FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Helden - Noch kein Plakat zum Film

HELDEN

(D, 1958)

Regie: Franz Peter Wirth
Film-Länge: 100 Min.
 
  


 Kino-Start:
 20.11.1958

"Helden" - Handlung und Infos zum Film:


1885 irgendwo in Bulgarien: Die bulgarische Armee führt gerade Krieg gegen die Serben und es ergeht die Order an dei Bevölkerung, Türen und Fenster geschlossen zu halten, damit kein Soldat in ein bulgarisches Haus eindringen kann. Hauptmann Bluntschli (O.W. Fischer) gelingt dies aber doch irgendwie, schließlich steht er plötzlich im Schlafzimmer der jungen Raina Petkoff (Liselotte Pulver). Er ahnt noch nicht, was für ein Haus er sich dort ausgesucht hat. Denn Raina ist nicht nur die Tochter eines großen serbischen Generals (Kurt Kasznar), sie ist auch mit dem Leutnant Sergius Slivitzna (Jan Hendriks) verlobt - der gerade als Kriegsheld gefeiert wird, weil er seine Armee zum entscheidenden Sieg über die Serben führte. Allerdings weiß Bluntschli da ganz anderes zu berichten: Er habe einfach Glück gehabt ...

Als die beiden gerade gut ins Plaudern gekommen sind, steht auch schon eine Einheit bulgarischer Soldaten vor der Tür, die gesehen hat, wie Bluntschli in das Haus gelaufen ist. Sie durchsuchen Rainas Schlafgemacht - finden allerdings nichts. Als alle Weg sind befreit sich der Schweizer in serbischen Diensten aus der Truhe mit Rainas Unterwäsche - und verlässt das Haus wieder ... Am nächsten Tag kehren die siegreichen Soldaten, allen voran Papa Petkoff und Sergius, aus der Schlacht zurück. Raina begrüßt ihren Verlobten zwar sehr herzlich - aber irgendwie geht ihr auch der Schweizer nicht aus dem Sinn; davon ahnt allerdings nur die Frau Mama etwas. Und auch Sergius schwingt sich auf zu neuen Ufern in Form von Louka (Ellen Schwiers), einer Bediensteten der Petkoffs. Aber auch davon soll niemand etwas wissen. Richtig heikel wird es aber, als Bluntschli zurück auf den Hof kommt, weil er etwas vergessen hat - und Petkoff, der ihn noch aus dem Schlachtfeld kennt und als mathematischen Strategen schätzt, ihn bittet zu bleiben ...

Der irische Dramatiker George Bernard Shaw lieferte mit "Ein tollkühner Spaß" die Vorlage zu dieser Komödienverfilmung, in der neben einem bauernschlauen O.W. Fischer vor alle m Liselotte Pulver als naive und doch gewitzte Jungfrau zu überzeugen vermag. Und dem in Wien geborenen Fischer nimmt man den Schweizer glatt ab, so charmant wie er auf schwyzerdütsch die Dame seines Herzens betört...


Die Redaktions-Wertung:70 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum