FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Fünf Freunde 4 - Plakat zum Film

FüNF FREUNDE 4

(D, 2014)

Regie: Mike Marzuk
Film-Länge: 95 Min.
 
"Fünf Freunde 4" auf DVD bestellen
DVD:  9.99 EUR
"Fünf Freunde 4" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  12.99 EUR
 


 Kino-Start:
 29.01.2015

 DVD/Blu-ray-Start:
 03.09.2015

 Pay-TV-Start:
 07.08.2016

 Free-TV-Start:
 11.03.2018

"Fünf Freunde 4" - Handlung und Infos zum Film:


Es ist ein großer Tag für Bernhard Kirrin (Samuel Finzi), den Vater von Julian (Quirin Oettl), Dick (Justus Schlingensiepen) und Anne (Neele Marie Nickel): Die Ausstellung "Die Wunderwelt der Pharaonen", die der Archäologe zusammen mit seiner ägyptischen Assistentin Elena (Julia Heinze) organisiert hat, steht vor der Eröffnung – und präsentiert eine Weltsensation: den Sarkophag mit der Mumie des Pharaos Ni-Hor. Julian und Dick haben aber vor allem Augen für die hübsche Elena, – was Anne und George (Valeria Eisenbart) ziemlich albern finden...

Im Museum überraschen die Freunde einen mysteriösen Kuttenträger dabei, wie er sich mit einem Messer an der Mumie zu schaffen macht. Sie können die Gestalt zwar nicht fassen, aber dafür finden sie das, was der Dieb gesucht hat: ein goldenes Amulett! Bernhard und Elena identifizieren es gleich als eines der drei "Amulette des Stiers", die der Legende nach, wenn man sie alle drei zusammenführt, den Weg zum Grab des legendären Pharaos Tutalun und seiner unermesslichen Schätze weisen.

Elena informiert den Leiter des Instituts für Altertum in Kairo, Farouk El Hadary (Mehmet Kurtulus). Sie soll das Amulett nach Ägypten zurückbringen – und Bernhard und die Kinder sind auch eingeladen!

In Kairo angekommen, erzählen Bernhard und die Kinder Farouk von ihrer Theorie, dass die anderen beiden Amulette in den Mumien der Brüder von Ni-Hor vermutet werden; eine der Mumien lagert mitsamt dem gesuchten Amulett im Institut, die andere wurde gerade von einem Privatsammler ersteigert. Als die Kinder zurück zum Hotel gehen, werden sie von dem Straßenjungen Auni (Omid Memar) angesprochen. Als sich Auni verabschiedet, stellen sie fest, dass Julians und Dicks Portemonnaies verschwunden sind ... Sie verfolgen Auni, der ihnen aber in den engen Gassen entwischt.

Zurück im Institut wartet schon die Polizei. Farouk wurde in seinem Büro niedergeschlagen, beide Amulette fehlen – und Bernhard wird verdächtigt! Bernhard, der ebenfalls einen Schlag abbekommen hat und sich an nichts erinnern kann, wird festgenommen und ins Gefängnis gebracht. Sein wenig eifriger Pflichtverteidiger Ramsi (Adnan Maral) stellt ihm drei Jahre Gefängnis in Aussicht. Den Fünf Freunden ist klar: Bernhard wurde eine Falle gestellt – denn irgendjemand ist hinter den Amuletten her! Sie versprechen Bernhard, die Amulette und damit den Beweis für seine Unschuld zu finden.

Doch plötzlich taucht Steven Taylor (Jens Atzorn) auf: Der Mann von der deutschen Botschaft hat den Auftrag, die Kinder zum Flughafen zu bringen, weil sie ohne Aufsichtsperson nicht im Ausland bleiben dürfen. Geistesgegenwärtig täuscht Anne einen Ohnmachtsanfall vor. Sie flüchten und verstecken sich bei Elena. Dort sehen sie im Fernsehen einen Bericht über den Milliardär und Antikensammler Mr. Bings (Harald Glööckler), der die Mumie mit dem dritten Amulett ersteigert hat und sie nun bei einer Party in seiner pompösen Villa präsentieren will.

Doch Steven Taylor ist den Kindern auf den Fersen. Er taucht bei Elena auf, sodass die Fünf Freunde schnell fliehen müssen. Sie können ihn nach einer spannenden Verfolgungsjagd über den Dächern Kairos abhängen und treffen auf Auni, der wiederum vor ihnen flüchtet. Diesmal aber schnappen sie ihn und verpflichten ihn, sie zu Mr. Bings zu bringen.

Auni schleust die Freunde auf einem Eselskarren in die Villa ein. Um nicht aufzufallen, verkleiden sich Julian, Dick und Auni als Kellner, Anne und George als Tänzerinnen. Spätestens als er George im Kostüm sieht, verliebt sich Auni unsterblich in sie, nutzt aber auch die Gelegenheit, die reichen Partygäste zu bestehlen.

Die Show beginnt und Mr. Bings scheucht George und Anne, die er für die Tänzerinnen hält, auf die Bühne. Sie improvisieren eine in jeder Hinsicht einmalige Tanzperformance. George bemerkt wieder einen dieser merkwürdigen Kuttenträger, und weil die Markierung fehlt, die sie zuvor an der Vitrine mit dem ausgestellten Amulett angebracht hatte, wird ihr klar, dass jemand das dritte Amulett gegen eine Kopie ausgetauscht hat...

Die Fünf Freunde verfolgen den Dieb, doch er kann entkommen. Gott sei Dank kann Auni ihm auf den letzten Metern noch das Amulett entwenden. Die Kinder und Auni werden von der Polizei aufgepickt und festgenommen. Im Polizei-Van erzählen Anne und George Auni schließlich die ganze Geschichte und dass sie die Amulette brauchen, um Bernhards Unschuld zu beweisen.

Doch die Polizisten stecken mit den mysteriösen Kuttenträgern – Mitgliedern eines Geheimbundes – unter einer Decke und übergeben ihnen das dritte Amulett, das sie Auni abgenommen haben. Die Kuttenträger wollen zum Tal, in dem sich Tutaluns Grab befindet, und den Van, in dem die Kinder eingeschlossen sind, in Brand setzen. In allerletzter Sekunde gelingt es den Fünf Freunden und Auni sich zu befreien.

Sie haben den Namen des Tals, zu dem die geheimnisvolle Gruppe möchte, verstehen können: Jabal ath Gamal. Auni kennt den Weg und organisiert Kamele für die Reise. Beim Ritt durch die Wüste werden sie jedoch von einem Mitglied des Geheimbundes beobachtet und als sie in einer alten Ruinenstadt rasten, mit einer List von ihren Kamelen weggelockt. Als sie zurückkehren sind die Tiere verschwunden und die Wasserflaschen ausgeschüttet – nun müssen sie ohne Vorräte durch die Wüste wandern. Am Ende ihrer Kräfte angelangt, sucht Timmy Hilfe und trifft schließlich auf zwei Beduinen.

Von den Beduinen aufgepäppelt, erreichen die Fünf Freunde und Auni schließlich das Tal von Jabal ath Gamal. Die Kuttenträger vollführen bereits ein seltsames Ritual. George und Julian überwältigen zwei der Wächter und stellen sich, gehüllt in deren Kutten, zu den anderen. George gelingt es, die Amulette an sich zu nehmen, aber der Anführer des Geheimbundes bemerkt den Diebstahl und befiehlt allen, die Kapuzen abzunehmen. George und Julian versuchen zu flüchten, doch der Anführer bedroht sie und nimmt ihnen die Amulette ab. Auch Anne, Dick, Auni und Timmy werden gezwungen, aus ihrem Versteck hervorzukommen. Nun gibt sich der Anführer zu erkennen: Es ist kein Unbekannter!

Der Anführer setzt die Amulette in die Einkerbungen einer Steinplatte ein, die Platte bewegt sich und gibt den Eingang zur Grabkammer von Tutalun frei. Die Kinder werden jedoch von einem Kuttenträger in einen kreisrunden Raum geführt, dessen Decke sich langsam beginnt herabzusenken und sie zu erdrücken droht...

Doch da nimmt der Kuttenträger die Kapuze ab... Erneut sind die Fünf Freunde überrascht! Der Entblößte versucht, den Kindern zu helfen, doch so schnell gibt der Anführer des Geheimbundes nicht auf. Die Lage scheint aussichtslos – werden sich die Fünf Freunde befreien können und Bernhard rechtzeitig vor der Verurteilung bewahren?

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.145 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum