FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

House Of Wax - Plakat zum Film

HOUSE OF WAX

("House Of Wax")
(USA/AUS, 2005)

Regie: Jaume Collet-Serra
Film-Länge: 105 Min.
 
"House Of Wax" auf DVD bestellen
DVD:  9.99 EUR
"House Of Wax" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.99 EUR
 


 Kino-Start:
 02.06.2005

 DVD/Blu-ray-Start:
 23.09.2005

 Pay-TV-Start:
 12.08.2006

 Free-TV-Start:
 23.03.2008

"House Of Wax" - Handlung und Infos zum Film:


Carly (Elisha Cuthbert) Paige (Paris Hilton) und ihre Freunde sind per Auto zu einem der wichtigsten College-Football-Spiele des Jahres unterwegs und beschließen, im Freien zu übernachten, bevor sie zum Spiel fahren. Auf ihrem Zeltplatz jagt ihnen ein seltsamer Trucker einen gehörigen Schrecken ein, und Carly muss außerdem ständig zwischen ihrem Freund Wade (Jared Padalecki) und ihrem rauflustigen Bruder Nick (Chad Michael Murray) vermitteln.

Am nächsten Morgen entdecken sie, dass sich jemand an einem ihrer Wagen zu schaffen gemacht hat. Weil sie in der Einöde nicht versauern wollen, nehmen sie das Angebot eines Einheimischen an und fahren mit ihm in die einzige Stadt der Umgebung. Dort, in Ambrose, entdecken sie die Attraktion des Ortes, Trudys Wachsmuseum, in dem es erstaunlich lebensechte Wachsskulpturen zu bestaunen gibt.

Als die Freunde dem düsteren Geheimnis des Ortes auf die Spur kommen, setzen sie ihr Leben aufs Spiel, denn ein irrer Killer hat es auf sie abgesehen. Wenn ihnen die Flucht aus Ambrose nicht umgehend gelingt, werden sie bald das Wachsmuseum bereichern – als ständige Ausstellungsstücke.

"House Of Wax" ist ein Teenie-Horrorfilm mit extremer Brutalität und einigen genialen Einfällen. Jedenfalls passt da einiges nicht zusammen. Die Story ist so seicht, so einfach vorherzusehen und teilweise so dämlich ("Oh, da ist ein Killer in der Nähe, trennen wir uns..."), dass sie bestenfalls als Schocker für jüngste Teenies taugt.

Dann hat der Film wiederum wenige, aber dafür extrem brutale Gewaltszenen. Beispielsweise wenn eine Fingerkuppe abgeschnitten wird, mit der Schere in die Ferse geschnitten wird oder Paris Hilton ihr Gedächtnis verliert. Diese Szenen sind so drastisch, dass sie selbst für Erwachsene ganz schön hart sind.

Im Gegensatz dazu stehen die tollen Einfälle: Ein Haus ganz aus Wachs und dessen Zerstörung, die realistischen Figuren und der Einwachsungsprozess und seine Folgen sind wunderbar durchdachte Ideen und Schockmomente. Wenn doch alles indem Film nur so gut wäre.


Die Redaktions-Wertung:20 %

Autor/Bearbeitung: Andreas Haaß, Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.991 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum