FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Hanni und Nanni 3 - Plakat zum Film

HANNI UND NANNI 3

(D, 2013)

Regie: Dagmar Seume
Film-Länge: 87 Min.
 
"Hanni und Nanni 3" auf DVD bestellen
DVD:  5.00 EUR
"Hanni und Nanni 3" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.85 EUR
 


 Kino-Start:
 09.05.2013

 DVD/Blu-ray-Start:
 10.10.2013

 Free-TV-Start:
 19.09.2015

"Hanni und Nanni 3" - Handlung und Infos zum Film:


Seltsame Dinge gehen vor in Lindenhof: Die Mädchen stecken in aufgedonnerten Kostümen und sprechen eine merkwürdige Sprache. Des Rätsels Lösung: Mademoiselle Bertoux (Katharina Thalbach) probt mit ihren Schülerinnen eine Aufführung von "Romeo und Julia". Doch während Nanni (Sophia Münster) das Theaterstück als Cellistin des Schulorchesters begleitet, macht Hanni (Jana Münster) das Lampenfieber zu schaffen und sie ist unsicher, ob sie die Rolle der verliebten Julia überhaupt spielen kann.

Und als wenn die Theaterproben nicht schon aufregend genug wären, lässt Hanni und Nanni noch etwas nicht los: Nachts ist ein unheimlicher Lärm zu hören, dem die Mädchen unbedingt auf den Grund gehen müssen. Zu später Stunde machen sie sich zu einer Erkundungstour durch das Internat auf und sehen zu ihrem Entsetzen ein "Gespenst" in einem langen Gewand, das über den Flur wandert. Just in diesem Moment treffen sie auf eine fassungslose Mademoiselle Bertoux. Die liebenswerte Französischlehrerin hatte sich ebenfalls auf "Gespensterjagd" begeben und auch die unheimliche Gestalt entdeckt! Doch weder Frau Mägerlein (Suzanne von Borsody) noch die Direktorin Frau Theobald (Hannelore Elsner) glauben die Geschichte vom Gespenst auf Lindenhof.

In der Mensa geht es währenddessen hoch her: Die Interims-Köchin Daphne (Barbara Schöneberger) sucht nach einer neuen Küchenchefin und müht sich mit den Finessen des traditionellen englischen Frühstücks ab, während die Zwillinge Küchendienst schieben müssen. Der Lindenhof erwartet nämlich englische Austauschschülerinnen. Doch aufgrund eines klitzekleinen Fehlers von Frau Mägerlein ist statt eines Mädchen-Jahrgangs eine ganze Busladung Jungs eingetroffen! Und leider denkt Lehrer Hugh Gordon (Justus von Dohnanyi) gar nicht daran, wieder abzureisen. Mademoiselle Bertoux sieht das Ganze pragmatisch, kann sie doch jetzt die männlichen Rollen des Stücks wenigstens mit Jungen besetzen. Aber auch die zickige Daniela (Nele Guderian) ist begeistert: Der Austauschschüler Clyde (Leopold Klieeisen) ist genau ihre Kragenweite und sie startet sofort eine Flirtoffensive! Doch Clyde nimmt Daniela gar nicht richtig wahr, weil er bereits ein viel interessanteres Mädchen gesichtet hat: Hanni!

Auch Hanni ist von dem jungen Engländer, der in der Theateraufführung den Romeo spielen soll, ganz angetan. Also entscheidet sie sich kurzerhand um und nimmt die Rolle der Julia doch noch an. Daniela, die sich ebenfalls um diesen Part beworben hat, passt das natürlich gar nicht. Wütend schwört sie Rache – und rauscht genau in dem Moment ins Zimmer, als Hanni ihrer Schwester von ihren Gefühlen für Clyde erzählen will. Zum Erstaunen der Zwillinge ist Daniela diesmal ungewohnt liebenswert. Sie entschuldigt sich bei Hanni und bietet ihr sogar an, mit ihr die Theater-Texte zu lernen und sie in Styling-Fragen zu beraten. Dafür hat sie auch schon erste Vorschläge parat: Hanni soll goldene Wallehaare bekommen und dazu verpasst sie ihr kurzerhand eine "Spezial"-Tönung.

Auch Hannis nächster Versuch, Nanni von ihrer Verliebtheit zu erzählen, wird jäh unterbrochen. Bevor sie Nanni erzählen kann, dass Clyde ihr Auserwählter ist, hört man vom Dachboden ein lautes Rumpeln und einen schrillen Schrei: Mademoiselle Bertoux hat sich fürchterlich erschrocken, als sie ein altes Bettlaken für das vermeintliche Gespenst gehalten hat. Bei so viel Krach des Nachts ist an Schlaf natürlich nicht zu denken und Erika schlägt spontan eine Dachboden-Party vor. Aber leider funken Frau Mägerlein und Herr Gordon dazwischen und alle sind so schnell vom Speicher verschwunden, wie sie gekommen sind. Nur die dunkle Kapuzengestalt, die ans offene Dachfenster tritt, bemerkt diesmal keiner…

Bei der Theaterprobe am nächsten Tag zettelt Lilly (Luisa Spaniel), die vorlaute Cousine der Zwillinge, eine Meuterei an, denn sie und die anderen Mädchen haben keine Lust auf die altertümlichen Tänze, die Mademoiselle Bertoux mit ihnen einstudiert. Noch turbulenter wird es, als Hauptdarstellerin Hanni eintrifft. Statt goldener Locken hat sie quietschgrüne Haare! Natürlich muss die Verursacherin des grünen Schlamassels bestraft werden und los geht eine wilde Verfolgungsjagd zwischen Hanni und Daniela. Nur eine unfreiwillige Dusche durch den Rasensprenger spült die grüne Farbe wieder aus Hannis Haaren.

In diesem ganzen Trubel fällt es Nanni plötzlich wie Schuppen von den Augen: Hanni hat sich in Clyde verliebt! Nur leider hat auch Nanni Gefallen an dem süßen Jungen gefunden. Wem kann sie sich jetzt nur anvertrauen? Und werden sich die Zwillinge nun wegen eines Jungen zerstreiten? Während ihr Hanni von nun an mit ihren Liebessorgen in den Ohren liegt, weiß Clyde nicht so genau, was er von seiner "Julia" halten soll: "Sie hat so komische Stimmungsschwankungen", beklagt er sich. Kein Wunder – hat ihm doch niemand gesagt, dass er sich in Zwillinge verguckt hat!

Cousine Lilly bekommt von Nannis Herzschmerz leider auch nichts mit, denn sie ist immer noch unzufrieden mit den Tänzen der Schulaufführung und hat deshalb beschlossen, eine eigene Choreographie mit coolen Dance Moves zu entwickeln. Um diese ungestört mit den Jungs proben zu können, hecken die Mädchen einen Plan aus: Frau Mägerlein und Mister Gordon müssen aus dem Internat weggelockt werden und dafür "organisiert" man am besten für die beiden einen gemeinsamen Kinobesuch.

Nun sollte der Theater-Aufführung zwar nichts mehr im Wege stehen, aber das Rätsel um die Kapuzen-Gestalt ist noch nicht gelöst. Als Hanni und Nanni in der Nacht das "Gespenst" im Fenster erblicken, nehmen sie allen Mut zusammen und steigen gemeinsam auf den Dachboden. Die unheimliche Gestalt entpuppt sich als ein geheimnisvoller Fremder (Konstantin Wecker), der in einer ziemlich verzwickten Lage steckt. Können die Zwillinge ihm aus der Patsche helfen? Und was hat das Ganze mit Frau Theobald zu tun...?

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 28.04.2013


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.670 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum