FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Half Moon - Plakat zum Film

HALF MOON

("Niwe mung")
(IR/A/F, 2006)

Regie: Bahman Ghobadi
Film-Länge: 107 Min.
 
"Half Moon" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
  


 Kino-Start:
 09.08.2007

 DVD/Blu-ray-Start:
 25.01.2008

"Half Moon" - Handlung und Infos zum Film:


"Endlich ist es soweit!" Die Nachricht erreicht Kako (Allah Morad Rashtiani) völlig überraschend. Sein alter Freund Mamo (Ismail Ghaffari), einer der berühmtesten kurdischen Musiker, hat nach dem Sturz von Saddam Hussein endlich wieder eine Auftrittserlaubnis für den kurdischen Irak bekommen. Die langen Jahre, in denen die öffentliche Aufführung kurdischer Musik verboten war, sind vorbei. Voller Vorfreude auf das große Konzert funktioniert Kako kurzerhand den alten Schulbus seines Freundes zum Tourbus um und macht sich gemeinsam mit Mamo auf den Weg. Dieser hat auch seinen neun Söhnen die freudige Nachricht zukommen lassen und bereits alle nötigen Reisegenehmigungen eingeholt. Der beschwerlichen Reise Richtung Irak steht also nichts mehr im Wege.

Doch die ausgelassene Stimmung täuscht. Mamo wird von dunklen Visionen heimgesucht – immer wieder sieht er sich tot in einem Holzsarg liegen, der von einer jungen Frau durch den Schnee gezogen wird. Fest entschlossen, sich nicht von seinem Vorhaben abbringen zu lassen, ignoriert er seine Vorahnungen. Und obwohl einer seiner Söhne warnt, dass, sollte er die Reise nicht aufgeben, beim nächsten Vollmond etwas Schreckliches passiert, bleibt Mamo bei seinem Entschluss.

Er hegt sogar einen noch viel riskanteren Plan. Für seine Musik fehlt ihm eine außergewöhnliche Stimme – die einer Frau. Und nur Hesho (Hedye Tehrani) kommt dafür in Frage; eine begnadete Sängerin und Freundin aus früheren Tagen. Da es Frauen im Iran allerdings verboten ist, öffentlich als Solostimme vor einem männlichen Publikum zu singen, wurde sie zusammen mit 1334 anderen Sängerinnen in ein abgelegnes Bergdorf verbannt. Zudem hat sie keine Erlaubnis, das Land zu verlassen. Mamo fasst kurzerhand den Plan, sie in einem geheimen Versteck im Bus über die Grenze zu schmuggeln.

Damit fangen die Probleme aber erst an. Zwar entgeht Hesho bei einer Grenzkontrolle noch knapp der Verhaftung, aber bei ihren ersten Proben muss Mamo feststellen, dass sowohl ihre Stimme, als auch ihr Selbstvertrauen an der jahrelangen Unterdrückung fast zerbrochen sind. Als ein Grenzpolizist (Hassan Poorshirazi) bei einer zweiten Kontrolle dann auch noch die Instrumente seiner Söhne zerstört und Hesho entdeckt und abgeführt wird, scheint die Reise beendet zu sein.

Doch Mamo will nicht aufgeben. Von Krankheit gezeichnet und am Ende seiner Kräfte macht er sich auf den Weg zu einem alten Freund. Vielleicht kann er ihm den Auftritt doch noch ermöglichen. Zu spät - er starb in der Nacht vor ihrer Ankunft. Zudem häufen sich mit zunehmendem Mond Mamos Todesvisionen. Die Lage scheint aussichtslos. Gerade als sie beschließen umzukehren, treffen sie auf die geheimnisvolle Niwemang ("Halbmond"). Mitten im Nirgendwo landet sie plötzlich wie aus dem Nichts auf dem Dach des Busses. Sie verspricht Mamo, dass er noch am selben Abend mit seinen Söhnen auf der Bühne stehen wird…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 10.07.2007


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.585 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum