FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Ghost World - Plakat zum Film

GHOST WORLD

("Ghost World")
(USA, 2000)

Regie: Terry Zwigoff
Film-Länge: 111 Min.
 
"Ghost World" auf DVD bestellen
DVD:  19.95 EUR
"Ghost World" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  12.99 EUR
 


 Kino-Start:
 18.10.2001

 DVD/Blu-ray-Start:
 13.05.2014

 Pay-TV-Start:
 23.04.2003

 Free-TV-Start:
 06.05.2005

"Ghost World" - Handlung und Infos zum Film:


Enid (Thora Birch) ist nicht wie andere Mädchen in ihrem Alter: Sie steht auf indische Musicals aus den sechziger Jahren, findet Abschlussbälle grauenhaft, ihre Mitschülerinnen oberflächlich und die netten Jungs von nebenan uninteressant. Der Welt der Erwachsenen steht sie mit einer Mischung aus Faszination und Grauen gegenüber - scheint sie doch nur aus schrägen Gestalten und kaputten Typen zu bestehen. Sie und ihre beste Freundin Rebecca (Scarlett Johansson) sind zwei Kleinstadt-Mädchen, die sich für extravagant, exzentrisch und wahnsinnig cool halten - aber selbst nicht so recht wissen, was sie nach ihrem Highschool-Abschluss mit sich und ihrem Leben anfangen sollen. In ihre Kleinstadt passen sie nicht, aufs College gehen wollen sie nicht - und so werden wie ihre Eltern wollen sie erst recht nicht.

Rebecca träumt von einer gemeinsamen Wohnung und findet bald einen Job in einem Coffee-Shop. Enid muss einen Ferienkurs in Kunst belegen, probiert zwischendurch den Punk-Look der Siebziger aus, und ihre Versuche, einen Job zu finden, scheitern kläglich. Den Rest ihrer Zeit verbringen die beiden damit, in schlecht nachgemachten Fünfziger-Jahre-Cafés rumzuhängen und den Kellner zu ärgern, unschuldige Mitmenschen zu nerven, ihren harmlosen und netten Schulfreund Josh (Brad Renfro), der an der Theke eines Selbstbedienungsladens jobbt, zu quälen oder sich über ihre wenigen sexuellen Erfahrungen auszutauschen. Aus Langeweile antworten sie auf eine Kontaktanzeige und lassen den wartenden Typen dann einfach sitzen.

Doch was als fieser Streich beginnt, ruft in Enid bald eine gewisse Faszination für ihr "Opfer" hervor: Den wesentlich älteren und seltsamen Plattensammler Seymour (Steve Buscemi). In dem exzentrischen und schlechtgekleideten Seymour, der irgendwie auch ein bisschen aus dem normalen Leben gekippt ist und sich nur noch in seiner Welt und unter seinesgleichen wohl fühlt, glaubt sie, eine verwandte Seele gefunden zu haben. Die beiden entdecken immer mehr Gemeinsamkeiten und freunden sich schließlich an. Dann versucht Enid mit viel Elan, Seymour ein Date zu besorgen, was sich allerdings als schwieriger herausstellt, als sie gedacht hatte. Als es schließlich doch noch klappt, ist es ausgerechnet die Frau, nach der Seymour mit der Kontaktanzeige gesucht hatte, die spießige Immobilienmaklerin Dana (Stacey Travis), die mit Enid offensichtlich nichts anfangen kann. Doch Enid, die sich inzwischen hoffnungslos in ihre Gedankenwelt verrannt und selbst ihre Freundin Rebecca erfolgreich vor den Kopf gestoßen hat, ist nicht bereit, Seymour so leicht aufzugeben...

Recht originell und unkonventionell kommt "Ghost World" daher - mit zwei Hauptdarstellerinnen, die perfekt in Ihre Rollen passen und einem Steve Buscemi, der in seiner Rolle aufgeht. Das Drehbuch wurde dann auch immerhin mit einer "OSCAR"-Nominierung bedacht. Etwas enttäuschend bleibt lediglich das Ende, das etwas "abgerudert" wirkt, als ob der Drehbuchautor die Story in seine Sackgasse manövriert hätte und nun dringend einen Abschluss brauchte - was den sonst eigentlich positiven Gesamteindruck leider nachhaltig verwischt.


Die Redaktions-Wertung:45 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.986 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum