Katze" bekannt war. Und, so munkelt man, die Schwarze Katze habe hier den größten Smaragd der Welt, das sogenannte "Grüne Auge", versteckt… Ausgerechnet an der spannendsten Stelle der Geschichte knackst es im Gebüsch. Doch es ist nicht etwa der Geist der Schwarzen Katze, sondern Hardy Kent (Kristo Ferkic), ein gleichaltriger Junge, der ganz in der Nähe wohnt und ein ziemlicher Angeber zu sein scheint: Er präsentiert sofort sein Smartphone, überreicht Dick seine Visitenkarte mit eingeprägtem Familienwappen – und braust kurz darauf auf seinem Quad davon.

Was die Freunde nicht wissen: Eigentlich ist Hardy ziemlich einsam. In der großen Villa seiner Familie ist er allein mit dem Butler und seinem Roboterhund Roby. Der Vater ist ständig auf Geschäftsreise und vertröstet Hardy an diesem Morgen einmal mehr, weil seine Geschäfte mehr Zeit in Anspruch nehmen und sich seine Rückkehr verschiebt. So fährt Hardy wieder zum Zeltlager der Freunde, die nach dem nächtlichen Gewitter den Sonnenschein genießen und Spaß beim Baden haben. Was Hardy nicht weiß: Er wird beobachtet. Die beiden Gauner Max (Stefan Konarske) und Fil (Oliver Korritke) verfolgen ihn auf dem Weg in die Katzenschlucht. Dort packen die Kinder gerade ihre Sachen für die nächste Etappe zusammen. Dick ist von Hardys starkem Quad fasziniert und willigt sofort begeistert ein, als Hardy ihm anbietet, eine Runde darauf zu drehen. Doch auf seiner rasenden Fahrt über Feldwege und Schotterpisten fangen ihn Fil und Max ab – weil Dick Hardys Jacke und Helm trägt, verwechseln sie ihn mit Hardy.

Als Dick nicht zurückkommt, machen sich die Freunde und Hardy beunruhigt auf die Suche nach ihm. Auf einem Feldweg liegt das umgestürzte Quad und der Helm – aber keine Spur von Dick! Doch glücklicherweise findet Timmy kurz darauf ein Beweisstück: Am Wegesrand liegt ein abgerissener, silberner Knopf mit Sonnensymbol. Hardy erkennt das Symbol: Es stammt vom Wanderzirkus, der seit Kurzem in der Nähe gastiert. Dicks Entführer muss also zum Zirkus gehören…

Während die Gangster Dick, den sie immer noch für Hardy halten, in ein Geheimzimmer des Eulennests, einer verlassenen Burg, verschleppen und ihm das Geheimnis des Grünen Auges zu entlocken versuchen, erforschen Anne, George, Julian und Hardy das Zirkusgelände – in der Hoffnung, die Jacke zu finden, an der ein Knopf abgerissen ist. Als Anne zwischen den Zirkusleuten zufällig am Imbisswagen steht, wird sie Zeugin einer merkwürdigen Bestellung: Fil ordert eine Pizza mit Thunfisch, Ananas, Ei, Salami und Spinat – eine Kombination, die nur einem Einzigen auf der Welt schmeckt: ihrem Bruder Dick! Sie kann die Anderen alarmieren und gemeinsam verfolgen sie Fil auf seinem altersschwachen Moped bis zum Geheimversteck.

Anne, George, Julian und Hardy kundschaften das Eulennest aus und als Max und Fil nachts schlafen, haben sie freie Bahn: Sie lassen Timmy an Dicks stinkenden Socken schnüffeln und der nimmt sofort die Fährte auf und führt sie zu einer Geheimtür. Jetzt fehlt nur noch der Schlüssel! Hardy und George seilen Julian aus dem zweiten Stock herab zum Schlafzimmer der beiden Gauner. Julian klettert durch das Fenster, schnappt sich den Schlüssel von Fils Nachttisch und kurz darauf können sie Dick endlich befreien.

Dick berichtet ihnen, was seine Entführer wollen – das Grüne Auge! Und da geht Hardy ein Licht auf: Sie wollten ihn kidnappen, weil die Schwarze Katze einer seiner Vorfahren gewesen sein soll. Er erzählt ihnen von seinem Ururururgroßvater Archibald Kent, aber von einem Lied, das laut den Gaunern zum Schatz führen soll, hat auch Hardy noch nie etwas gehört. Inzwischen graut der Morgen und die Kinder fliehen schnell aus dem Herrenhaus. Doch im Burghof ist Endstation: Denn dort steht der Anführer Rookey (Peter Lohmeyer), der gerade mit seinem Wagen angekommen und überhaupt nicht amüsiert davon ist, dass seine Gehilfen neben Hardy auch noch vier weitere Gören und einen Hund angeschleppt haben. Im Klavierzimmer verhört Rookey die Kinder. Als er Hardy brutal am Kragen packt und dabei Hardys Medaillon zu Boden fällt, öffnet es sich und spielt eine Melodie – der lang gesuchte Hinweis auf das Versteck des Grünen Auges! Mit Hilfe der Noten kommt der Oberschurke auf des Rätsels Lösung: Der Schatz muss am Gaffensteinfelsen sein…

Die Gangster fahren zusammen mit Hardy los und lassen Anne, George, Dick und Julian gefesselt zurück. Aber kurz nachdem die Luft rein ist, kommt Timmy aus seinem Versteck und beißt und zerrt so lange an Georges Fesseln, bis sie sich losmachen und auch die anderen befreien kann. Auf ihren Fahrrädern rasen sie den Entführern hinterher und folgen ihnen in das Höhlenlabyrinth beim Gaffensteinfelsen, wo Hardy aus Bonbonpapieren eine Fährte für sie gelegt hat. Doch irgendwann bemerkt Rookey Hardys Trick und legt das letzte Bonbonpapier an einer Weggabelung vor den falschen Gang. Und so ahnen die fünf Freunde gar nicht, in welcher Gefahr sie schweben, als sie den Gang betreten – denn die Schwarze Katze hat seinerzeit für unbefugte Eindringlinge gefährliche Überraschungen eingebaut... Ob die Freunde heil aus dem finsteren Höhlenlabyrinth wieder herauskommen und verhindern können, dass sich Rookey den Edelstein unter den Nagel reißt...?

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum