FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Hinter dem Horizont - Das Ende ist nur der Anfang - Plakat zum Film

HINTER DEM HORIZONT - DAS ENDE IST NUR DER ANFANG

("What Dreams May Come")
(USA, 1998)

Regie: Vincent Ward
Film-Länge: 113 Min.
 
"Hinter dem Horizont - Das Ende ist nur der Anfang" auf DVD bestellen
DVD:  7.63 EUR
"Hinter dem Horizont - Das Ende ist nur der Anfang" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.99 EUR
 


 Kino-Start:
 26.11.1998

 DVD/Blu-ray-Start:
 12.02.2015

"Hinter dem Horizont - Das Ende ist nur der Anfang" - Handlung und Infos zum Film:


Es beginnt alles mit einem großen Zufall: Mit einem Ruderboot stoßen der Kinderarzt Chris Nielsen (Robin Williams) und die Malerin Annie (Annabella Sciorra) zusammen. Dass daraus einmal die Liebe des Lebens werden soll, ahnen sie beide noch nicht. Aber es kommt so: Sie heiraten bekommen zwei Kinder, Marie (Jessica Brooks) und Ian (Joshua Paddock) und sind glücklich. Das Glück wird allerdings jäh gestört, als die Kinder bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommen. Es dauert lange, bis Annie über den Tod der beiden hinwegkommt.

Zwei Jahre später kommt es allerdings zu einem noch tragischeren Ereignis im Leben der beiden: Chris will auf dem Heimweg von der Klinik noch ein paar Bilder für seine Frau abholen, als sich vor ihm ein Autounfall ereignet. Chris steigt aus und will den Verletzten helfen, als ein weiteres Auto in die Karambolage schleudert und Chris tödlich verletzt. Der wacht im Himmel wieder auf, wo sich sein alter Freund Albert (Cuba Gooding jr.) ihm als sein himmlischer Führer vorstellt. Auch ein paar andere alte Freunde, die vor ihm verstorben sind, trifft er dort. Als er hört, daß Annie sich das Leben genommen hat, ist er zunächst erfreut und glaubt, alles wird wieder gut. Doch Selbstmörder landen nicht im Himmel, sondern in der Hölle....

Ein fast schon religiöser Ansatz ist es, den der neuseeländische Regisseur Vincent Ward hier liefert. Neue Wege beschreitet er bei der Darstellung von Himmel und Hölle. Die Himmel wirkt wie ein buntes Gemälde - und richtig, Chris erwacht in der Handlung auch in einem "Bild seiner Frau" (übrigens ein Aspekt, den Regisseur Ward eigens für den Film in die Romanvorlage von Richard Matheson einbrachte). Kreiert wurden Himmel und Hölle - heutzutage schon fast selbstverständlich - übrigens in jahrelanger Kleinarbeit im Computer. Der Zuschauer muss bereit sein, sich auf diese Traumwelten in "Hinter dem Horizont" einzulassen - dann wird er auch sein Gefallen an diesem poetischen und manchmal etwas sentimentalen Film finden.


Die Redaktions-Wertung:55 %

     1 Oscar® 1999:

  • Spezialeffekte: Joel Hynek, Nicholas Brooks, Stuart Robertson, Kevin Mack

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 01.12.2005


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.670 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum